Frage von Nici858, 41

Lohnt sich ein Minijob zwischen zwei Ausbimdungen?

Hallo,

ich schließe am 24.06 meine erste Ausbildung ab und beginne am 01.09. eine neue zweite Ausbildung.

In diesem Zeitraum bin ich arbeitslos gemeldet und erhalte Arbeitslosengeld.

Außerdem arbeite ich in diesem Zeitraum für 450 Euro (10 Stunden wöchentlich).

Lohnt sich der Minijob da ja der Verdienst auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird?

Antwort
von TimmyEF, 24

Es kommt darauf an ob dein ALG1 höher als der 450€ ist. Beim 450€ Job bekommt man ca. 420 € bar auf Tatze.

Antwort
von Jeanette33, 16

Ich finde das ein Minijob besser ist als ALG, auch wenn dir dann ggf. etwas von der Leistung gestrichen wird. 

So sammelst du weitere Arbeitserfahrung, das kann nie schaden und sieht zusätzlich auf dem Lebenslauf auch besser aus als ALG :)!

Antwort
von SiViHa72, 22

Sag mal einmal- ALG I oder ALG II?

bei I wird nicht verrechnet, bei 2 sind ca 170€ im Monat frei.

Antwort
von kevin1905, 4

Der Verdienst wird aber nicht komplett angerechnet, du hast ca 170,- € mehr in der Tasche.

Ferner bleibst du damit im Arbeitsrhythmus und tust auch was extra für die Rente.

Dun dun.

Antwort
von Pucky99, 16

Frag beim Arbeitsamt nach, ab welchen Betrag Geld angerechnet wird und arbeite dann nur soviel, wie du dazuverdienen darfst.

Antwort
von Otakujeannedark, 3

Sieht später im Lebenslauf besser aus arbeite weiter.

Antwort
von ellaluise, 6

Ich meine beim ALG1 sind 160€ anrechnungsfrei und der Rest wird voll (?) angerechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community