Frage von Melinda23, 87

Lohnt sich ein jährlicher Wechsel des Stromanbieters?

Ich habe von einem Bekannten gehört, dass er jedes Jahr den Stromanbieter wechselt und dabei einige Hundert Euro spart. Lohnt sich das wirklich so extrem? Wie sind eure Erfahrungen?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 59

ja das lohnt sich (unter umständen) wichtig ist eben nur, dass man auch die richtigen tarife wählt...

dass die meisten anbieter mit neukundenboni um sich schmeißen, egal ob energie, versicherungen oder komunikation, liegt schlicht darin, dass es die aktionäre weniger intressiert, ob lieschen müller schon seit 40 Jahren bei RWE ist, die Aktionäre wollen sehen, dass das Unternehemen möglichst viele neukunden generiert... dabei ist es dann letzten endes auch egal, ob Lischen Müller schon das 17. mal neukunde bei RWE ist, und sich zwischenzeitich immer mal wieder ein jahr von eON beliefern lässt....

lg, Anna

Antwort
von hundeliebhaber5, 63

Ich habe mal gewechselt. Lohnt sich nicht. Die Anbieter erhöhen dann die Preise während der Vertragslaufzeit.

Ich bin bei den Stadtwerken. Da zahle ich 24 Cent. Das ist ok. Und dann habe ich kein Stress, dass ich kündigen muss und einen neuen Anbieter suchen muss. 

Ich denke, kein Anbieter hat was zu verschenken. Da werden Tricks angewandt um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bei meinem Anbieter habe ich 100% Ökostrom - was will ich mehr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community