Frage von Mukadi, 134

Lohnt sich die Steuererklärung?

Hi, ich wollte mit meinem Freund die Steuererklärung machen, jetzt überlegen wir aber ob es sich überhaupt lohnt.

Er fährt mit der Bahn zur Arbeit (Handwerker), ca. 15-20km und hat ein Ticket 1000 oder 2000 (ca. 100€). Ansonsten gibt es eigentlich nichts abzusetzen, da die Firma bis auf die Socken alles stellt :) Steuerklasse I.

Weiß jemand, ob sich das lohnt oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?

LG und Danke!

Antwort
von kevin1905, 47

20 km x 0,30 € x 220 Arbeitstage = 1.320,- €.

Heißt also 320,- € zusätzliche Werbungskosten allein durch den Arbeitsweg. Reinigung der Arbeitskleidung, Kontoführungsgebühren dazu, vielleicht gibt es noch 1-2 Sonderausgaben.

Ja lohnt sich.

Antwort
von TimmyEF, 104

Es kann sich schon lohnen, da bei der Steuerklasse 1 mehr Lohnsteuer abgeführt wird als Notwendig. Such mal nach einem Online Lohnsteuer Programm oder lade Dir eine Testversion runter. Da kann man das gut berechnen

Kommentar von PatrickLassan ,

da bei der Steuerklasse 1 mehr Lohnsteuer abgeführt wird als Notwendig.

Nein, warum sollte das so sein?

Kommentar von grubenschmalz ,

So pauschal ist das totaler Quatsch.

Antwort
von ellaluise, 64

Ich würde sie machen.

Handwerker, u.U. Arbeitskleidung, (Sicherheits-)Schuhe. Fahrtkosten sowieso.

Wie sieht es aus mit Einsatzorten, ständig wechselnde Einsatzort, lange Abwesenheit, Verpflegungsmehraufwand ?

Antwort
von Darkabyss, 94

Dein Freund kann den Arbeitsweg und einige Versicherungen absetzen. Ich denke schon dass da einiges sich summiert besonders mit Steuerklasse 1.

Kommentar von kevin1905 ,

Versicherungen als Sonderausgaben geltend zu machen ist sinnfrei, wenn man im Jahr mehr als 1.900,- € für die gesetzliche Krankenversicherung (Arbeitnehmeranteil) zahlt.

Sie würden nicht berücksichtigt werden.

Antwort
von Maryjane25, 69

Steuerklasse 1 lohnt es sich definitiv, da man Versicherungen (Hausrat, Rentenversicherung etc.) Arbeitsweg usw. absetzen kann. Je nach Verdienst kommt da schon etwas zusammen und wenn es "nur" 50-100 Euro sind.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Hausrat ist absetzbar von der Steuer?

ist mir neu .......

Kommentar von Maryjane25 ,

Man kann die üblichen Versicherungen die man im Haushalt/Zuhause besitzt mit absetzen, ja. Mache ich seit Jahren so, wurde mir zu geraten und seitdem ich es mit dem Programm selbst mache, zeigt mit das Programm dies sogar an.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

was für übliche Versicherungen im Haushalt?

es sind ausschl. Lebens-/Kranken-/Unfall-/Zusatzkranken-/Berufsunfähigkeits-/Risikolebensversicherung abzugsfähig .......

von Hausrat habe ich in der Anlage VOR noch nix gelesen ....

Kommentar von Bakaroo1976 ,

Nur weil es Ihnen geraten wurde, Sie es seit Jahren so machen und es Ihnen vom Programm gezeigt wird, überzeugt mich jetzt nicht wirklich von der Richtigkeit Ihrer Aussage.

Ich kann in meine Einkommensteuererklärung auch reinschreiben, dass ich 5.000,00 Euro für meinen Urlaub ausgegeben habe. Im Zweifelsfall lächelt der Finanzbeamte darüber, ignoriert die Kosten, erlässt einen Bescheid und erwähnt darin nicht einmal, dass er meine Urlaubskosten (zu Recht) nicht berücksichtigt hat.

Zeigen Sie mir bitte die gesetzliche Begründung auf, aus der hervorgeht, dass eine (private) Hausratversicherung steuerlich geltend gemacht werden kann - dann hätten Sie mich von de Richtigkeit Ihrer Aussage überzeugt.

Antwort
von blackforestlady, 84

Es lohnt sich immer auch wenn man nur einige Hundert Euro erstattet bekommt. Man sollte dem Finanzamt nichts schenken, also ruhig machen. 

Antwort
von railan, 69

Na ja, er muss dann halt diese Aufwendungen von vielleicht 1200-1500 Euro nicht versteuern. Wie viel das ist und ob sich der Aufwand lohnt könnt ihr nur selbst rausfinden, je nachdem wie viel Steuern er bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community