Frage von Tutnix001, 75

Lohnt sich die "k" reihe der intel Prossesoren?

Ich habe mir vor einigen Tagen einen Pc zusammengestellt und wollte jetzt mal fragen inwiefern die "k" reihe der Prossesoren besser oder schlechter ist und ob sich diese lohnen.

Danke schonmal im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 37

Das K bedeutet in erster Linie die Übertaktbarkeit über einen frei wählbaren Multiplikator, dazu benötigt es aber auch ein passendes Mainboard mit Z Chipsatz, also je nach Generation aktuell Z97 oder neuer der Z170, oder bei den noch teureren Varianten wie den i7 5820k wäre es der X99 Chipsatz.

Bei manchen Modellen haben die K Versionen zudem einen höheren Basistakt als dii Non-K Versionen. Wie z.B. der beträchtliche Basistakt des i7 6700K von 4Ghz, 600mhz mehr als die Non-K Version welche sich nichtmal P/L mäßig lohnen würde, wenn man die Übertaktbarkeit außen vor lassen würde.

Je nachdem wieviel Geld du ausgeben möchtest kann es sich lohnen oder nicht.

Aber wenn du schon so eine Frage stellst, bist du dir sicher, die Komponenten richtig ausgesucht zu haben? Falls du möchtest könntest du diese Mal posten, würde mich Mal interessieren ;)

Kommentar von Tutnix001 ,

Kann ich morgen wenn ich am pc und nicht am tablet bin machen 

Kommentar von DerLappen ,
  • Da seh ich schon etwas was ich ändern würde. Bald kommt für knapp über 200€ die RX 480 von AMD raus welche fast an die Leistung der 980 ran kommen soll und wenn man Directx12 Spiele mit einbezieht würden beide vermutlich die gleiche Leistung haben, denn die 980 kann keine Asynchronen Shader, was die RX 480 beherscht und in bald erscheinenden Directx12 Spielen etwas mehr Leistung bringt, was beide Karten auf ein gleiches Niveau heben sollte, wobei natürlich die RX 480 nur fast die hälfte kosten wird und zudem auch deutlich weniger Strom ziehen soll.                                                                                                                                                                                                                Daher rate ich dir dringenst noch 1 Woche zu warten bis die RX 480 raus ist um zu schauen wie es mit der aussieht.
  • Bei der SSD gibts gleich gute Modelle für nur 55€, hier könntest etwas sparen.
  • Der Rest sieht gut aus.
Antwort
von m0rz97, 24

K steht dafür, dass die Prozessoren eine freien Multipilakator haben. Das macht sie sehr einfach zu übertakten. Mainboards mit entsprechenden Chipsätzen (bei Skylake, also iX 6YYYk Pozessoren z.B. die Z170 Boards) übertakten solche CPUs sogar automatisch.

Der Multiplikator legt die Taktzahl der Prozessors fest. Bei non-K Versionen der CPUs ist dieser fest. Man kann also den Takt nur umstellen, wenn man viel Ahnung vom Übertakten hat.

Zudem haben K-Versionen ein höheres Potenzial zum übertakten. Sie sind extra darauf ausgelegt. Die halten beim Übertakten länger durch und sind ein wenig besser abgesichert.


Warum fragst du denn? Was überlegst du? Vielleicht kann man dir genauere Tipps geben.


lg m0rz

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, Hardware, PC, 23

Die K-Modelle sind übertaktbar. Und ja, das lohnt sich, wenn man es macht.

Manche K-Modelle haben auch schon einen höheren Standardtakt als der gleichnamige Prozessor ohne K. Der i7 6700 hat Beispielsweise nen Takt von 3,4GHz, der i7 6700K 4,0GHz. Da lohnen sich die 30€ mehr auch, wenn man gar nicht übertakten will.

Antwort
von RandomPotatoe, 42

Das bedeutet das du die übertaktet kannst musst du aber nicht fürs übertaktet brauchst du einen guten kühler am besten Wasserkühlung weil es zu höheren Temperaturen kommt aber du hast auch mehr Leistung insgesamt lohnen sich k Prozessoren schon

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer & PC, 11

Also grundelgend haben die K modelle meist etwas höheren Takt und die Möglichkeit noch weiter zu übertakten. Allerdings auch nur mit passenden Mainboard mit einem Z-Chipsatz. Kaufst du mit dem K ein normales Mainboard, gibt es am Beispiel i5 6600 keinen Unterschied im Turbotakt. Hast nur 200mhz weniger Grundtakt.

Der i7 6700 zb hat 200mhz weniger Turbotakt und ganze 600mhz weniger Grundtakt. Letzteres ist aber eigentlich egal, da der Prozessor unter Last sowieso in den mx Turbotakt wechselt. Bedenke das die Angaben des maxTurbotakt sich immer auf nur eine Kernbenutzung bezieht. Hast du alle 4 Kerne in Benutzung, musst du 200mhz vom max Takt abziehen.

Alles in allem, willst du nicht übertakten, kauf einfach einen NonK und ein normales H oder B Mainboard. Die reichen völllig aus.

Antwort
von tactless, 29

Die K-Modelle haben einen offenen Multiplikator welcher das Übertakten begünstigt. Wer davon keine Ahnung hat, oder ohnehin nicht vor hat zu übertakten, der braucht den Aufpreis nicht zu zahlen und kann ein normales Modell ohne K nehmen. 

Antwort
von dermitdemhund23, 18

K-Prozessoren kannst du übertakten. Die anderen nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten