Frage von julia0501, 31

Lohnt sich der Steuerklassenwechsel innerhalb der Elternzeit?

Hallo,

mein Partner und ich heiraten im Oktober. Ich bin momentan noch in der Elternzeit, habe aber letztmalig im Juni Elterngeld erhalten (sprich mein Einkommen ist nur das gesetzl. Kindergeld ;-)). Da ich erst nächstes Jahr wieder arbeiten gehe, frage ich mich ob es Sinn macht auf Lohnsteuerklasse 3/5 zu wechseln für 2016.

Wer kann mir helfen? Vielen Dank vorab.

Antwort
von GoetheDresden, 16

Das ist eine heikle finanzielle Frage, die nur ein Steuerberater oder ein Lohnsteuerhilfe-Verein sicher beantworten kann. Übrigens: Es gibt im Internet Steuerklassen-Berechner. Dort gibt man an, was man auf das Jahr hochgerechnet ungefähr verdient (und der Partner) und dann sagt dir das Programm welche Steuerklassen-Kombination sich am besten lohnt. Diese Empfehlung ist aber nicht rechtsverbindlich. Auch dort wird dann wieder auf eine Beratung durch einen Steuerberater verwiesen.

Antwort
von Mojoi, 22

Wenn der Partner die III kriegen soll, hat er erst einmal mehr netto von brutto über.

Um so höher wird aber auch die Steuernachzahlung für 2016 sein.

Ist also nur eine aufgeschobene Steuerschuld.

Antwort
von diekuh110, 24

ohne eure gehälter zu kennen das das niemand sagen. wir wissen somit nicht, wie groß der unterschied ist. wenn du eh sehr viel weniger verdienst ist 3/5 auch wenn du arbeitest evnt sinnvoll

Kommentar von julia0501 ,

Mein Partner verdient deutlich mehr als ich. Also würde er in die Steuerkl. 3 und ich in die 5 gehen. Das ist mir einleuchtend für die Zukunft. Aber ergibt das rückwirkend für das Jahr 2016, in dem ich nur Elterngeld (Jan-Juni) erhalten habe, Nachteile? Sprich müssen wir Steuern nachzahlen?

Kommentar von diekuh110 ,

möglich ja

Kommentar von Petz1900 ,

Rückwirkend geht das natürlich nicht, sondern nur für zukünftige Monate.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community