Frage von SchafiSAMP, 115

Lohnt sich der Kauf eines Tesla Model 3?

Hi, wenn ich in ein halben Jahr ausgelernt habe und übernommen werde, bekomme ich als Einstiegsgehalt 2500 - 2800€ Brutto. Da ich mir dann ein bisschen Geld anspare bis Mitte 2018 wollte ich mir dann, so stelle ich mir das vor, ein Tesla Model 3 kaufen. Ich bin ein großer Fan der Marke, daher würde nur ein E-Auto von Tesla in frage kommen. Zu meiner Frage, wäre es vernünftig sich so ein Teures Auto zu kaufen (ca 45000€)? Und wie viel spart man überhaupt mit so ein Auto?

Antwort
von bluberryMuffin, 111

Es ist nie vernünftig, sich ein teures Auto zu kaufen. Zumal Elektroauto zZ ja nicht mal umweltfreundlicher sind als Benziner oder Diesel, denn der Strom dafür kommt zu großen Teilen von Atom- oder Kohlekraftwerken. Außerdem frage ich mich, wie du bei einem Gehalt von 2500 - 2800 Brutto 45.000 Euro bis 2018 ansparen willst. Wenn du irgendwie von dem Geld leben musst, ist das quasi unmöglich. Kaufe dir lieber ein Auto mit einem kleinen 1.0er Benzinmotor, denn die sind deutlich umweltschonender als Diesel- oder Elektroautos und auch wesentlich günstiger in der Anschaffung. Dazu kommt, dass die Akkus nicht ewig halten und wahnsinnig teuer sind.

Wenn du unbedingt ein Elektroauto willst, dann warte ab, bis sich die Industrie etwas entwickelt hat, bis die Preise fallen und die Technik fortgeschrittener ist, und du dir eine Existenz aufgebaut hast. Also so in 5 - 10 Jahren.

Antwort
von Havenari, 40

Mehr als ein Jahresgehalt für ein Auto auszugeben, ist generell unvernünftig.

Dafür, viel mehr als ein Jahresgehalt auszugeben für ein Auto, das niemand kennt und mit dem noch nie jemand gefahren ist, weil es praktisch noch gar nicht existiert (sondern erst mit dem Geld der völlig durchgeknallten "Besteller" entwickelt wird) - dafür fehlen mir die Worte.

Kommentar von gingerale93 ,

Hat aber auch Vorteile. Zumindest in Österreich fällt die Motorsteuer und Nova weg, Strom auf 100km ist sicher günstiger als der Sprit, beim Einkauf bekommt man bis zu ein paar Tausend Euro Förderung, das Auto ist leise, man hat auch vorne einen Kofferraum und in sämtlichen Städten kann man gratis parken.

Und ja, ob es wirklich umweltfreundlicher ist, darüber lässt sich streiten, aber Fakt ist, dass zumindest die konzentrierte schlechte Luft in bestimmten Städten besser wird. Außerdem glaube ich, dass sich in der Entwicklung bei Elektromotoren extrem viel tun wird, sobald sich das mal durchgesetzt hat, denn im Moment wird diese bewusst von den Ölscheichs unterdrückt!!! Alleine das wäre ein Grund, auf ein E-Auto umzusteigen.

Also wer das Geld hat und ohnehin für ein Auto soviel ausgeben will sollte es probieren. Bevor ich mir einen neuen Audi um dieses Geld kaufe entscheide ich mich definitiv für den Tesla!!!

Außerdem kostet der 3er keine 45k, sondern 35k.

Antwort
von Remo9999, 40

Wenn Du vorhast sowieso mehr als 25k auszugeben, dann lohnt es sich seht wohl einen TESLA 3 zu kaufen! Rechne mal mit ein was Du mit dem Auto an laufenden Kosten sparst!
Und der Fahrspass ist zumindest mit einem Model S unvergleichbar!

http://live-counter.com/tesla-motors/

Kommentar von ask4answer7 ,

hast du einen Tesla Model S?

Antwort
von Silenterino, 114

denke nicht das du soviel Geld bis mitte 2018 sparen kannst um dir das Auto ohne das abzubezahlen leisten kannst :D

Kommentar von SchafiSAMP ,

Habe ich auch nicht gesagt :)

Antwort
von Messkreisfehler, 115

Bei 2500 Euro brutto bleiben bei Lohnsteuerklasse 1 1627 Euro netto im Monat...

Wenn Du in nem halben Jahr ausgelernt hast und dann ein Jahr selbst dein komplettes Gehalt sparst, hast Du noch nicht mal die Hälfte vom Fahrzeugpreis zusammen...

Wieviel man mit so einem Auto spart ist leiht gesagt:

Rein gar nichts!

Dafür ist der Kaufpreis für die Autos immer noch deutlich zu hoch! Im Vergleich zu nem Benziner oder Diesel, die Du deutlich günstiger bekommst legst Du da ordentlich Kohle drauf.

Kommentar von ask4answer7 ,

dafür kostet Strom aber weniger als Benzin oder Diesel und es ist umeeltfreundlich:)

Kommentar von soga57 ,

Solange der Strom, v.a. in Deutschland, nach dem Atomausstieg hauptsächlich aus den Dreckschleudern Kohlekraftwerk kommt, ist an Elektroautos überhaupt nichts umweltfreundlich.

Kommentar von SchafiSAMP ,

Ich will mir ja nicht den gesamten Preis vom Auto zusammen sparen, sondern ab bezahlen. Einige Verschleißteile entfallen ja bei einem Elektroauto. z.B.: die komplette Kupplung, die Bremsen werden weniger belastet usw. Man muss auch 10 Jahre lang keine KFZ Steuer zahlen

Kommentar von ask4answer7 ,

und wenn man keine Kupplung hat, ist da auch kein Getriebe was kaputt gehen kann:) und man hat mehr Stauraum. Man kann sein Auto auch zu hause aufladen :)

Antwort
von kenibora, 70

Was verdienst Du denn wenn Du in einem halben Jahr ausgelernt hast? 2500-2800,--€ brutto....wo wohnst Du denn? "Komm wieder auf die Erde zurück"!

Antwort
von Variotronic, 25

Jedenfalls lohnt sich der Autopilot nicht mehr, da Tesla die Geschwindigkeit nun auf 60km/h heruntergestuft hat.

Aber ein Model S ist wirklich Hammer!

Antwort
von ThommyGunn, 50

Einen Neuwagen zu kaufen lohnt sich prinzipiell nie unter finanziellen Gesichtspunkten. Rein optisch erinnert mich es an einen Audi A5, da hab ich einen schon für 25.000€ bei einem renommierten Autohaus gefunden, für die 20.000€ Differenz kannst du lange tanken.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 56

Nein.

Und mehr als zwei Jahresnettogehälter für ein Auto klingen... äußerst unüberlegt, um es nett zu sagen...

Antwort
von Fienchen80, 31

Träum weiter. Das Auto ist zu teuer für dich.

Back erstmal kleine Brötchen. Und wenn du irgendwann mal ordentlich verdienst, dann kannst du dir wieder Gedanken um einen Tesla machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community