Frage von Florian2345, 40

Lohnt sich der Kauf dieser PA Boxen?

Hallo,

ich habe schon ein wenig Erfahrung mit Tontechnik in meiner Schule machen können und würde mir nun gern ein Paar wirklich preiswerte Lautsprecher zulegen. Für ein mischpult und die dazugehörigen Kabel habe ich mich schon entschieden. Lautsprecher: http://www.ebay.de/itm/DJ-PA-Event-Club-Verein-Partyraum-Partykeller-Beschallung...

Die Produktbeschreibung an sich hört sich schon einmal garnicht schlecht an, trifft so ziemlich meinen Geschmack. Nur macht mich der rellativ niedrige Schalldruck ein wenig stutzig! 88db ist das nicht ein wenig zu wenig? Oder was würdet ihr dazu sagen?

Danke für alle Meinungen!

Gruß Flo

Antwort
von Thorsten667, 22

Also diese Dinger in der Überschrift als PA Boxen zu bezeichnen ist schonmal der erste Witz.

Der nächste sind dann die Teile selber ;-)

Nach sowas schaut wirklich niemand der auch nur einen Hauch Ahnung von Tontechnik hat - die Bemerkung scheint dann auch eher ein Witz zu sein.

Dann soll es um preiswerte Lautsprecher gehen - aber selbst diesen niedrigen Preis sind die verlinkten Dinger NICHT wert!

Richtig bemerkt hast du die komischen Angaben zum Schalldruck.

88dB MAXIMALER Schalldruck? Also das ist noch der beste Witz der ganzen Produktbeschreibung. 88dB bei 1W/1m wäre für jeden RICHTIGEN PA Lautsprecher schon ein Armutszeugnis - wobei da natürlich der Wert mit zunehmender Leistung höher wird.

Geht also weder laut noch schmerzfrei klingend!

Für welchen Einsatzbereich werden denn überhaupt Lautsprecher gesucht?

Und sorry für meine sarkastische und vielleicht gemeine Antwort - aber ich kriege immer ne Krise wenn jemand sich son Schrott kaufen will. Es gibt einfach schon genug Nullchecker die auf sowas reinfallen und sich dann noch Berge solcher "Kann-Nix-Kübel" kombiniert mit mehreren "Möchtegern-Endstufen" anschaffen. Im Endeffekt haben die dann eine Gesamtsumme verbraten für die es schon viel besseres Equipment gegeben hätte...

Antwort
von ronnyarmin, 37

Wer die Belastbarkeit einer Box als Leistung bezeichnet, und diese von beiden Boxen addiert, um ein möglichst hohes Ergebnis zu erhalten, hat keine wahren Vorzüge vorzuweisen.

Was gefällt dir an der Beschreibung? Da steht doch nur Blabla drin.

- Stabil, ideal, usw. Das sagt nichts aus.

- Hochleistungstieftöner: Was soll das sein? Gibts auch Tiefleistungstieftöner?

- Horn-Mitteltöner für weiche Mitten. Piezos klingen nicht weich. Sie klingen schrill und schmerzen bei hohen Lautstärken in den Ohren (mir zumindest). Mit den Teilen kannst du vielleicht Lärm machen, aber da kommt keine Musik raus.

Der Vorteil der Internetbestellung ist, dass du die Dinger ausprobieren und zurückschicken kannst. Die Versandkosten zahlst du aber selber. Ob sich der Versuch lohnt? Ich denke nicht.

Kommentar von Florian2345 ,

Nun mit Beschreibung habe ich nicht die äußeren Eigenschaften gemeint, sondern die Technischen Daten. (z.B: 20hz bis 20000 hz)

Hättest du irgendwelche Alternativen die nicht über 100€ Kosten?

Kommentar von ronnyarmin ,

Auf die technischen Daten würde ich mich nicht verlassen, da kann man irgendwas reinschreiben. Ich bezweifel, dass ein 20cm-Lautsprecher bis runter zu 20Hz spielt.

Alternativen kenne ich leider keine, da werden dir hoffentlich Andere weiterhelfen können. Ich sehe nur, dass die Boxen aus dem link ihr weniges Geld nicht wert sind.

Antwort
von hoermirzu, 12

Thorsten und ronyarmin, sagen schon fast alles, was es dazu zu sagen gibt. Billig klingt sicher auch billig. Besser Du stellst alte HiFi-Boxen, vom Flohmarkt in Deinen Partykeller. Es gibt viele Menschen, die übergroße Lautsprecher nicht neben dem schicken Flachbildschirm haben wollen.

Wenn es denn PA-Boxen sein sollen, schau Dich nicht bei Beutelschneidern um! Blättere einfach in den Onlinekatalogen von Music Store Professional, Thomann, Kirstein, .... Die günstigsten Produkte da, übertreffen den eBay-Schrott in Qualität um Längen, ohne überteuert zu sein.

Antwort
von WalterLutz, 18

Zu einem ordentlichen Lautsprecher gehören die Angaben des Schalldrucks (gemessen bei 1W in 1m Abstand), die Maximalleistung der Chassis, wobei man für die Hochtöner meist keine Angaben findet. Aber dran denken: Diese halten meist nur höchstens 1/10 der Leistung des Tieftonlautsprechers aus!
Die Angabe des Frequenzgangs gehört auch dazu, möglichst auch Klirrfaktor und Intermodulationsverzerrungen.

Übrigens jede Verdoppelung (!) der Verstärkerleistung ergibt 3dB mehr Schalldruck. Um also mit einer alten BOSE-Box 402 konkurrieren zu können, die bei 1W einen Schalldruck von 100dB in 1m Abstand aufweist, müßte man schon 16 Watt Verstärkerleistung aufbringen, um den annähernd gleichen Schalldruck mit der Billigbox zu erzeugen. Die BOSE.Box hält aber 120W Leistung aus (pink noise), was ca. 120dBA entspricht. Man müßte der Billigbox etwa 10kW (!!!) Verstärkerleistung anbieten, um den gleichen Schalldruck zu erzeugen! Das hält die Spule des Tieftöners nicht mal eine Millisekunde aus!

Zusammengefaßt: Verstärkerleistung und Wirkungsgrad einer Box gehören untrennbar zusammen. Je besser der Wirkungsgrad, desto lauter ist die Box bei gleicher Verstärkerleistung. Und man will ja nicht die Box heizen, sondern Schalldruck erzeugen. Kleinleistungsverstärker sind außerdem zu günstigen Preisen erhältlich. Das Geld sollte man in die Lautsprecher investieren.

Zusatzfrage: Warum sind die meisten heutigen Pop-CDs so höhenlastig? Ganz einfach: Weil die meisten Hochtöner in DJ-Boxen kaputt sind, weil sie die Lautstärken nicht aushielten. Dem Verstärker ist egal, welche Frequenzen er bei Nennleitung verstärkt! Und wenn das Frequnzspektrum in den Höhen einmal zu hoch gezogen wurde - oder der DJ hat mal eine richtige Rückkopplung gemacht - dann sind die Hochtöner in den ewigen Jagdgründen. Also verlangen die DJs höhenlastige CDs, damit die Mitteltöner - zwar verzerrt - aber immerhin den Rest von Hochton noch bringen. Ich stehe auf dem Standpunkt, eine normale Frequenzverteilung ist zu bevorzugen (nach DIN45753). Jegliche Korrekturen der Signal haben am Verstärker zu erfolgen (je nach Leistung der Hochtöner!).

Antwort
von tonmeisterlein, 19

Ich bin wahrscheinlich etwas spät dran, aber zuerst sollten wir hier ein paar Dinge klären:

Zunächst muss mal differenziert werden - PA oder Gesangsanlage. DJ Anwendung? Das in der Frage genannte scheint keines von alle dem zu sein. Das ist eher ein Spielzeug für den Partykeller.

Für was genau soll denn die "Anlage" verwendet werden? Die Art der Beschallung ist essentiell für die Auswahl der Hardware. Was soll alles wiedergegeben werden? Eine komplette Band oder "nur" Gesang? Musik aus der Konserve oder vielleicht ein Redner? Soll es nur eine Spielerei sein, oder soll das System ernsthaft benutzt werden. Danach wird ausgewählt, ob es eine aktive Lösung mit Satelliten sein soll oder zwei aktive Lautsprecher mit extra Basswürfel. Oder doch besser etwas passives mit Endstufen Rack? Linearray geflogen oder gestacked? Hier kann nur Probehören und Beratung im Fachhandel Abhilfe schaffen.

Mit minimalem Budget würde ich auf jeden Fall eine gebrauchte Lösung bevorzugen. Ich denke mal aus der Frage herauslesen zu können, dass eine gebrauchte HK Lucas dein Ding sein dürfte. Die gibt es schon für 500€, wenn der optische Zustand nicht so wichtig ist.

Noch was zum Thema Mischpult: auch hier würde ich mich als Laie eingehend beraten lassen, bevor sich dann bei der Veranstaltung Frust breit macht. Hier gibt es mittlerweile tolle digitale Lösungen die für relativ wenig Geld top Leistung bringen und gut zu bedienen sind.

Gruß

Tonmeisterlein

Antwort
von Monster1965, 40

Würde ich auf keinen Fall kaufen. Die Boxen sind nicht mal die 60€ wert, die sie kosten, obwohl das schon wirklich sehr wenig ist.

Ja, wirklich stark/laut sind die nicht und besonders die Qualität lässt stark zu wünschen übrig. Da ärgerst du dich nachher nur, wenn du so ein Schrott kaufst.

Jetzt kommt die schlechte Nachricht: Für eine brauchbare PA-Anlage zahlst du mindestens 500€. Und ich vermute mal, dass das nicht in deinem Preisrahmen liegt. Aber darunter gibt es leider wirklich nur Mist, der sein Geld wirklich nicht wert ist. Kauf für das Geld lieber eine gute HiFi-Anlage. Da ist der Sound sogar wirklich besser, als mit PA-Boxen und da gibt es auch schon gute Modelle für weit weniger Geld.

Kommentar von vierfarbeimer ,

Eine gute HIFI Anlage für 60 € gibt es genauso wenig wie eine brauchbare PA Box. Bei so einem geringen Budget muss man sich zwingend nach Gebrauchtware umschauen.

Kommentar von Monster1965 ,

Ne, für 60 gibts da auch nichts. Aber immerhin muss man das Budget nicht ver-10-fachen, bis man bei was gescheitem ist.

Kommentar von Florian2345 ,

Hättest du da einige Alternativen?

Kommentar von Monster1965 ,

Sorry, da bin ich nicht so auf dem Laufenden.

Antwort
von sr710815, 9

nein. Maximalleistung deutet auf PMPO Peak Leistung hin, wir werben nicht mit solchen Werten, sondern mit ehrlichen RMS Angaben, die auch dauerhaft über 2 Stunden an der Box anliegen.

6 Ohm sind auch ulkig. Übliche PA Boxen haben 8 Ohm. Zudem fehlt eine Endstufe.

Pomona oder Klemmbuchsen sind absolut unüblich für PA Boxen. Hier setzt man auf verriegelbare, berührungssichere Speakon Buchsen.

Sonst würde ich den Verkäufer anschreiben & ihn abmahnen. Maximalleistung dürfte 4 x so hoch sein wie die RMS Angaben, nach denen sich auch die Leistungen bemessen lassen, um passende Amps auszuwählen

Ich gehe eher von 50 Watt RMS aus bei 6 Ohm, so daß man max einen Amp mit 2 x 100 Watt an 4 Ohm nehmen könnte.

Antwort
von Kackbrezel2014, 32

Nein! Ich habe die selbst mal gehört, sie klingen schrecklich. Wenig Bass, schrille, quiekende Höhen und sehr wenig Lautstärke.

Kommentar von Florian2345 ,

Komme ich wieder zu meinen oben genannten Bedenken...

Kommentar von tonmeisterlein ,

Naja, die Aussage ist ja nun nicht unbedingt zielführend. Mit etwas Nichtwissen bringt man auch eine Top-PA zum Quieken. 

Kommentar von Kackbrezel2014 ,

Das stimmt allerdings, alleine schon wenn man einen schlechten verstärker nimmt (z.B. Skytech)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community