Frage von all1gataZ, 12

Lohnt sich der A1 Führerschein wirklich?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob sich der A1 Führerschein lohnt. Ich bin früher oft Motocross gefahren und deshalb ist es für mich nicht neu. Ich mache gerade den Mofa Führerschein, da ich mich mal wieder dran gewöhnen will. Ich werde auch bald 15. Den A2 Führerschein möchte ich aber aufjeden Fall machen. Was mir sorgen macht: Wenn ich den A1 machen würde und ich mir dann eine Supermoto kauf und ich dann eigentlich schon gleich danach mit dem A2 anfangen kann müsste ich ja zuerst wieder die 125er verkaufen und dann mir eine 450er Supermoto zu kaufen. Also lohnt sich in diesem Fall der A1 oder nicht? Oder könnte man den A1 machen sich eine 450er kaufen die auf 15 PS drosseln und dann wenn man den A2 hat die Drossel entfernen? (Ist in meinen Augen ziemlich blöd)

Danke für hilfreiche Antworten!

Antwort
von Antitroll1234, 12

A2 kannst Du eh erst mit 18 erwerben.

Mach also jetzt mit 16 Klasse A1 und sammle Erfahrungen mit einem entsprechenden Kleinkraftrad, dann nach 2 Jahren kannst Du nur durch eine Fahrprüfung und einigen Übungsfahrten in der Fahrschule Klasse A2 erwerben und das Kleinkraftrad nach den zwei Jahren verkaufen und ein der Klasse A2 entsprechendes Kraftrad kaufen.

Oder könnte man den A1 machen sich eine 450er kaufen die auf 15 PS drosseln

Nein Klasse A1 ist nicht nur auf 11 kw beschränkt, sondern neben dem Leistungsgewicht von 0,1kw/kg) auch auf einen Hubraum von max. 125ccm.

Kommentar von all1gataZ ,

Ok danke für deine Antwort! :)

Antwort
von derhandkuss, 10
  • Ein Zweirad mit 450 cm³ Hubraum kannst Du keinesfalls mit der Klasse A1 fahren. Denn Du darfst nur Zweiräder mit einem Hubraum bis 125 cm³ fahren.
  • Die Klasse A1 lohnt sich meiner Meinung nach (dennoch) aus 2 Gründen: Einerseits bist Du später eher aus der Probezeit raus. Andererseits steigst Du später in der Versicherung bei der Klasse A2 nicht mehr als Fahranfänger ein, wenn Du Dein Leichtkraftrad (Klasse A1)  auf Deinen Namen zulässt.
Kommentar von all1gataZ ,

Danke für deine Antwort! :)

Antwort
von ginatilan, 8

Hallo

es gibt fünf Vorteile wenn du den A1 schon hast bevor du den B machen willst

1. du musst nur 6 Doppelstunden Theorieunterricht machen anstatt 12 Doppelstunden (die 2 Stunden Zusatzstoff bleiben aber )

2. du bekommst bei der theoretischen Prüfung nur einen Fragebogen mit 20 Fragen vorgelegt anstatt einen Fragebogen mit 30 Fragen.

3. deine Probezeit für das Auto beginnt schon ab Erhalt des A1, du bist also im günstigsten Fall schon aus der Probezeit wenn du dein B Führerschein ausgehändigt bekommst.

4. um A2 zu bekommen, brauchst du nach 2 Jahren A1 lediglich eine praktische Prüfung zu machen, also ist das auch um einiges billiger

5. wenn du ein Auto mit 18 Jahren versicherst wirst du nicht mehr als Fahranfänger eingestuft und bezahlst weniger Prämie, somit hast du die Kosten des A1 wieder reingeholt

und du bist ab 16 schon ohne Geschwindigkeitsbeschränkung mobil unterwegs, die Dinger schaffen ca. 110-130km/h

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten