Frage von DerWarmduscher, 46

Lohnt sich Amerika als Austauschsjahr?

Heute wurde uns in der Schule mitgeteilt, dass wir nach der 9. Klasse die Möglichkeit haben, ein Austauschsjahr zu haben. Dazu wurde beiläufig erwähnt, dass dies bis zu 6 Monate gehen kann und das Land frei gewählt werden darf. Wahrscheinlich gibt es da ein Bündel voll Ländern, welche nicht zur Wahl stehen, jedoch nehme ich stark an, dass Amerika definitiv dazugehört. Genauere Informationen bekomme ich nächste Woche am Informationsabend.

Nun stellt sich mir die Frage, wie man das ganze finanzieren soll. Daher ich annehme, dass das Ganze ein Stück was kostet, frage ich mich, wie man sowas finanzieren sollte. Ich mute es meinen Eltern nicht komplett an, dass sie Hin-, & Rückflug oder dergleichen komplett zahlen wollen oder können. Daher es ja auch meine Reise ist, will ich mich da natürlich auch engagieren und Geld mit beilegen, sodass ein Großteil aus meiner Tasche kommt, oder zumindest die Hälfte. Einen Beruf als Zeitungsjunge kann ich mir durchaus vorstellen, doch ob das genug ist. Gibt es auch andere Berufe, die man als 14-jähriger erledigen könnte?

Wie habt ihr es euch finanziert?

Hattet ihr ein Austauschsjahr? Wo? Wie war es? Wie lange?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stufix2000, 16

Hi DerWarmduscher,

ein Austauschjahr in die USA, wenn es nicht von der Schule organisiert wir, kostet dich und deine Eltern immer 8000€ +

Wenn es kein echter Austausch ist, also dass dich ein US Schüler besucht und du im Gegenzug dort bist, braucht es immer ein Visum und eine Organisation, die das Visum  sponsert. Das ist alles sehr kostspielig.

Das wirst du kaum mit Nebenjobs für 14jährige finanziert bekommen.

Eine Möglichkeit sind Stipendien. Informiere dich darüber im Web und bei den Organisationen.  

Kommentar von DerWarmduscher ,

Danke, für Deine Antwort. Werde mich darüber erkundigen.

Kommentar von stufix2000 ,

Danke für den Stern*

Antwort
von softie1962, 21

Du hast von mir erst mal einen Daumen hoch bekommen dafür, dass du das nicht als selbstverständlich ansiehst, dass deine Eltern alles bezahlen.

Zeitung austragen kannst du auf jeden fall machen, Werbeblättchen lohnen sich auch. Rasenmähen beim Nachbarn oder Bekannten bringt auch Geld, kleine Dienste übernehmen für Senioren ist auch möglich und falls du in einem Fach besonders gut bist könnte es Sinn machen jüngeren Nachhilfe zu geben. Letzteres ist für beide Seiten positiv, ein Schüler fühlt sich wohler wenn ihm ein anderer Schüler Nachhilfe gibt und du wiederholst und festigst deine Kenntnisse und verdienst natürlich Geld.

Wichtig bei dem ganzen Jobs ist natürlich dass deine schulischen Leistungen und deine sozialen Kontakte nicht darunter leiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten