lohnt es sich zurück zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So verlockend Drogen in so einer Situation auch sein mögen und ein Paar dir vielleicht nen Kick geben , andere machen das Gegenteil und du wünschst dir einfach nur von dem Trip runterzukommen und normal weiterzuleben ... auch wenn es grad vielleicht hoffnungslos erscheint , wenn du Drogen nimmst , wird dich früher oder später jemand in den Entzug stecken und dann geht es dir erst so richtig besch**sen und danach ein ordentliches Leben zurückzubekommen ist hart ...
Gehe lieber bunjee jumping , da kriegst du genauso einen Kick und kannst kurz aus der Realität flüchten... unternehme Dinge , die für dich dein Leben ausmachen , was du gerne tust / getan hast in deiner Kindheit zum Beispiel... erinner dich an alte Zeiten und was in der Zukunft noch kommen kann , mache dir eine Liste mit all den Dingen , die du erleben / erreichen willst ( außer Drogen !) und dann fang an diese Liste abzuarbeiten...

Ich habe meine Drogenphase hinter mir und tatsächlich lebst du am Anfang wie in einer anderen Welt , aber Drogen wirken nur kurzfristig und mit jedem Trip verändert sich die Wirkung , irgendwann hast du verfolgungsangst und all den Kram , sowas wünsche ich keinem anderen !
Wenn du aus deiner jetztigen Lage flüchten willst , dann nimm dir Urlaub und verreise , mach etwas , was du dir schon lange wünscht und Lenke dich ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GelbesBlau
25.09.2016, 21:07

naja, alkoholiker binn ich ja quasi schon, verfolgungswanh und soziale ängste/depressionen hab ich auch schon seit geraumer zeit, ehm verreisen tuh ich in par Monate alles schon geplant unbezahlter Urlaub, eine fahrt ans Nordkapp für 2 Monate. An meine Kindheit kann ich mich leider kaum erinnern und ich wüsste auch nichts was ich gerne gemacht hätte ausser feuer.....

0
Kommentar von JanaKraft
25.09.2016, 21:07

Wenn man Glück hat, ist bei jedem anders ... manchmal wechselt das schlagartig

0

kauf dir einen hippiebus und kurv damit ein bisschen durch die welt. am besten hinterwäldlerstaaten meiden. nachher wirst du wegen einem bisschen weed noch jahrelang weggesperrt.

von opiaten würde ich an deiner stelle die finger lassen. du klingst als wärst du da sehr abhängigkeitsgefährdet.

über halluzinogene würde ich mich an deiner stelle noch einmal richtig gut informieren und vorbereiten. und zwar bevor du was nimmst. sonst könnte das nach hinten los gehen. wenn aber alles passt (set und setting, tripsitter,...) kannst du das mal machen, vielleicht bringt es dich in deinem leben sogar weiter.

zuhause rum liegen und mit einer angenehmen dröhnung die decke anstarren und das leben geniessen ist kurzfristig zwar verlockend, ich würds aus gründen der abhängigkeit aber unterlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bereise die Welt, sieh dir schöne Orte an... Die Natur, Städte, lerne Menschen kennen und Mentalitäten... Das ist das Leben.
Überlege dir diesen Schritt gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zerstöre nicht dein Leben! Versuche erstmal etwas zu finden was dir Spaß macht. Vielleicht auf deinem Motorrad einfach ein paar Trips machen und dich vom Alltag erholen. Mit Drogen wirst du nur alles zerstören was du hast und dann hast du es schwer eine vernünftige Partnerin zu finden. Pass auf dich auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GelbesBlau
25.09.2016, 20:18

naja was denkst du wesshalb ich ein motorrad habe?

0

Das wäre mein Traum haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immerhin hast du noch keine Yacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GelbesBlau
25.09.2016, 20:13

ich wohne auch nicht am Meer desshalb lohnt sich das auch nicht... 

0

Bin neu hier....Hast du deinen Traum geträumt   ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?