Lohnt es sich Windows 10 zu instalieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Microsoft ihr neues Distributionsmodell durchzieht, kommt man um Windows 10 sowieso nicht herum.

Der Support für ältere OS´ wird nach und nach geringer, und die Methode "Ich warte auf die übernächste Generation" bringt vorerst nichts, weil Microsoft Windows 10 als Plattform weiterentwickeln will.

Hinzu kommt, daß viele Programme einschließlich vieler Spiele relativ schnell und umfassend auf die neue Software setzen werden, da insbesondere mit DirectX12 viel alter Legacy-Ballast abgeworfen werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde es Sinn bei Win 10 machen? Bzw. kann ich mit einem Stick Win 8.1 wieder herstellen, wenn mir Win 10 nicht gefällt?

Vor dem Upgrade einfach ein Backup machen und deinen Produkt Key (sofern nicht extern erworben) von Windows 8.1 auslesen. Damit kannst du jederzeit Windows 8.1 neu aufsetzen. Alternativ dein PC auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Bezüglich Windows 10. Bis auf die Spy-Features bin ich sehr mit Windows 10 zufrieden und nutze es mittlerweile mit Ausnahme von zwei auf all meinen Geräten. Das neue Startmenü ein eine tolle Kombo aus dem altbekannten und dem seit Windows 8 implementierten Startscreen. 

Im ganzes ist vieles einfacher geworden. Programme können einfach organisiert werden, Windows überwacht die Partitionen und wenn nötig, werden diese gleich defragmentiert. Der Bord eigene Music und Video-Player sind einfach klasse. Der Groove-Musik können schnell eigene Sammlung aufgenommen werden.Video & TV hingegen optisch sehr dem VLC Player ähnelt. Ein übersichtliches UI, ohne irgendwelchen Schnickschnack. Nur leider keine DVD abspielt. Jedoch kein Untergang, da der VLC Player genau dies wieder ausgleicht. 

Auch in puncto Performance es wesentlich flotter voran geht. Selbst auf einer meiner alten Workstations es zügig voran geht. Das ganz ohne SSD und nem lediglich nem schwachen DuoCore. Mein Fazit, wer sich mit Windows 8.1 anfreunden konnte, wird sich auch in Windows 10 schnell einleben. Bei Windows 7 Enthusiasten es aber auch kein großer Akt ist.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eigentlich macht es keinen Sinn. Bei war es sogar so das mein PC seit dem nicht mehr richtig funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartstoppel1902
21.01.2016, 16:56

Oje, mit welchen Komponenten hast du denn die Probleme?

0
Kommentar von Missingo1996
21.01.2016, 16:57

Externe Maus und Tastatur, Grafikkarte.

Systemabsturz bei Spielen, Streaming und MKV Dateien.

0
Kommentar von Missingo1996
21.01.2016, 17:03

Nur das mit denn MKV Dateien, aber seit dem letzten Update sind die Bluescreens mit der Grafikkarte schlimmer geworden.

0

Also, ich habe das Upgrade gemacht, 2 Tage nachdem Win10 da war.Einen objektiven Grund kann ich nicht nennen, ich war einfach neugierig.Die manchmal beschriebenen Probleme, kann ich so nicht bestätigen. Es läuft sauber und flott.

Was allerdings auffällt, ist dass die Fehlerquote scheinbar mit der Art und Weise zusammenhängt, wie das Upgrade gemacht wurde.

Der direkte Download scheint recht häufig zu Fehlern zu führen.

Meine Vorgehensweise war die, dass ich mir eine Win10 ISO auf DVD gebrannt und damit eine saubere Neuinstallation durchgeführt habe. Vorteil ist, du hast alle Daten auf der DVD und bist nicht auf eine Datenübertragung während der Installation angewiesen.

Desweiteren habe ich auf die Datenerhaltung verzichtet. Stattdessen habe ich vorher alles extern gesichert und eine saubere Neuinstallation, ohne Daten zu erhalten, durchgeführt. Somit bekommst du ein wirklich neues System!

Inzwischen habe ich einige PC´s im Bekanntenkreis umgestellt und bisher lief dies stets einwandfrei.

Was die Option des Downgrade angeht, kann ich dazu nichts sagen, da ich dies nie gemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartstoppel1902
21.01.2016, 19:52

Danke für diese ausführliche Antwort.
Wie hast du denn diese DatenDVD erstellt?

Ich gehe davon aus das dabei alle Daten auf dem PC verloren gehen wie bei einer Formatierung, richtig?

0

Wenn du mit Windows 8.1 zufrieden bist und es einwandfrei läuft würde ich dir empfehlen auch dabei zu bleiben.

Windows 10 ist mit etlichen Programmen noch nicht kompatibel und ist noch nicht ausgereift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verbraucherschützer warnen davor W10 zu nehmen. Der Rechner wird dadurch in eine Spionagestation verwandelt, sogar die eingegebenen Passwörter werden an die Lieferanten von MS übertragen. Das steht so in der EULA von Mikrosoft.

Das wesentlich besser mit Vollversionen ausgestattete Linux ist m. E. wesentlich praktischer, zudem spionagefrei und kostenfrei im Web erhältlich.

Linux kann auch neben jedem bestehenden Windos installiert werden, falls jemand ein sicheres Betriebssystem wünscht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, du kannst innerhalb 2 Wochen einen Downgrade machen (bin mir jedoch nicht sicher ob diese Funktion noch verfügbar ist).

Ich denke es ist so:
Win10 ist mit mehr Dingen kompatibel und bietet (zumindest in der Zukunft) eine bessere Perfomance als Win8.1 . Es werden Spiele rauskommen, welche irgendwann nicht mehr auf Win7 laufen und auf 8.1 nur begrenzt. Kann ich mir jedenfalls vorstellen.

Wärst du noch auf Win7 würde ich es dir (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht empfehlen einen Upgrade zu machen. Von 8.1 auf 10 finde ich persönlich gibt es nur positive Veränderungen ;)

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartstoppel1902
21.01.2016, 17:00

Welche Veränderungen sind denn so positiv das du sagst das es sich lohnt?

0
Kommentar von RegularGuy1995
21.01.2016, 18:53

ich habe Windows 7 warum kannste den umstieg von Windows 7 zu Windows 10 nicht empfehlen, dass will ich mal wissen weil ich viele reden hörte das Windows 7 bis jetzt immer noch das beste WIndows sei.

0
Kommentar von Transformer
22.01.2016, 07:28

In Thema Menüdesign, wie z.B Systemsteuerung, Startmenü etc. fande ich Win7 persönlich übersichtlicher. In Sachen Performance (Kompatibilität mit Spielen) finde ich keine Unterschied. Win7 war in vielen Dingen einfach hübscher. Überwachung fühlt sich bei Win10 auch extrem an, da es quasi alles protokolliern will und an Microsoft schicken will, dies kannst du zwar durch Programme wie "DoNotSpy" deaktivieren, aber die Gefahr bleibt dennoch.

Mit freundlichen Grüßen
Marcel

0

ja ja ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung