Lohnt es sich Poker Profi zu werden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also so gut wie richtige Profis wird man im Normalfall nicht (ich zumindest nicht) aber man kann z.B. mit Onlinepoker sich echt was dazuverdienen wenn man sich auskennt, weil viele neue Spieler einfach zum Spaß spielen u. nicht viel Ahnung haben und die sind auch sehr leicht zu durchschauen (Setzen nur wenn sie etwas haben, dann sehr viel, Checken sonst usw.). Also man kann sich schon ein bisschen was dazuverdienen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Topprofis verdienen Millionen. Jedoch gibt es davon nur sehr wenige!

Wenn du ein guter Pokerspieler bist, dann kannst du ja online mit Spielgeld spielen und wenn du da dazugewinnst, dann kannst du ja mit Echtgeld spielen und dann je nach Erfolg zum Profi werden, wenn du von dem Gewinn leben kannst! Als nächsten Step könntest du ins Casino und dort an Turnieren teilnehmen, je nach Können gibt es da schon schönes Geld zu verdienen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sehr gut bist, dann kannst du hervorragend davon leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von gar nichts bis Millionen ist da alles drin.
Ob es sich für dich lohnt musst du wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Zeit hast, die Frage hier zu stellen, dann lohnt es sich für dich mit Sicherheit nicht.

Ein Pokerprofi wird keine Zeit haben, sich auf Internetplattformen für allerlei Fragethemen aufzuhalten,.sondern er wird spielen oder lernen oder beides und seinem Beruf als Profi nachgehen.

Professionelle Pokerspieler leben auch nicht ausschließlich von den Gewinnen, sondern von dem, was sie von ihren Sponsoren gezahlt bekommen. Pokerprofis treten bei Pokerturnieren auf, als Stargast, als Moderator von Pokerveranstaltungen (einige hast du vielleicht schon mal beim Pro7-Fernsehpoker gesehen), als Mitarbeiter bei Pokerplattformen und so weiter.

Was das "große Geld" angeht, bedenke, dass eigentlich alle Superprofis, alle, die schon Millionen gewonnen haben, auch bereits komplett pleite waren. Um wirklich als Pro vom Pokern leben zu können, muss man den regelmäßigen, kleinen bis mittleren Geldfluss, wie oben erwähnt, anvisieren, nicht den zufälligen Millionengewinn. Dafür muss Poker aber wie jeder andere selbstständige Beruf ausgeübt werden, mit Fleiß, Regelmäßigkeit, Verlässlichkeit und sehr viel zeitlichem Aufwand.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sogar sehr reich werden als Poker Profi, guck mal hier das verdienen die Profis so im druchschnitt www.ohne-anmeldung-spielen.com/poker/poker-profis/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
27.09.2016, 23:56

Das sind keine Durchschnittsverdienste. Das sind Topstars. Ich bin mir auch keineswegs sicher, ob die allesamt gute Spieler sind. Der eine oder andere hat das Glück gehabt, sehr früh ein sehr großes Turnier gewonnen zu haben und so die Sponsoren auf sicha ufmerksam gemacht. Von da an floss das Geld. Und wenn dir deine Sponsoren in genügend vielen Turnieren das Startgeld zahlen, ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, auch ins Geld zu kommen, bzw an den Finaltisch, der dann im TV übertragen wird. Da muss der Star dann oftmals als Maniac spielen, um Schlagzeilen zu machen.

Nur so kommt es dann zu Sensationen wie "NN hat im soundso-Finale mit 72os AA im HeadsUp geschlagen, Auf den River traf er Full House 7er mit 2en gegen Triple des Gegners nach dem Flop."

Diese Spieler spielen teils völlig bekloppt. Das können sie, weil sie nicht mit eigenem Geld spielen.

0

ob sich Poker lohnt merkt man meist erst wenn man am Finale Table sitzt und Heats up gegen einen anderen Spieler gespielt.....

und man dann am Ende einen dicken Scheck überreicht bekommt und man eine dickes goldenes Armband bekommt;-)

oder man gewinnt im Jahr mehr als man eingesetzt hat........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel du verdienst, hängt von deinem Skil ab. Aber man kann ganz locker paar tausender im Monat machen. Eins muss dir aber klar sein. Pokern ist keine "schnell reich" Methode. Vor allem am Anfang musst du viel Zeit investieren, sehr viel lernen und vor allem du musst an deiner Persönlichkeit arbeiten. Wenn du kein Poker-Mindset entwickelst, dann wird das nichts. Ich kann dir da spannende Bücher empfehlen, wenn du magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an wieviel startkapital du hast 

wenn du 25-50 blinds spielst und wirklich ahnung hast machst du locker jeden monat deine 75-100k 

ich geh bei uns hier immer im casino spielen , aber halt 1-2 oder 2-4 blinds 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?