Frage von faw88, 48

Lohnt es sich, Physik in der Oberstufe weiterzuwählen, wenn man sich sehr dafür interessiert, jedoch kein super tolles Mathe-Ass ist?

Hi! Ich bin nun in der 9. Klasse eines Gymnasiums und stehe kurz vor der 10. Ich bin am überlegen, ob ich Informatik oder Physik wählen soll. Meine Lehrerin sagt mir, wer in Mathe nicht super gut ist, wird in Physik schlecht sein.

Nun, ich interessiere mich SEHR für Physik / Naturwissenschaften. Ich meine, was kann interessanter sein, als das? Das ist die Grundlage für alles. Einfach alles. Ohne das Universum, ohne Physik, Chemie, Bio gäbe es uns nicht. Na ja, ich interessiere mich so sehr dafür, dass ich in der 4. Klasse bereits wissen hatte, was jetzt in der 9. abgefragt wird / wurde. In Mathe bin ich nicht so super. Letzte Arbeit 2, aber dennoch nicht super. Das liegt nicht daran, dass ich es nicht verstehe, sondern daran, dass ich keinen Bock auf Mathe habe (wer nicht? xd). Wenn man es mir jedoch einmal gut erklärt, verstehe ich es gut.

Soll ich Physik weiterwählen? Was macht man da? Lohnt es sich?

LG

Antwort
von Lazybear, 26

Also mit ner 2 in mathe kannst du das locker machen! Viele leute sind sau gut in mathe aber schlecht in physik und umgekehrt, physik erfordert kaum mathematisches verständnis aber mathematische grundlagen und physikalisches verständnis! Habe in mathe auch ne 2 gehabt und physik 1, habe mathe lk und physik lk gewählt und es ging gut!

Antwort
von MMansonfan, 21

Ich denke du solltest es wählen. Es klappt sehr gut, wenn man Interesse an einem Fach hat, dann lernt man auch gerne dafür. Ich denke nicht, dass dir dafür das wissenschaftliche Verständnis fehlt. Außerdem sagst du ja selber, dass du einfach keine Lust auf Mathe hast und dafür dann auch anscheinend nicht lernst. Wenn du Physik sehr magst und da Mathe vorkommt, vermute ich dass es dir auch spaß machen wird :) Die Mathematik wird uns in der Wissenschaft leider immer begleiten.

P.s Ich musste die selbe Entscheidung treffen, nur dass es bei mir die Chemie war. Bei mir war das mit Mathe genau so und es hat trotzdem geklappt. Lass dich davon nicht abschrecken.

LG

Antwort
von NeleThePrincess, 19

Wenn du Gleichungen umstellen kannst, dann kannst du auch Physik wählen! Mehr Mathe kam bei uns nicht vor, außer Gleichungen umstellen und das dann per Taschenrechner auszurechnen. Ein leichtes Zahlenverständnis sollte zwar da sein, aber sonst wähl das einfach was dich interessiert!

Antwort
von Ilyana, 20

Also, ich fand Physik auch immer spannend, war in der Oberstufe in Mathe aber eher unterirrdisch. Mathe und Formelwirrwar wird in den Vordergrund rücken. Was man da genau macht kann ich dir nicht mehr sagen, ist ne Weile her bei mir :D Ich persönlich würde es heute abwählen, man kann sich auch so mit dem Thema beschäftigen. Wenn man durch Matheteil den Notendurchschnitt versaut wär eher ungut. Aber das muss natürlich jeder selber wissen.

Antwort
von backtolife, 20

physik ist in der oberstufe echt interessant und allzu viel mathe brauchst du da nicht. der stoff baut aber extrem aufeinander auf dehalb sollte man sich auf den stoff konzentrieren und versuchen immer mitzulernen. wenn man das macht idt sber alles easy. also ich würde es an deiner stelle nehmen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community