Frage von Emily4erdbeer, 70

Lohnt es sich nochmals in die Klinik zu gehen?

Mein Leben ist zerstört. Ich habe keine richtigen Freunde, kaum jemand interessiert sich für mich, ich bin immer krank und habe dadurch meine Lebensqualität verloren. Ich war vier Monate aufgrund einer Somatisierungsstörung, Essstörung, Depression und Schlafstörungen in einer Klinik. Jetzt wo ich daheim bin, geht es mir noch schlechter. Nun sagt meine Therapeutin ich soll nochmal hin. Aber lohnt sich das? Meint ihr ein zweiter Aufenthalt könnte etwas bewirken oder nehme ich nur anderen Menschen den Klinikplatz und die Zeit der Pflegemitarbeiter und Ärzte weg? Wäre es ratsam das Leben gleich zu beenden, um Kosten und Zeit zu sparen und nicht so egoistisch zu sein?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlyingDog, 68

Hallo.     

Es tut mir leid, das es dir derzeit so schlecht geht. Ich denke, das man nie etwas zu verlieren hat, wenn man versucht ein weiteres Mal die Chance wahrnimmt, ein gewisses Stück an Lebensqualität zurückgewinnen, ich denke, das du diese Chance für dich einfordern darfst ohne das Gefühl haben zu müssen,  das du jemanden den Theraplatz wegnimnst. Dir geht es ersichtlich nicht gut und du benötigst Unterstützung und dir wird eine Hand gereicht, Wege und Mittel zu finden, das du dich stabilisierst. Es gibt kein richtig oder falsch, es gibt nur die Möglichkeit, etwas für sich zulassen zu können, Veränderungen zulassen zu können und die ich denke das du zumindest versuchen solltest nochmal die große Chance zu ergreifen, damit es dir besser geht. Das du Veränderungen möchtest, das du dir wichtig bist und durchaus für dich gutes tun möchtest, zeigt sich daran, das du dich hier gemeldet hast und nach Rat sucht, das finde ich super gut und wichtig.... Es gibt da so eine kleine Geschichte, die ich dir gerne mit auf deinen Weg geben möchte und hoffe, das du dich immer an diese kleine Geschichte erinnerst, wenn es dir schlecht geht... 

Die Blume...

Eine Blume, die man nicht gießt, der man keine Liebe schenkt, der man das Sonnenlicht verbirgt, diese Blume, wird ihren Kopf senken, sie wird ihre Blütenpracht verlieren, ihre Farben vergrauen, diese Blume wird eingehen, ihr Leben aufgeben.    

Eine Blume, die man gießt, der man Liebe schenkt, Sonnenlicht spendet, die wird ihren Kopf heben, ihre prachtvollen Blüten werden strahlen, die Farben werden einen erfrduen und diese Blume wird leben... 

Sei du diese Blume und versuche die Kraft aufzunehmen, die dich erblühen lässt und leben lässt. Mag svhmalzig klingen aber da ist was wahres drann, in diesem Sinne...      

Alles Gute und liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Vielen Dank für deine lieben Worte  :)

Kommentar von FlyingDog ,

Herzlichen Dank für die Auszeichnung!       

Weiterhin alles Gute und liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Danke :)

Antwort
von mommy2go, 70

Oh man... du nimmst sicher niemandem unnötig einen Platz weg, so wie das klingt hast du ihn nötiger als manch andere Person :/ Ich würde auf jeden Fall auf meine Therapeutin hören wenn ich du wäre, vielleicht gibt es dort dann auch Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten wie Sport teilzunehmen um auf andere Menschen in ähnlichen Situationen zu treffen und auf diese Weise Freunde zu finden?
Ich bin mir sicher dass du es schaffst dein Leben wieder als etwas schönes zu betrachten :) Ich war in einer ähnlichen Situation wie du, jetzt bin ich meistens sehr glücklich, dank meinen (wenigen) wahren Freunden, meinem Freund von dem ich schwanger bin und den Menschen die mich unterstützt haben... Ich war auch schon mehrmals am Abgrund, im wahrsten Sinne des Wortes, aber ich bin zum Glück nicht gesprungen und hab das auch nicht bereut, bei mir hat sich vieles gebessert... du schaffst das

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Oh, das freut mich für dich und ♥-lichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! :) 

Vielen Dank für deine Antwort :)

Antwort
von seine, 54

Du nimmst niemandem den Platz weg :-) Versuch es nochmal, vielleicht auch in einer anderen Klinik (falls dir die nicht gefallen hat und es noch andere zu Auswahl gibt). Es lohnt sich und es wird dir irgendwann besser gehen ♥️

Antwort
von Tim2k12, 53

So ein quatsch, es ist erstmal wichtig das du wieder Gesund wirst und das herrausgefunden wird was die Ursache deiner Probleme sind.

Gibt es denn keinen bei dir Zuhause der dich aufbaut? Glaube das ist nach einer Therapie sehr wichtig, da man sonst gleich wieder in den selben Trott reinfällt.

Also bitte hör auf deine Therapeutin!

Wünsche dir vom Herzen alles Gute für die Zukunft

Antwort
von LegendenTraum, 42

Das eigene Leben zu beenden ist nie eine Lösung. 
Was denkst du, würde dir gut tun? (versuche dich dabei nur auf dich zu konzentrieren, denn im Endeffekt geht es um dich)
Aus meiner Sicht kann ein zweiter Anlauf in der Klinik nicht schaden, du kannst die Chance nutzen und eventuell auch aus deinem Leben erzählen und Methoden zu finden, aus Krisen herauszukommen. 

Wünsche dir ganz viel Kraft! 

Antwort
von questionAntwort, 26

Die Stelle ist einfach nur für Leute wie dich gemacht und wenn du sie nicht nutzt nimmst du ihr den Sinn, weil wenn die Leute die so ne Behandlung brauchen sie nicht nutzen... Außerdem gibt es genug solche Plätze.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

ich habe letztes mal über ein viertel Jahr auf den Platz warten müssen und das obwohl ich als "dringend" eingestuft wurde. Ich glaube nicht, dass es genügend solcher Plätze gibt.

Kommentar von questionAntwort ,

Da hast du wohl mehr Ahnung davon als ich.
Ja dann kann es sein dass du jemandem einen Platz "wegnimmst" aber ist die Frage, ob du willst, dass du den Platz bekommst oder jemand anderes.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Nun hat es sich sowieso erledigt, die Mehrheit der Therapeuten etc. im Team aus der Klinik waren gegen eine Neuaufnahme. Das bestätigt mich nur, dass ich unerwünscht bin.

Antwort
von youarewelcome, 26

Liebe Emily, jetzt werde ich Dir aber den Hintern versohlen. Du hast doch von mir ein Freundschaftsangebot akzeptiert und ich werfe wirklich nicht gerade freizügig mit Freundschaftsangeboten um mich.

Obwohl ich viel zu tun habe, nicht dauernd hier bei GF bin habe ich Dir gesagt, DU sollst jederzeit bitte auch mal schreiben, was genau die Problematik ist, wie Dein Verhältnsi zu den Eltern ist, etc., Du weißt ja, dass ich Ärztin bin, damit ich gemeinsam mit Dir auch an Alternativen arbeiten kann.Das hast Du mir sogar versprochen, gekommen ist bis heute aber nichts.

Des weitreren hatten wir genau dieseselbe Frage ein wenig anders formuliert, schon vor 3 Wochen. Immer unterschwellig, die Suiziddrohung mit eingebaut. Ich war auch der Meinung, da Du dich so sehr lieb bedankt hast, dass Du Dir nach unserem Austausch KLAR darüber warst, dass der Weg zurück in die Klinik ist und zwar so oft und so lange Du das brauchst. Das ist keine Schande.Allerdings, musst Du auch den "Popo" ein bisschen zusammenkneifen, denn vom jammern (auch das hatten wir besprochen) wird GAR NICHTS besser.Ich weiß, dass Du das kannst!

Suizid ist KEINE OPTION:

Also MUSS die ANTWORT lauten, AB IN DIE KLINIK mit Dir. Im Gegensatz zu Deinen Leidensgenossen, kennst Du die Klinik, die Therapeuten etc., da ist dir doch schon sehr geholfen.

Also Emily ich erwarte Post von Dir und erwarte, dass DU mir sagst, wann Du zum Arzt gehst und wann Du in die Klinik gehst.

Und wie andere User auch, habe ich Dir mehrfach gesagt, dass Du erstens keine Plätze wegnimmst, zweitens irgendwo in Dir ein ganz liebevoller Mensch ist, der nur mal rauskommen muss.

Alleine dann, wird vieles anders als bisher. Aber am ÜBEN dieser Tatsache musst DU mitwirken und es muss unter psychologischer Betreuung stattfinden.

Also ich erwarte Post von Dir!

Antwort
von questionAntwort, 46

Geh nochmal in die Klinik, ich mein du brauchst es ja da nimmst du niemandem einen Platz weg. Dein Leben ist soviel wert, dass du so einen Platz bekommst. Das einzige, mit dem man vom Leben belohnt wird, ist das Leben.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich meine das so, dass wenn es wieder nichts bringt, ich doch jemandem den Therapieplatz "weggenommen" habe.

Kommentar von Tim2k12 ,

Aber es wird etwas bringen, einfach mal Positiv an die Sache ran gehen. ;)

Kommentar von youarewelcome ,

bitte höre auf das Ergebnis schon bevor Du überhaupt einen Versuch gestartet hast, schon wieder ins Negative zu reden....das it keine OPTION!

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Hat sich jetzt erledigt, bin dort unerwünscht. Jedenfalls wurde in der Klinik "im Team" (Therapeuten etc.) besprochen ob ich nochmals kommen soll und die Mehrheit war gegen die Neuaufnahme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community