Frage von Drachenschmiede, 68

Lohnt es sich noch zu auf der Erde im Moment und in der Zukunft zu leben?

Guten Abend. Zuerst einmal möchte ich daraufhinweisen dass ich nicht in irgendeiner Weise selbstmordgefährdet o.ä bin. Ich frage mich nur in letzter Zeit immer öfter warum man noch leben sollte oder wofür es sich zu leben lohnt. Ich meine die Erde ist im Moment ja schwer am atmen, wie haben total verrückte Herrscher wie z.B den lieben hust Kim Jong Un oder unseren netten hust Herrn Erdogan. Außerdem haben wir da ja noch Trump und Clinton... keine gute Kombination. Die Welt geht langsam zugrunde, die Luft wird stark belastet, es werden immer mehr Lebewesen und Pflanzen ausgelöscht und das Wetter/Klima spielt verrückt. Flüsse trocknen aus, es gibt extreme Dürren, wir sind schon fast im 3. Weltkrieg und es wird einfach immer wärmer und wärmer. Ich habe z.B am meisten Angst vor der Tatsache, dass wir in bestimmt 50 Jahren wie in der Hölle leben und fast alles was außer dem Menschen noch lebt ausstirbt und es einfach nur noch Hitze, Wasserknappheit und Depressionen geben wird. Ich bin ein relativ familiärer und gefühlsvoller Mensch und ich frage mich wo diese zusammen mit der Menschlichkeit verflogen ist. Ich möchte später auch keine Kinder haben da es ja schon fast Pflicht ist diesen ein Handy in der 3. Klasse oder so zu kaufen und das möchte ich nicht, zumal man dann nur noch davor hängt. Menschen werden langsam aber sicher durch Roboter und Maschinen ersetzt, die Qualität der Welt nimmt ab. Jetzt möchte man uns scheinbar noch mit GEN-Produkten füttern, zumal Bayer ja auch gerade Monsanto gekauft hat oder was auch immer. Selbst elektrische Autos machen keinen Sinn denn wo kommt der Strom her? Richtig: von Kraftwerken etc. also wo bleibt da der Sinn. Auch habe ich das Gefühl, dass die Weiterentwicklung des Menschen hier stoppt und dass nach 2100 nichts mehr kommt. Ich meine es kann ja nicht sein, dass alle revolutionären Erfindungen etc. rein zufällig gefunden wurden aber das ist ja nochmal ein Thema für sich. Eine andere Sache wovor ich Angst habe ist der Tod bzw. was danach kommen wird. Ich habe einfach Angst davor dass es keinen Himmel gibt. Man merkt zwar dass man da ist aber alles ist schwarz, man kann nichts sehen, sich nicht bewegen, nicht sprechen sondern nur absolute Stille hören. FÜR IMMER. Ich möchte einfach in meinem späteren Leben wenn ich eine eigene Wohnung habe in einer schlechten Umwelt leben. Ich träume immer noch davon wie ein geordneter Bürger zu leben. Einfach nur meine Ruhe zu haben, meiner Leidenschaft nachgehen und eine geregeltes Leben zu führen. Vielleicht weiß ja jemand mehr. Alles was ich angesprochen habe ist meine Meinung (und ich bin gewiss in manchen Themen kein Experte) und ich habe auch nichts gegen andere Meinungen ;)

Antwort
von SNewiger, 13

Guten Tag Drachenschmied,

dir antwortet hier ein fast achtzig Jahre alter Optimist - genauer ein gut informierter Pessimist.

Deine Frage lautet doch: Ist mein (und anderer Leute) Leben lebenswert - heute und in Zukunft? Mit der Antwort von sinari bin ich voll einverstanden. Um dir das Geschenk deutlich zu machen: dank unserer Eltern kamen wir aus der ersten Unendlichkeit Zukunft. An sie kannst du keine Erinnerungen haben. Wie alle organischen Lebewesen vergehen wir einesTages in die zweite Unendlichkeit - die Vergangenheit.

Dazwischen liegt unsere LEBENSZEIT. Nur sie können wir gestalten. Extrem wenig - bei mir schon noch wesentlich weniger. Denn das meiste ist hinter mir. Um dich aufzumuntern, lies bitte in meinem Blog: 

http://erlebnis-leben.blogspot.de/2016/09/kleinkram.html

Viele deiner Zustandsschilderungen treffen zu. Nur haben mir bekannte Entwicklungen das eindeutige Ziel, die gegenwärtige ungünstige Situation zum Besseren zu verändern.

Empfehle dir dennoch, weil ich deine Furcht vor dem Lebensende spüre, den Spruch eines mir leider unbekannten Autor zu überdenken: "Die Furcht vor demTod hält uns nicht vom Sterben, sondern vom LEBEN ab." Lebe also, tue etwas dazu, dass deine Umgebung erträglicher wird. 

Bleibe recht gesund!

Siegfried



Antwort
von OlliBjoern, 22

Ich denke, du gehörst zu den Leuten, die viel Information aufnehmen. An sich ist das gut, aber die Gefahr ist dabei, zu viel Negatives aufzunehmen, und das nicht mehr verarbeiten zu können. Auch früher ist viel Schlimmes passiert, aber man hat es weniger mitbekommen, weil man nur das mitbekam, was in der Umgebung passierte.

Hier hat jemand geschrieben "Die Erde ist seit dem Informationszeitalter im Arsch" - aber das stimmt so natürlich nicht. Es kommt vielen nur so vor (das ist ein Unterschied!).

Wir müssen lernen, uns dem Positiven zuzuwenden, und nicht nur das Negative (das natürlich existiert) zu sehen. Warum geht es vielen Deutschen (psychisch) so schlecht, obwohl die Bedingungen so gut sind? Und warum geht es vielen Menschen in armen Ländern (psychisch) so gut, obwohl die Bedingungen so schlecht sind?

Wie es uns geht, hängt davon ab, auf was wir uns konzentrieren. Ich kann nicht die Welt retten, daher versuche ich das auch gar nicht. Ich kann nur auf mich und auf die Umgebung einwirken.

Antwort
von Dackodil, 12

Da es zur Zeit keine Alternative gibt, erübrigt sich die Frage.

Hier ist, selten genug, wirklich mal das Wort "alternativlos" treffend.

Antwort
von vitus64, 19

Das hatten wir in den Achtzigern alles schon genau so.

AIDS, drohender Atomkrieg, Waldsterben.

Von überall her drohte das Ende der Menschheit.

Alles nicht so schlimm, wie es scheint.

Antwort
von Grautvornix, 16

Sieht so aus, das es immer schwieriger wird ein Leben zu führen wie du es dir wünscht, aber so lange die Chance besteht, es doch zu schaffen, solltest du nicht schon jetzt verzweifeln.

Was Vitus schreibt ist richtig, war zu der Zeit beim Bund, und bei jeder Übung hieß es der Feind kommt aus dem Osten, es gab ein Buch von einem Englischen General, der schrieb, das die Russen in drei Tagen am Rhein stehen können und das wir nichts daran machen können.

Und in diesem Rhein gab es keine Fische, sondern Ölflecken an den Beinen die schwer ab gingen.

Vieles ist besser geworden, einges schlechter, aber kein Grund jetzt schon zu alles schwarz zu sehen.

Wir sind mit unsern technischen Entwicklungen  einfach zu schnell, um zu lernen damit richtig umzugehen.

Wird schon werden.

Antwort
von sinari, 12

Ich sage ein eindeutiges "Ja" zum Leben.Ein einzigartiges Geschenk.Man wird zwar in die momentanen Zustände hineingeboren,aber das Leben ist es wert,mit diesen Zuständen zurecht zu kommen.Ich liebe Anforderungen,denn daraus besteht das Leben.Es gibt keine Alternative.Dies sagt ein ganz normaler Mensch.

Antwort
von J9595, 16

Natürlich wir leben in einer SEHR spannenden Zeit, 

Bionic Kybernetik Astronomie usw.

Ich bin gespannt, wie unser Leben i 5, 10, 20, 30, 40, 50 Jahren aussehen wird.

Antwort
von Schewi, 26

Das mag ja alles stimmen. Nur war die Welt schon immer so. Es gab immer bekloppte Herrscher, die Menschen haben sich schon immer gegenseitig umgebracht. Das ist nicht nur heutzutage so. Handys sind da schon eher das leichtere übel..

Das der Planet in 50 Jahren so aussieht wage ich mal stark zu bezweifeln.

Genmanipuliertes Essen musst du auch nicht zu dir nehmen! Lass es andere tun. Ich werds auch nicht.

Ganz ehrlich: dein Problem ist das du dich verrückt machst mit all diesen Ängsten und dabei vergisst wie schön das Leben auch sein kann. Du brauchst keine Nachrichten schauen wenn sie dich so stören. Man kann in seiner lokalen Welt leben und glücklich sein. Ja es gibt Leute denen es schlechter geht, aber es nützt nicht sich um die Menschheit Gedanken zu machen sondern nur um sich selbst. Trump führt nicht bei dir vor der Haustür Wahlkampf, der IS klopft nicht an deiner Tür. Du musst auch kein Handy nutzen.
Mach das was dich glücklich macht und mach dich nicht so fertig

Kommentar von Schewi ,

Die Medien bauschen immer nur alles schlechte auf...

Antwort
von DieWelteinKind, 31

Die Erde ist seit dem Informationszeitalter im Arsch und es gibt keinerlei Sinn im Leben außer gegen das aussterben der eigenen Spezies zu kämpfen. Lebe heutzutage einfach um des Lebendswillen, du hast es nur einmal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community