Frage von Sabrina616, 13

Lohnt es sich noch mit fast 40 zu studieren?

Hallo liebe Leute, Ich bin eine ausländische Frau, lebe seit 12 Jahren in Deutschland, habe 2 Kinder. Diese Woche bekomme ich meine Mittlere Schulabschluss mit einem Durschnitt von 2,2. Ab September fange ich an Abitur nach zu holen. Danach möchte ich gerne Pharmazie studieren. Mein größter Wunsch ist es, irgendwann eine eigene Apotheke zu haben. Was meint ihr , soll ich so weiter machen oder soll ich NUR die Ausbildung zur PTA machen ? Bin gespannt auf eure Antworten

LG Sabrina 616

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SchwarzerTee, 10

Hallo, ich möchte Dir auf jeden Fall zuraten, Deine Ziele hoch zu stecken. Wenn Du mit Mitte 40 fertig studiert hast, kannst Du immer noch 20 oder 25 Jahre in Deinem Traumberuf arbeiten. Während Du als PTA vielleicht all diese Jahre den verpassten Chancen hinterhertrauerst.

Und Du hast ja nicht getrödelt, sondern ziehst Kinder groß. Dass Du stressresistent bist und durchhalten kannst, weißt Du dann auch schon.

Mach das mal, Du packst es bestimmt! Alles Gute!!

Kommentar von SchwarzerTee ,

Ich kenne jemanden, der kurz vor 40 noch mit dem Jurastudium angefangen hat. Da gehören immerhin ewig lange Wartezeiten und das Referendariat noch dazu.

Kommentar von Sabrina616 ,

Liebe Sophia, Schwarzertee, Cocokiki, 

Danke , danke , danke, ihr wisst nicht wieviel Stress ich schon hinter mir habe. 

Das lernen für Schule da gegen ist fast Entspannung für mich.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Hallo, ich habe auch zwei Kinder und kann mir das denken. (Auch wenn natürlich jedes Leben seine Extraportion Stress und Schwierigkeiten haben kann.)

Aber wenn Du das gepackt hast, was schon hinter Dir liegt, dann kannst Du wirklich zuversichtlich sein, auch ein Studium zu packen.

Dass Du Zeit und Finanzen planen musst, brauche ich ja einer gestandenen Mutter nicht zu erzählen. Ich wünsche Dir wirklich Glück und dazu Menschen, die Dir zur Seite stehen!

Antwort
von Schattenblick, 8

Hallo Sabrina,

erstmal möchte ich sagen, dass ich dein Engagement toll finde. Um in einer Apotheke zu arbeiten benötigst du kein Studium. Dazu reicht eine Ausbildung.

Was meinst du denn mit "lohnen"? Studieren sollte man aus Idealismus, weil man sich mit diesem Themengebiet verbunden fühlt oder einem das liegt. Menschen die sich weiterbilden suchen die Herausforderung, Erfüllung oder einfach mehr Wissen (z. B. aus Neugierde). Ein Studium ist nie schlecht aber rein finanziell ist ein Studium mit 40 schon fraglich, sofern du in einem anderen Job gut verdienst.

Hauptsächlich geht es hierbei um Rentenansprüche und den Bafög (sofern notwendig)/ Vermögen den du zurückzahlen müsstest / bzw. investieren müsstest um dein Studium zu finanzieren.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Es ist aber schon ein Unterschied, ob man als PTA in einer Apotheke angestellt ist oder ob man eine Apotheke unternehmerisch als selbständige Apothekerin leitet.

(Sorry für die falsche Schreibweise von "selbständig". Ich will einfach nicht das zweite "st" dort sehen, habe es eben anders gelernt.)

Kommentar von Schattenblick ,

Sorry hab mich da verlesen. Dachte sie will in einer Apotheke arbeiten. Du hast natürlich Recht, PTA ist was anderes.

Kommentar von Sabrina616 ,

Liebe/lieber Schattenblick :Erstmal vielen lieben Dank für die Antwort. Ich möchte gern studieren, weil ich mich selber eine Herausforderung stellen möchte und ich möchte im hohen Alter auf mich Stolz sein. Ich möchte hier in Deutschland so richtig durchstarten und etwas vernünftiges erreichen , um meine Kinder eine gute Vorbild zu sein und mich selbst auch zu beweisen. 

Kommentar von Schattenblick ,

Liebe Sabrina,

das ist schon mal die richtige Einstellung für ein Studium.
Die Frage ist jedoch auch, wie du dein Ziel erreichst. Du solltest für dich den Weg finden um das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen.

Wie lang würde die Ausbildung zur PTA dauern?

Du musst neben deinen Idealen natürlich den Mehrwert eines Studiums sehen. Ich habe Archäologen und Doktoren der ägyptischen Geschichte gesehen, die alle sehr von ihrem Themengebiet überzeugt waren. Letzendlich war ein solches Studium ein finanzielles Disaster, da die Industrie und/oder die Region nicht die erforderliche Nachrage/Ressourcen vorlagen.

Du musst abwägen ob die PTA-Ausbildung die gleiche Konsequenz hätte wie ein Studium. Hierzu solltest du Leute befragen die diesen Weg schon durch haben.

Ich kenne eine PTA-Absolventin die jetzt für Pharmakonzerne Werbung macht. Das läuft super, sie kriegt sogar die Anfahrtszeit, als Arbeitszeit berechnet und verdient gut.

Ich denke für deine Kinder bist du ein gutes Vorbild sobald du gegen Situationen ankämpfst mit denen du unzufrieden bist. Und das tust du ja schon jetzt.

Viel Erfolg :)

Kommentar von Sabrina616 ,

PTA Ausbildung dauert 2,5 Jahre😊. Aber Abitur  plus Studium dauert 7 oder 8 Jahre 😨

Antwort
von turnmami, 9

Für Pharmazie brauchst du einen sehr, sehr guten Durchschnitt im Abi.

Wenn du diesen nicht hast, musst du noch einige Wartesemester in Kauf nehmen. Dann dauert das Studium noch ca 5-6 Jahre. Grob geschätzt, bis du dann mit 50 Berufsanfänger.

Ob du dir dann eine eigene Apotheke leisten kannst, musst du selber wissen, da hier viel Geld benötigt wird.

Als Angestellte in einer Apotheke wirst du mit 50 als Berufsanfänger dich schwer tun, einen Job zu finden.

Aber möglich und machbar ist alles!

Antwort
von mediasight, 7

Ich finde das toll, wenn man auch als Älterer nochmal studiert. Ich würde es genau planen und durchkalkulieren und dann entscheiden. Auf jeden Fall arbeitet man dann in einem Beruf, der einen glücklich macht und kann ebenfalss stolz auf sich sein. Ich bin 36 und überlege auch nochmal zu studieren. Es gibt auch Förderprogramme, die teilweise Kosten übernehmen können.

Antwort
von Eazy1995, 6

Mit 40 studieren lohnt sich glaube ich nicht

Antwort
von SophiaPetersen, 6

Mach das auf jeden Fall!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten