Frage von WIEGEHTSYOU, 17

Lohnt es sich noch in 5 Jahren mit einer U-/S-Bahn Fahrer Ausbildung anzufangen?

Es habe gelesen, dass es in mehreren Jahren (10-20) nur noch Führerlose Bahnen geben soll...

Antwort
von WuuKii, 3

Im Nahverkehr wird das in Deutschland in 20 Jahren sehr wahrscheinlich nicht passieren. Viel zu hoch die Kosten, sehr großer Aufwand das alles Flächendeckend zu betreiben und die Umstellung wäre dimens. Die Bahn hat noch eine gute Zukunft mit Mensch vorne drin vor sich.

Antwort
von jrti61tc, 7

Also ich finde, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Ganz so schnell wird das nicht durchgehend einzuführen sein. Gerade Deutschland ist da sehr penibel, was Sicherheit und Effizienz angeht.
Weiterhin weiß der Staat, dass, sobald er grundsätzlich führerlose Bahnen einführt, eine Menge Menschen weltweit gleichzeitig arbeitslos machen kann und wird.
Abgesehen davon muss sich der Betreiber auch was einfallen lassen, seine Mitarbeiter an anderen Stellen einzusetzen.
Nur, weil führerlose Bahnen fahren, braucht man deshalb nicht weniger Mitarbeiter. Die technische Seite wird da auf jeden Fall genauso viele Menschen beschäftigen wie zu dem Zeitpunkt Bahnfahrer existieren.

Außerdem würde es anfangs bedeutungslose Strecken betreffen. Hochgeschwindigkeitszüge und Güterzüge werden noch eine Weile vom Menschen mindestens betreut und als S-/U-Bahn-Fahrer kannst du easy dorthin umschulen.

Antwort
von Thomas19841984, 6

das war zumindest die interessanteste und schwerste Frage heute, finde ich

Kommentar von jrti61tc ,

geht mir genauso

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community