Frage von LuzifersBae, 103

Lohnt es sich mit meinem "besten Freund" noch?

gestern ging es mir sehr dreckig(wegen Eltern) also habe ich wie immer meinen besten Freund angeschrieben. Ich habe allgemein Angst vor seiner Reaktion da er ständig mit Vorwürfen ankommt und mich teilweise beleidigt aber naja ... Er war zuerst ganz normal und wollte mir helfen. Und aus dem nichts, aus einem kleinen Grund, hat er mir genau dasselbe angetan, was an dem Tag passiert ist mit meinen Eltern. Er hat gesagt dass ich mich verpissen soll, hat mich ausgelacht ... Daraufhin habe ich ihn überall blockiert, da es mir auch langsam reicht. Das ist schon oft so passiert aber wir haben immer wider Kontakt aufgebaut ... Ich habe aber das Gefühl dass es keinen Sinn mehr hat, was meint ihr? Lohnt es sich noch oder soll ich ihn aufgeben, auch wenn er mir wichtig ist?

Antwort
von AriZona04, 31

Es hört sie so an, als ob Du nur ihn hast hier auf Erden. Das wäre schade, denn dann wärest Du für Dein Seelenheil ja quasi auf ihn angwiesen. Hast Du noch mehr Freunde? Schieß ihn in den Wind - blockiere ihn aus Deinem Leben. Beleidigen kannst Du Dich selbst (und Deine Eltern tun es ja auch noch zusätzlich). Such Dir neue Freunde!

Kommentar von LuzifersBae ,

Ich habe schon Freunde(auch wenn nicht viele), aber meine Probleme bespreche ich halt nicht mit jedem, nur mit ihm und noch einer Freundin.

Hast aber recht, denn seit dem ich den Kontakt abgebrochen habe, fühle ich mich irgendwie "frei", es ist komisch ^^

Antwort
von 3Abenteurer, 28

Ja es ist schwer jemanden aufzugeben, das kenn ich leider auch.

Doch irgendwann kommt ein Punkt wo man sich gestehen muss, Das es so nicht weitergehen kann. Da er dir ständig etwas vorwirft und dich auch mal beleidigt war es eine gute Idee die Schilde zu nutzen.

Er denkt vermutlich das du es wie immer machst, das ist ja das Problem. Du verzeihst zu schnell, warum weiß ich nicht. Es ist jedenfalls ein Fehler ständig gegen die Wand zu laufen. Die geht nicht weg die bleibt stehen.

Also bitte ich dich ihn fallen zu lassen. Je länger man sich etwas antut um so mehr tut es weh, zu gehen. Ich hoffe du schaffst das, von mir hast du Unterstützung.

Weiß deine Eltern angeht, würde ich mir gedanken machen. Ruf doch beim Sorgentelefon an. Dort kannst du dir anonym die Seele ausschütten. Oder eine Online Freundschaft. Oder einfach deine RL Freunde.

Ich bin für Rückfragen da.

3Abenteurer.

Kommentar von 3Abenteurer ,

* Was deine Eltern angeht.

Kommentar von LuzifersBae ,

Naja, Stress mit Eltern ist normal ... Meinungsverschiedenheiten halt. Aber dass er mich genau DAMIT treffen möchte, macht mich schon fertig.

Ich kann das nicht nachvollziehen haha, aber egal er hat mir bewiesen dass alles nur eine einzige Lüge war. Danke für deine Antwort :)

Kommentar von 3Abenteurer ,

Ja das ist es 😒. Auch wenn es bei mir im Moment in Ordnung ist. Er denkt halt das er es immer wieder machen kann.

Aber du hast ja 22 Freunde das ist also nicht das Problem. Jemanden zu finden dem man dann noch vertraut ist schwer.

Antwort
von Mira1204, 34

Wenn mich jemand so beleidigen würde, wenns mir dreckig geht, würde ich ihn nicht als besten Freund bezeichnen, sondern sofort den Kontakt abbrechen, denn das geht gar nicht

Kommentar von LuzifersBae ,

Finde ich auch aber er ist mir halt irgendwie wichtig.... Außerdem LIEBT er es mich zu dominieren, ich soll am besten das tun was er mir "befehlt". Wenn ich das nicht mache, bin ich die böse, und es kommt sogar manchmal vor dass ich ihm recht gebe. Er kann einfach zu gut manipulieren und ja ...  

Kommentar von Mira1204 ,

Ist es das wirklich wert? Eine Freundschaft sollte auf einer Augenhöhe sein und nicht, dass der eine den anderen dominiert und runterputzt ...

Kommentar von AriZona04 ,

@LuzifersBae: An WAS klammerst Du Dich bei diesem "Freund"? Da ist doch nichts freundschaftliches! Lass ihn jemand anders suchen, mit dem er das zelebrieren kann!

Antwort
von vanillakusss, 28

Freunde sind da um zu helfen, trösten, zuhören usw. Aber auch, um ehrlich zu sein, auch wenn es unangenehm sein kann.

Aber garantiert nicht um sich über die lustig zu machen, die um Hilfe bitten, das ist keine Freundschaft. Bleib dabei, streich ihn aus deinem Leben, er tut dir nicht gut.

Kommentar von LuzifersBae ,

Er hilft mir ja nicht. Sobald ich ihm etwas erzähle,  spricht er direkt von der Vergangenheit, was für Fehler ich begangen habe, dass ich dumm bin, dass ich immer auf ihn zuhören habe. Schreit mich auch teilweise an aber naja. Geholfen hat er mir eig bisher kaum.

Kommentar von vanillakusss ,

Na, das sage ich doch, er ist kein Freund. Trenne dich von ihm, er macht dich nur fertig.

Ich mal so einen Menschen in meiner Umgebung, je schlechter es einem ging, umso mehr hat er genau in die Kerbe gehauen, wie irre.

Jetzt hockt der mutterseelenallein in seiner Wohnung, keiner will etwas mit dem zu tun haben. Selber schuld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community