Frage von noone122, 49

Lohnt es sich, Lehrerin zu werden ?

Was sind die Vorteile und Nachteile? Kennt ihr jemanden in eurer Familie, die Lehrer sind? Wie finden sie es ?

Antwort
von LoLanet23, 15

Hallo :)

Mein Freund macht gerade eine Ausbildung/Studium zum Lehrer, allerdings "nur" zum Fachlehrer.

Ich denke ein Vorteil ist, dass Lehrer unheimlich gebraucht werden und ich schätze mal, dass das auch in Zukunft so bleiben wird.

Soweit ich bei meinem Freund mitbekomme, soll der Verdienst später auch mal nicht so schlecht sein. Je nachdem auf welche Schule man geht und auch kann man sich viel Weiterbilden. Was ich auch gehört habe und da will ich aber vorsichtig sein, ist mit dem frei. Wir haben ja doch sehr viele Ferien und da haben wir einen Lehrer mal gefragt, ob er dann genauso viel frei hat...er meinte nur:" Mein Beruf ist es Kinder zu unterrichten und diese sind in den Ferien ja nicht da..." Also kann man anhand diesem Satz schon vermuten, dass Lehrer durchaus viel frei haben :) Aber wie gesagt, da will ich vorsichtig sein, viele Lehrer müssen ja auch in den Ferien korriegieren, vorbereiten usw

Nachteile sind sicherlich der Stress. Lehrer müssen oft von Unterricht zu Unterricht huschen. Oft bleibt auch wenig Zeit für eine Pause. Proben müssen korriegiert werden und rechtzeitig abgeben werden. Denke auch, dass da Lehrer einem ziemlichen Druck ausgesetzt sind, wenn die Klasse extrem schlecht abgeschnitten hat. Viel muss vorbereitet werden, Elternabende könnten manchmal zum Nachteil werden usw.

Außerdem wissen wir alle, wie Kinder vom Verhalten her so sein können :) Aber wenn man gerne mit Kindern/Jugendlichen arbeiten will, können die einem auch sicherlich so unheimlich viele tolle Erinnerungen schaffen und es wird jedesmal aufs neue ein spannendes Erlebnis sein, wenn man eine neue Klasse bekommt und somit wieder ganz viele neue Gesichter kennenlernt :)

LG

Kommentar von noone122 ,

Danke für die ausführliche Antwort:)

Antwort
von Ratlos423, 9

Vorteile:

Du kannst junge Menschen ein Stück begleiten, ihnen Rat und Wissen vermitteln. Du bleibst dabei selber jung und siehst manche Dinge deshalb viel lockerer als deine gleichaltrigen Mitmenschen.


Nachteile:

Du musst dir jedes Wort zweimal überlegen. Die Eltern sind meist noch belastender als die Schüler selbst. Deine Nerven werden sehr oft blank liegen und manchmal wirst du nicht mehr an das Gute im Menschen glauben. Und du wirst dich auch sehr oft fragen, wer genau da nochmal deine Rente verdienen soll??? :-)

Du setzt sehr viel Zeit privat zu: Kontrolle der Arbeiten, Stundenvorbereitung,...


Aber die Entscheidung für den Beruf musst du selbst treffen. Man muss es schon lieben.

Antwort
von AnnnaNymous, 12

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass dieser Beruf kein Zuckerschlecken ist. Zuerst zahlt man mit ordentlicher Nervenbelastung ein, bis es dann nach ein paar Jahren aufgrund der Erfahrung besser wird. Wenn Du diesen Beruf nur wegen der Ferien machen möchtest, dann kann ich Dir sagen, dass die Zeit zwischen den Ferien ganz schön lang werden kann.

Antwort
von kenibora, 14

Sorry, aber diese Frage kannst Du zu jedem Beruf stellen....überall musst und sollst Du Dich aber selbst entscheiden und nicht andere entscheiden lassen!

Kommentar von noone122 ,

Ich habe mich bereits entschieden...Möchte aber auch andere Meinungen hören :)

Antwort
von ScoreMagnet, 10

Nachteile : die junge Generation 5.-7. Klasse sind rotzfrech

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten