Frage von MarlonFB01, 104

Lohnt es sich Lasagne beim Italiener zu essen?

Ich habe hier eine Fertig-Lasagne und die schmeckt ganz in Ordnung. Jetzt frage ich mich wie die wohl beim Italiener schmeckt und ob es sich lohnt mehr zu bezahlen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xxhlpxx, 71

Fertig essen ist übertrieben ungesund und außerdem umweltunfreundlich. 

Zu also dir und der Welt einen gefallen und gib etwas mehr Geld aus. 

Im Endeffekt ist es sogar billiger gute bioprodukte zu kaufen Erklärung :

Billigzeug=billig ABER der Müll der dabei entsteht wird durch Steuern, als auch durch dich entsorgt. 

=insgesamt sehr teuer!!!

Biozeug=etwas teurer ABER umweltfreundlich hergestellt und daher keine versteckten kosten

Antwort
von Vivibirne, 21

Ja. Sie ist frisch, lecker und selbstgemacht, hat mehr gewürze und besseres fleisch, frischen und leckeren käse

Antwort
von Nordseefan, 59

Essen gehen ist immer teuer. Ob sich das für dich lohnt musst du selber wissen. Kann auch sei - wenn du nur Fertigprodukte isst - das dir die selbergemachte nicht schmeckt, weil sie für dich einfach fade ist. Durch Fertigprodukte "verdirbt" man sich nämlich den Geschmack.

Versuch doch einfach mal selber eine zu machen. Rezepte gibt es ja genug.

Kommentar von MarlonFB01 ,

Mein Geschmacksnerven sind noch nicht verdorben, die Lasagne schmeckt super^^... Aber im Ernst, ich wollte eigentlich wissen ob die selbstgemachte besser ist als die vom Italiener. Im Normalfall würde ich nie Fertig Lasagne kaufen, aber weil sie jetzt da war hab ich sie gegessen. Die normale ist natürlich viel besser, aber ich kann sie nicht zubereiten...

Kommentar von italomaus ,

Darf ich dich fragen warum du sie nicht selber machen kannst? Ist doch ganz easy!

Kommentar von Achwasweissich ,

Da gibt es sehr viele Rezepte zu, auch ausführlich beschriebene.

Im Prinzip brauchst du eine Nudelsoße aus krümelig gebratenem Rinderhack, Zwiebeln einer Knoblauchzehe und Tomate. 

Die anderen, hellen Schichten bestehen aus eine Bechamelsoße. Die wird zu Unrecht als schwierig empfunden, es braucht nur gute Butter die man flüssig werden lässt, die selbe Menge Mehl und kalte Milch. Wenn sich das Mehl und die Butter verbunden haben (ständig mit dem Schneebesen rühren!) gießt man den ersten Schluck Milch an, weiterrühren, noch einen Schluck usw. bis sich eine cremige Soße gebildet hat, Platte ganz klein stellen oder aus machen und mit wenig Zitronenschale, etwas Pfeffer, Salz und ordentlich Muskat würzen (oder einfach Würzmischung 2 von Maggi^^) Wenn sich Klümpchen bilden schneller rühren und etwas heißer werden lassen damit sie wieder schmelzen.

Kommentar von italomaus ,

Mein Rezept kommt von Oma aus Sizilien und ist ohne Bechamelsoße und nur mit süßer Sahne und schmeckt nach meiner Ansicht noch viel besser.

Das Gemüse ändert sich je nach Jahreszeit.

Kommentar von chriswesker ,

servus,

richtig erklärt von Nordseefan... durch zugabe von mononatriumglutamat, werden im gehirn serotonin oder dopamin ausgeschüttet, dies wird dann fast zur sucht nach dem glücksgefühl und der " bessere oder intesivere geschmack" bei fertigfutter nur vorgegaukelt( zumal ein fertig produkt weitere ungesunde zutaten hat z.b. hefeextrakt, dass als weiterer geschmacksverstärker dient). dass das produkt auch übertrieben gesalzen und gewürzt ist, ist denke ich schon fast klar.

deshalb stumpft der geschmackssinn ab und natürliche aromen werden als fade oder nur sehr schwach wahr genommen + da die chemie fehlt bleibt das " Glückgefühl" aus

Antwort
von Achwasweissich, 20

Wenns ein richtig guter Italiener ist der nicht nur Fertigpampf verarbeitet (ja, gibts leider oft) ist das schon ein echter Unterschied. Ist dir der Besuch im Restaurant zu teuer kannst du Lasagne auch selber kochen. Dauert zwar etwas aber ist dafür genau auf deine Vorlieben abgeschmeckt, gesünder als fertig und zumindest bei uns immer so lecker das ich die Schnelllasagne gar nicht mehr mag ;)

Antwort
von Deichgoettin, 25

Wie @Pollux schreibt, es kommt ganz auf den Italiener an.
Eine Fertiglasagne ist nur ein "Abklatsch" von einer traditionell zubereiten guten Lasagne.
Ein wirklich gutes italienisches Restaurant wird Dir eine Lasagne servieren, die absolut nicht vergleichbar ist mit einer Fertiglasagne.
Und ja, es lohnt sich, mehr Geld dafür auszugeben.

Antwort
von PolluxHH, 36

Das läßt sich so nicht beantworten, es kommt auf den Italiener an, zu dem Du gehst (ich bevorzuge italienische Restaurants, die keine Pizza servieren und die Lasagne unter Pasti als Vorspeise führen). Dabei mag ich kein Hack, sondern eine Sauce Bolognese sollte m.E. schon klassisch zubereitet sein.

Teils greifen preiswerte Italiener auch auf Convenience-Produkte zurück. Dennoch lohnt sich eine frisch zubereitete Lasagne allemal (und ich habe drei mir als "lecker" empfohlene Fertiglasagne mal probiert, alle drei sind nach dem ersten Bissen im Müll gelandet, weil ich sie ungenießbar fand).


Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 13

Man muss halt wissen, welcher Italiener wirklich einer ist = entsprechend italienisch kocht. Denn oft wird ausländisches Essen dem deutschen Geschmack angepasst. Merkt man deutlich vor allem bei der Pizza, die hier eher ein Käsekuchen ist.

Aber ja, natürlich lohnt es sich, für gutes Essen gutes Geld hinzublättern. Wobei es aber auch da natürlich Grenzen gibt, mMn.

Antwort
von kubamax, 28

Fertig-Lasagne attakiert die Geschmacksnerven mit Geschmacksverstärker. Aber die meisten Menschen mögen es so. Das haben uns die Amis anerzogen. Ein bißchen zugemischtes Pferdefleisch muss man auch mögen.

Antwort
von Wolke91, 21

Mach doch selbst eine, im Internet gibt es Rezepte wie man eine original italienische Lasagne macht.
Ist nicht so schwer, nicht so teuer und super lecker.

Ps. Es kann dir in Österreich und Deutschland auch passieren das du im Restaurant Eine fertig Lasagne bekommst.

Eine 100% ital. Bekommst du fast nur in Italien - und die traumhaft gut.
Und im Lokal in Italien zahlst du auch max. 9€

Antwort
von AuroraRich, 32

Sagen wir es so: Fertigessen lohnt sich einfach nicht. Schmeckt nicht, teuer und viel Blödsinn drin.

Lasagne kann man gut selber machen. Dafür muss man auch nicht zum Italiener.

Antwort
von italomaus, 4

Ciao :-)

Falls du doch mal dich an eine Lasagne wagen willst, dann hab ich ein ganz einfaches und leckeres Rezept von Nonna Siziliana :-) Du wirst keine andere mehr wollen.

Ohne Béchamelsauce , aber tausendmal einfacher und besser!

600g Rinderhackfleisch in

3 EL Öl kräftig anbraten

1 Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch kleinhacken und untermengen

Salz, Pfeffer, Paprika dazugeben

3 EL Tomatenmark dazugeben und kräftig anschwitzen lassen

2 TL Zucker und

3 Dosen gehackte Tomaten dazugeben und umrühren

2 TL Kräutermischung oder frische Kräuter (Majoran, Thymian, Origano, Rosmarin, Basilikum)

1 Dose (ca 260g) Erbsen /Karotten unterheben und alles bei kleiner Hitze

30 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren.

Abschmecken und notfalls noch mit Gewürzen verfeinern.

!!Diese Soße kann man ohne Erbsen/Karotten als auch Bolognese Soße verwenden!!!

Lasagneplatten in der Auflaufform am Boden verteilen und mit

Sahne (nicht geschlagen) flüssig, beträufeln, darf die Platten bedecken

Lagsagnesoße darauf und mit

Mozzarella geraspelt leicht bedecken, dann

Lasagneplatten darauf und wieder mit

Sahne bedecken und mit Soße und Käse bedecken usw. letzte Schicht

Lasagnesoße mit dick Mozzarella bedecken und für 40 Minuten bei ca 180 Grad in den Backofen, falls sie oben schon sehr braun ist, für die restliche Zeit Alufolie drauf.

Ich finde nicht, dass das viel arbeit ist zudem kann man falls etwas überbleibt sehr gut einfrieren ;-)

LG

Antwort
von FuehledasMeer, 24

Ich finde Lasagne beim Italiener nicht wirklich lecker.... selbst gemacht ist am Besten

Antwort
von Cupcakexme, 45

Leg dir eine pro contra Liste an 

Gesund--ungesund

Teuer-- billig

Lecker--ganz in Ordnung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community