Frage von sorianasenela, 49

Lohnt es sich in der heutigen Zeit noch Bücher zu kaufen oder ist ein e book besser?

Antwort
von Rubezahl2000, 18

"Lohnt es sich" da müsstest du erst mal klären, nach welchen Kriterien DU bewertest, was sich "lohnt"!

Ob man lieber "richtige" Bücher oder eBooks liest, oder beides - je nach Situation, das ist eine ganz persönliche Entscheidung und das kann man NICHT verallgemeinern.

Ich hab seit Ewigkeiten ;-) Massen an Papier-Büchern gelesen, meine Bücher-Regale platzen aus allen Nähten.
Aber seit ca. 3 Jahren, also seit ich einen Ebook-Reader habe, lese ich nur noch eBooks, weil's viel komfortabler, praktischer und viel günstiger ist.

Hier aus MEINER Sicht die Vorteile von Ebooks gegenüber Papier-Büchern:
► Ebooks wiegen nichts
► Ebooks brauchen keinen Platz
► Ebooks sind preisgünstiger als gedruckte Bücher
► Es gibt Tausende kostenlose Ebooks (ganz legal!)
► Ebooks kann man jederzeit, rund um die Uhr, in Sekundenschnelle bequem von zu Haus aus kaufen / runterladen
► Man kann Ebooks online aus der Onleihe der Stadtbibliotheken ausleihen, bequem von zu Haus aus, rund um die Uhr (aber nicht mit Kindle, nur mit anderen Ebook-Readern!)
► Mit Ebook-Reader (unbedingt mit Beleuchtung!) kann man bei allen Lichtverhältnissen lesen, z.B. abends auf der Terasse, im dunklen Schlafzimmer, in der prallen Sonne am Strand,...
► Man hat immer genug Auswahl an Lektüre dabei
► Man kann die Schriftgröße und Schriftart beliebig einstellen
► Man kann im Buchtext suchen (z.B. wenn man nachschlagen will, an welcher Stelle Gandalf das letzte Mal erwähnt wurde)
► Ein Ebook-Reader lässt sich viel leichter halten als ein Buch
►Man kann Ebook-Reader bem Lesen auch einfach hinlegen, z.B. auf den Tisch, auf die Beine,.. Papierbücher klappen dann immer zusammen.

Antwort
von daCypher, 15

Das musst du selbst für dich entscheiden. Die E-Book Version ist meistens ein paar Cent günstiger, als das echte Buch. Bis sich die gesparten Preise so anhäufen, dass damit ein E-Book reader bezahlt werden kann, vergeht aber viel Zeit.

Vorteile E-Book Reader:
- Er ist leichter als ein Buch
- Man kann mehrere Bücher drauf speichern, das ist z.B. für den Urlaub praktisch
- Die meisten sind beleuchtet
- Man kann das Buch sofort runterladen und lesen. Man muss also nicht auf ein bestelltes Buch warten oder irgendwo hinfahren, um sich das Buch zu kaufen.

Nachteil E-Book Reader:
- Man muss sich erstmal das Gerät an sich kaufen
- Man muss es hin und wieder laden (je nach Gerät und ob mit oder ohne Beleuchtung gelesen wird, kann das von täglich bis einmal in mehreren Monaten gehen)
- Man kann die Bücher nicht weiterverkaufen.
- Man kann nur bei manchen Readern Bücher ausleihen.
- Es sind nicht alle Bücher auch als E-Book verfügbar.

Vorteil echte Bücher:
- Viele Leute mögen einfach die Haptik und den Charme, den ein echtes Buch ausmacht
- Man kann sich beim Einkaufsbummel einfach mal das eine oder andere interessante Buch kaufen und muss nicht überlegen, ob es auch als E-Book verfügbar ist.
- Man kann es bei eBay verkaufen, wenn man es gelesen hat. Dadurch kann man seine Kosten senken

Nachteil echte Bücher:
- Sie verstauben und nehmen viel Platz im Regal weg.
- Wenn man liest wird es manchmal unbequem, das schwere Buch zu halten und sich so hinzudrehen, dass das Licht von der Nachttischlampe drauf scheint.

Ich persönlich habe ein Mischung aus beidem. Also ich kaufe echte Bücher, aber ich hab auch eine E-Book App auf meinem Handy, womit ich hin und wieder ein E-Book lese.

Antwort
von Saturnknight, 5

Ich nutze beides. Aber generell bevorzuge ich eigentlich ebooks.

Ich sammle antiquarische Bücher, bis ca. 1945. Spätere Bücher sind für mich nur noch bedingt interessant.

es wurde ja schon viel genannt, aber mir fallen noch Sachen ein, die noch nicht erwähnt wurden, die für ebooks sprechen.

ebook-Reader sind neutral. Ich wurde mal dumm angemacht, weil ich ein Harry Potter gelesen habe. Mir wurde gesagt, es sei doch ein Kinderbuch (die Person hat HP nie gelesen). Beim ebook-Reader sieht niemand, was du liest. Also ob jetzt ein Pfarrer "50 Shades of Grey", oder ein Hells Angel "Biene Maja" liest ...

Außerdem kann man durch ebooks Papierbücher schonen. Ich hab hier ein altes Kinderbuch von 1921. Das Buch war schon sehr marode, mit losen Seiten und lockerem Rücken. Ich trau mich kaum noch, das Buch aufzuschlagen. Wenn möglich lese ich so ein altes Buch als ebook.

Und das ist der nächste Punkt: 70 Jahre nach dem Tod des Autors erlischt das Urheberrecht. Man kann diese Bücher dann legal vertreiben. Viele Leute scannen diese alten Bücher ein und laden sie hoch. Da sind dann große Namen dabei wie Karl May, Else Ury, Jules Verne, Athur Conan Doyle, Ludwig Ganghofer, aber auch fast vergessene Autoren wie Anna von Blomberg, Marie von Felseneck, etc.

Durch ebooks werden diese Autoren vorm Vergessen bewahrt.

Und zum Thema, ob es sich lohnt:

hier mal eine einfache Rechnung: es gibt zur Zeit ca. 60 ebooks von Karl May, die man legal, kostenlos herunterladen kann. Also 60 ebooks kostenlos. Und diese Bücher werden auch heute noch gelesen. Als Papierbuch kostet eines dieser Bücher zwischen 5-15€, je nachdem ob neu oder gebraucht. Also 60 Bücher kosten dann zwischen 300-900€. Ein ebook-Reader bekommt man schon unter 100€ ...

Antwort
von SiViHa72, 25

"lohnt es sich noch" ist rein Geschmacksache. Die einen schätzen das Buch aus Papier. Die anderen wollen ein Ebook.

Und wieder andere nutzen beides.

Gründe gibt es jeweils so einige.

Entscheide also nach Deinem eigenen Geschmack.

Antwort
von MalKu, 6

Ich persönlich bevorzuge einen E-book weil er sehr handlich ist und ich direkt nachschlagen kann falls es ein Wort gibt welches ich nicht verstehe. 

Liebe Grüße :)

Antwort
von dennybub, 6

Ich könnte niemals auf das Umblättern der Seiten verzichten.

Außerdem sende ich meine Bücher regelmäßig, wenn es mindestens 10 sind, an eine nette Dame weiter. Die sendet mir dann Geld, das ich für die rumänischen Straßenhunde weiterleite. Bücher die sie schon hat, gibt sie für ein Hospiz weiter.

Mit Büchern hat man also doppelt und dreifach Freude.

Antwort
von Sillexyx, 25

Ich finde ein e Book besser,  weil es handlicher ist und weniger Platz weg nimmt. 

Antwort
von EdnaImmers, 23

Lohnt sich - man kann Bücher ganz einfach  weiterverkaufen - weitergeben und braucht weder internen  Speicherplatz noch eine Cloud. Einmal gekauft hat man ungegrenzten und unkontrollierten Zugang zum Inhalt

Bücher sind außerdem recyclebar(für Altpapier wird schon was bezahlt), 

Man kann sie zB bei Stromausfall im Ofen verbrennen und so Wärme erzeugen

Ich hoffe, ich konnte  dir mit dem Argument bei den Hausaufgaben (Aufsatz)  helfen

Kommentar von SchakKlusoh ,

Man kann Bücher verschenken.

An OXFAM weitergeben.

Zum Beschweren benutzen.

Geld, Briefe, Nachrichten darin verstecken.

Sie ins Regal stellen und anschauen

Ein Bücherregal gibt eine Aussage über für was man sich interessiert an Gäste weiter.

Kommentar von EdnaImmers ,

Ok Schack - das sind jetzt aber wesentlich bessere Weiterverwendungen als meine ......😇

Antwort
von Glueckskeks01, 22

Was heißt denn ,,lohnen"? Bei beiden kannst du dein ,,Buch" lesen. Kommt doch darauf an, was du lieber magst. Ich liebe Bücher und blättere gern darin herum. Du vielleicht nicht. Dann lieber eBook.

Antwort
von JUndso, 20

Das E-Book ist praktischer aber ich werde, solange es Bücher zu kaufen gibt diese auch kaufen weil ich mir Sachen viel lieber in ein Regal stelle. 

Antwort
von Virginia47, 8

Das kann nur jeder für sich selbst entscheiden.

Ich liebe Bücher - und werde demzufolge auch bei Büchern bleiben. Auch wenn ich moderne Technik liebe, kann ich mir ein eBook nicht vorstellen.

Antwort
von JoachimWalter, 11

Wenn, dann kauf ich mir ein Buch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten