Lohnt es sich für uns zu heiraten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rufe im Netz einmal  Brutto-Netto-Rechner auf und gib sein Bruttogehalt ein. Bei Steuerklasse 3 - verheiratet 2 Kinder je 1/2 Kind aus der vorherigen Beziehung - also steuertechnisch 1 Kind,

 und 1 ganzes Kind ( euer gemeinsames , da Du in Elternzeit bist )

Mit dem Ergebnis fragst Du dann mal beim JA nach wie sich der Unterhalt verändert.

Kindesunterhalt geht vor Elternunterhalt. D.h. auch wenn Ihr verheiratet seid hast Du real keinen Unterhaltsanspuch.

Dein Unterhalt dürfte über Aufstockung nach Hartz IV laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterhalt wird wohl gleich bleiben, du kriegst keinen Unterhalt, denn die 3 Kinder gehen vor. Wahrscheinlich besteht ja ein Titel oder eine Vereinbarung wegen des Unterhaltes und da darf man eh nicht einfach weniger zahlen. Und vom netto ausgehend reicht es ja einigermassen für alle 3 Kinder (mehr oder weniger). Damit würde es wohl auch bei Unterhaltsabänderungsklage bei dem Unterhalt bleiben.

Wenn ihr heiratet, dann zwingt euch ja auch keiner dazu, dass er die Steuerklasse 3 nimmt, ihr könnt ja weiter auch 4/4 haben und dann am Jahresende per Steuererklärung das Geld zurück holen. Dann bleibt sein Gehalt für die Monatsberechnung gleich.

Mein Rat, heiratet, wenn ihr wollt gegen Ende des Jahres, lasst die 4/4 erst mal und holt euch am Jahresende das Geld zurück und du wirst sicher bald auch wieder mehr arbeiten müssen, sobald es möglich ist, damit ihr genug Geld habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du wirst mehr arbeiten müssen, dass er den Unterhalt für die ersten Kinder weiter bezahlen kann.

Ganz ehrlich ich kann es nicht verstehen, wenn man schon so wenig Geld verdient, 2 Kinder hat und dann ein weiteres Kind zeugt, das man sich nicht leisten kann und eine neue Frau sich darauf einlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
16.04.2016, 12:38

Ganz ehrlich ich kann es nicht verstehen, wenn man schon so wenig Geld verdient, 2 Kinder hat und dann ein weiteres Kind zeugt, das man sich nicht leisten kann und eine neue Frau sich darauf einlässt.

Sowas ist einfach überlüssig.

0

Nein. der Unterhalt an die beiden anderen Kinder bleibt.

Er könnte sich ja mal im Jugendamt beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte eine Hochzeit nicht in erster Linie was mit Liebe zu tun haben... ? Auch wenn meine erste Antwort entfernt worden ist, schreib ich das gerne wieder... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung