Lohnt es sich einen Neuwagen zu kaufen mit 225% weil ich muss ja von den % runter (bin Kraftfahrer von Beruf )?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Neuwagen lohnt sich überhaupt nicht. Gekauft, bezahlt, abgeholt -> Wertminderung im gleichen Moment zwischen 20 und 30 %. Schlechteres Geschäft kann man kaum machen.

Hol Dir einen jungen Gebrauchten. Da ist die Wertminderung meistens schon weg. Z. B. auch Tageszulassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
31.03.2016, 12:31

Danke für die Auszeichnung.

0

hast du in letzter Zeit kein eigenes Auto gehabt? Sprich mal mit deiner Versicherung, ob es möglich ist, dass dir unfallfreies Fahren, das dir dein Arbeitgeber bescheinigt, angerechnet werden kann.

Ansonsten spielt es keine Rolle, ob du einen Neu- oder Gebrauchtwagen kaufst, weil die Prozente der Versicherung (Schadenfreiheitsklasse) da nicht unterscheiden. Oft gibt es aber einen kleinen Rabatt für Neuwagen, weil Versicherungen davon ausgehen, dass Neuwagenkäufer mit ihrem Auto schonender umgehen als Gebrauchtwagenkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist doch in Abhängigkeit deiner Führerscheindauer. Das müsste doch weniger sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.03.2016, 14:32

Manchmal gehen die Prozente wieder rauf und da kommt man dann auf 225 %.

0

Die Prozente haben nichts mit dem Neuwageb zu tun (außer Vollkasko)

Rede mal mit deinem Versicherungspartner, als Berufskraftfahrer fängst du wesentlich günstiger an.

Hast du keinen Ansprechpartner, such dir einen Versicherungs Makler.

Einen Makler, der ist nicht an eine Gesellschaft gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?