Frage von MotorRetarddd, 137

Lohnt es sich ein teueres Auto zu kaufen?

Hallo.

Da ich Autos sehr mag, würde ich gerne mal einen teureren Wagen holen (60'000-100'000 Euro ). Lohnt sich das??

Antwort
von Gilbert56, 54

Das kannst du doch nur selbst für dich beurteilen. Wenn es dir das Wert ist, dann ja. Hier gehts nicht um eine rationale Entscheidung. Denn einen fahrbaren Untersatz, um von A nach B zu kommen, bekommt man ja wesentlich günstiger. Würde man rational denken, würde man alternativ überlegen, was man tolles anderes für das Geld bekommen würde. Und ob die Ausgaben für das andere einem nicht mehr bringen würden. Rational denkend versucht man im Privathalt, aus einer bestimmten Menge Geld ja soviel Nutzen wie möglich zu ziehen. Aber den Nutzen für dich kann dir kein anderer sagen als nur du selbst. Es kommt natürlich auch drauf an, wie viele Millionen Euro du besitzt.

Kommentar von MotorRetarddd ,

Sehr hilfreich, danke vielmal! :)

Antwort
von jbinfo, 41

Ob es sich lohnt kannst nur du für dich selbst entscheiden.

Wenn du einen guten Oldi für 60.000,- Euro kaufen kannst, dann kann der durchaus in weiteren 10 Jahre auch schon 100.000,- Euro wert sein. Das hat sich dann sicher für dich gelohnt.

Wenn du dir einen Neuwagen für 60.000,- Euro kaufst, dann hat der in 10 Jahren vielleicht noch einen Wert von 1.000,- Euro. Das hat sich dann für dich nicht gelohnt. Zumindest finanziell nicht.

Kommentar von MotorRetarddd ,

Stimmt! was für "Oldies" dann?

Kommentar von jbinfo ,

Corvette, Mercedes 600, Alfa Montral, Porsche 911 Carrera, Citroen DS, VW T1, BMW 3,0 CSi, Mercedes SL, Ford Mustang, Jaguar E - fallen mir da so spontan mal ein.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 30

Da ist der Wagen dann schon bei der Anmeldung  15-35 % weniger wert als vor der Anmeldung man verliert da immer Geld bei Neuwagen 60,000 Euro sind da 9-21,000 Euro weg nur durch das anmelden da ist der Wagen nicht 1 Meter gelaufen . 

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 26

Dieses "mal" ist bei Dir so weit weg, dass Du Dir erst mal viel Zeit nehmen kannst, dieses Geld "mal" zusammenzubekommen...

Antwort
von Laaauraaaa, 84

Ich selber Fahre ein "Teures Auto" für mich hat es sich mehr als gelohnt , wen ich es gut Pflege begleitet mich das Auto bis ich 70 bin. Wobei ich unterscheiden muss Zwischen Kaufen und Verschulden den ein Kredit lohnt sich keines falls für ein Auto egal wie sehr man die 4 Rädrigen Kunstwerke liebt.

Kommentar von MotorRetarddd ,

Danke! Welches Auto fährst du? :)

Kommentar von Laaauraaaa ,

Ich bin Stoltze besitzerin eines 2016 Dodge Charger in der Hellcat Edition. Weil der Dollar so schwach war war das ein schnäpperchen. Dafür leidet jezt mein Sozialleben :o xD

Kommentar von DodgeRT ,

rot oder schwarz (nein, nicht die wagenfarbe) ? :D

Kommentar von Interesierter ,

Na dann bin ich mal gespannt, wie sich der Wert dieses Autos über die Jahre entwickeln wird.

Ich vermute mal, die Unterhaltskosten wirst du nicht über eine "Wertsteigerung" erlösen können.

Schönes Spielzeug, aber keine lohnende Investition.

Kommentar von railan ,

Herrlich, wie die Troll-Krabbelgruppe wieder zu Hochform aufläuft ;-))

Kommentar von Laaauraaaa ,

Hallo Roter Schlüssel!! haha Für mich hatt es sich gelohnt ob es ne Schlaue Investition war ne aber ich ich liebe ihn :3

Kommentar von Pangaea ,

aber ich ich liebe ihn :3

Schlechte Entscheidung. Ein kluger Mensch hat mal gesagt: Love people, use things.

Antwort
von iddontkcree, 40

du brauchst ganz einfach das Geld - so wie du es schreibst scheinst du es nicht zu haben srry

Vergess bei teuren Autos nicht die Unterhaltskosten die neben der Anschaffung unweigerlich auf dich zukommen werden

Kommentar von MotorRetarddd ,

Ja, danke! :)

Kommentar von iddontkcree ,

und wenn schau doch nach guten Gebrauchten aus der Luxusklasse - (A8, ML, X5) wie gesagt achte auf die Unterhaltskosten dann lohnt es sich.

Kleiwagen halten nämlich nur kürzer - ein ML oder A8 ist für wesentlich mehr km ausgelegt, daher wirst du davon auch mehr haben bzw für eine längere Zeit. :)

Das beste und Wertstabilte Auto ist in meinen Augen eine Mercedes G-Klasse

Antwort
von berlina76, 67

Das kommt darauf an wieviel du Verdienst.

Ein Auto sollte nicht teurer sein als ein Jahresverdienst.

Antwort
von Schewi, 45

Ein teures Auto lohnt sich finanziell nie. Günstiger kommt man genauso gut von A nach B.

Antwort
von Interesierter, 86

Hierzu solltest du das, was du mit "lohnen" meinst, genauer definieren.

Finanziell wird es sich nicht lohnen, da ein Auto, welches 100.000 € kostet, nicht 5x so lange hält, wie eines für 20.000 €.

Üblicherweise ist der Wertverlust eines teuren Autos exorbitant hoch.

Wenn du nun Komfort und Prestige mit in die Gleichung einbeziehst, kann es sich schon lohnen. Hier handelst du aber mit Faktoren, die nicht so ohne weiteres greifbar sind.

Kommentar von MotorRetarddd ,

Sry bin ausversehen auf den Dislike gekommen ^^ Mit lohnen mein ich allg. ob es eine gute Investition ist :)

Kommentar von Interesierter ,

Ein Auto ist in den allerwenigsten Fällen eine Investition. In den meisten Fällen musst du das Auto dem Konsum zuschreiben.

Die meisten Autos werden neu für viel Geld verkauft und landen zum Schluss wertlos in der Presse. Das heisst, der Wert des Autos sinkt kontinuierlich.

Eine Investition hingegen wirft etwas ab. Bei einer Investition bekommst du im Normalfall hinten mehr raus, als du vorne reinsteckst. Beim Auto ist das nicht so. Deswegen solltest du ein normales Auto nicht als Investition ansehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten