Frage von GamesLoot, 13

Lohnt es sich ein Objektiv mit USM zu kaufen?

Hallo Community, Ich habe mich beschlossen von Kompaktkamers auf Spiegelreflexkameras umzusteigen. Ich habe mich für die Canon Eos 760d als Body entschieden. Jetzt liegt es nur noch am Objektiv. Als Einstieg habe ich mich für das Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 Objektiv entschieden. Dieses gibt es in zwei Ausführungen: Einmal mit STM (Stepping Motor Technologie) und USM (Ultraschallmotoren). Meine Frage ist: Lohnt es sich die 130€ für USM auszugeben? Hat damit schon jemand Erfahrungen? Schon mal Danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Theteddyeddy, 10

Ich glaub du bist mit dem Objektiv eher überhaupt falsch dran. Ausser du willst oft Aufnahmen aus grosser Entfernung machen. Kauf dir viel lieber ein 17-50mm 2.8 von Tamron damit kannst du wunderbare Bilder machen. Schau dir mal Testbilder davon an oder vom Canon 50mm 1.8 ( Koster nur etwas über 100 Euro und ist unschlagbar in Sachen Preis Leistung! Perfekt für Portraits und andere tolle Bilder). Die sind wirklich mehr als gut und für nen Anfänger gleich das richtige. Ich musst sich durch ein paar Fehlkäufe durch bevor ich mir das nötige Wissen angeeignet hatte :) viel Spass mit der Eos!

Antwort
von sinnsah, 12

Hol dir lieber weniger Zoom oder noch besser ne Festbrennweite. Die schult das fotografische Auge in Hinblick auf Komposition wesentlich besser, als die Zooms.

Die USM-Motoren haben auch nen Nachteil: Sie sind anfälliger und gehen schneller kaputt als Stangen- oder Steppingrmotoren.

Wenn du primär filmen willst ist das STM aber die bessere Wahl.

Antwort
von zonkie, 9

Ob du das brauchst musst du anhand deiner Vorlieben entscheiden.

STM Objektive haben gewisse Vorteile im Videobereich. Erledigen aber ihren Job für Fotos ebenfalls sehr gut. Nur auf Grund des reinen Fokusierens würde ich in der Preisklasse wohl keine 130€ mehr zahlen

Eventuell gibt es aber noch Unterschiede in den inneneren Werten des Objektivs die die 130€ rechtfertigen ? (Sind leider keine Objektive mit den ich mich wirklich beschäftige)

Antwort
von Skinman, 7

Soweit es der "richtige" USM mit FTM ist (full time manual), sind das die einzigen Objektive, die sich überhaupt lohnen (von Spezialfällen abgesehen.)

Nur mit denen kann man den Autofocus vom Antippen des Auslösers trennen und auf eine extra Taste legen, ohne dann dauernd am Objektiv von AF auf MF umschalten zu müssen.

Dadurch wird der ganze Ablauf erst flüssig.

Antwort
von DerOnkelJ, 7

STM ist sehr schnell und praktisch unhörbar, daher sehr gut zum Filmen geeignet. USM ist etwas lauter, aber günstiger.

Ich würde zu STM greifen.

Kommentar von randomuser20 ,

Hä? ULTRASCHALL ist definitiv leiser.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Meine Erfahrung ist anders. Mein 70-200/2.8 L IS USM II höre ich beim fokussieren, wenn auch nur leise. Das 18-135 STM ist unhörbar.

Kommentar von zonkie ,

Wenn ich nicht ganz daneben liege wurden die STM Objektive besonders als Videoobjektive entwickelt und sind daher auch u.a. wohl nahezu lautlos.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Genau so ist es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community