Frage von CrimeGG, 86

Lohnt es sich ein Antivirus Programm zu kaufen z.b kaspersky?

Antwort
von MisterRobot, 71

Nur wenn du dich dadurch sicherer fühlst.

Am sinnvollsten ist es sich über die Gefahren aufzuklären und immer schön aufzupassen, was man im Internet macht.

Es gibt auch gute Free-Antiviren Programme.

Im Prinzip hilft jedoch der beste Viren-Schutz nichts, wenn du nicht aufgeklärt bist. Also informier dich ggf. auch über die Gefahren im Netz.

Kommentar von CrimeGG ,

Ok danke für die antwort 

Kommentar von SMann81 ,

Natürlich hilft zum Beispiel Kaspersky sehr gut. Es werden alle Schadprogramme an der Ausführung gehindert. Aufgeklärt sollte man trotzdem sein, damit man nicht irgendwo seine Daten einfach preisgibt oder ähnliches. Wobei ein guter Schutz auch bei nicht echten Webseiten warnt.

Kommentar von MisterRobot ,

Ich hab nicht gesagt, dass "z.B. Kaspersky" nicht hilft aber danke.

Kommentar von martinhg ,

Was für ein Quatsch, es werden alle uralten Viren erkannt, das wars dann aber auch schon. Neue Viren erkennt meist kein einziges AV-Programm, erst nach einigen Tagen werden die zuverlässig erkannt...

Expertenantwort
von ninamann1, Community-Experte für Computer, 28

Im Grunde , ist es völlig egal , welcher Virenscanner, keiner schützt zu 100 %.

Ich habe windows 10 und nutzte den eingebauten Windows Defender, habe zusätzlich noch malwarebytes installiert 

https://de.malwarebytes.org/mwb-download/

Damit ich gar nicht erst auf falsche Seiten komme habe ich im Browser ein Addon, das davor warnt und gefährliche Seiten blockt 

Für Firefox

https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/ublock-origin/

für chrome

https://chrome.google.com/webstore/detail/ublock-origin/cjpalhdlnbpafiamejdnhcph...

Expertenantwort
von GaiJin, Community-Experte für Computer, 19

Heya CrimeGG,

wenn Du, wie bei allen im Leben, mit etwas Verstand und "offenen Augen" surfst, sind die Freeware - AV-Scanner ausreichend...

Nicht umsonst schneiden Freeware-Scanner ja regelmässig, in Test von renomierten PC-Zeitschriften, mit vorderen Plätzen ab!

Ok, das ist nicht (unbedingt) repräsentativ, aber habe mit Kaufprogrammen, eher schlechtere Erfahrungen gemacht.

Bin ja nun nicht so ganz unerfahren, aber die Kaufprogramme bieten ZU viele
Einstell- und Justiermöglichkeiten und auch entsprechend viele Möglichkeiten, Dein System zu "zerschiessen"...

Aber letztendlich musst DU es wissen und entscheiden, was Deinen Sicherheitsgefühl/-empfinden, am ehesten entspricht!

Wenn Du zehn Leute fragst, wirst Du 11 Antworten bekommen (wenn Du verstehst wie ich das meine), über Sinn oder Unsinn, von Freeware vs. Kaufprogrammen...

Greetz,

GaiJin

Antwort
von martinhg, 29

Nein, es lohnt sich absolut nicht. Die Algorithmen sind im Prinzip die selben, der einzige Unterschied ist, dass dir Gratis-Programme an so ziemlich jeder Stelle sagen, du musst dir unbedingt die kostenpflichtige Version kaufen und die kostenpflichtigen Programme wiederum klopfen dir an allen Stellen auf die Schulter wie toll du doch bist und Geld aus dem Fenster geschmissen hast, damit du dich sicherer fühlst.

Dieses "sicherer fühlen" ist auch eins der größten Probleme, denn dadurch werden die meisten unvorsichtiger, obwohl fast keine neuen Viren von irgendeinem Programm zuverlässig erkannt werden, das einzige was solche Programme zuverlässig erkennen können sind Wochen, Monate oder Jahre alte Viren.

Gehirn einschalten, nichts ausführen wo man sich nicht ganz sicher ist, dass es ungefährlich ist, im Browser einen Adblocker und am besten NoScript nutzen, fertig ist der kostenlose Virenschutz der ganz ohne irgendein Antivirenprogramm fast nichts durchlässt, solange man etwas nachdenkt.

Antwort
von playzocker22, 10

Die kostenlosen tuns auch. Wenn man aber nicht wirklich vorsichtig im internet ist dann kann man sich schon mal einen kaufen.

Antwort
von tevau, 32

Ja, es lohnt sich. Es bietet zwar nicht eine 100%ige Sicherheit vor Malware, aber fast alle potenziellen Angriffe können abgewehrt werden.

Vorsichtig sollte man trotzdem sein und sich mit Verstand im Internet bewegen - auch was email-Verkehr betrifft.

Ich habe G-data installiert, weil es in verschiedenen Tests immer ganz oder weit vorne abschneidet. Außerdem schütze ich meinen Rechner noch mit dem kostenlosen noScript.

Glaube mir, ein Virus, Trojaner und sonstige Malware kann unendlich Nerven und Zeit kosten und Frust bringen.

 

Antwort
von Energiefan03, 33

Bis vor etwa 2 Jahren habe ich mir trotz kostenlosem Virenschutzprogramm von Zeit zu Zeit Viren gefangen, die ich selber nicht entfernen konnte und dann eine PC-Spezialisten kommen lassen musste. € 100 waren dann immer mal schnell weg.

Dann habe ich auf ein Virenprogramm umgestellt, dass ca. € 35,-- im Jahr als Abo kostet. Es aktualisiert jede Stunde. Ich habe seit dem, trotz gleichartigem Verhalten am PC keinen, Virus mehr gehabt.

Es ist ein angenehmes Gefühl so gesichert zu sein und deutlich geringere Kosten zu haben. Nach ca. 2 Jahren Erfahrung mit dem Antivirenprogramm kann man das sicherlich aus Überzeugung so darstellen. Es gibt mehrere gute Programme in der Preislage, ich habe G-Data.

Antwort
von SMann81, 37

Ja das lohnt sich immer! Kostenfreie Versionen bieten kein sicheren Schutz!

Du musst dir überlegen, um einen wirklich guten Schutz bieten zu können müssen viele Experten ständig daran arbeiten. Wie soll so etwas wirklich gut und kostenfrei funktionieren? Die Experten arbeiten ja nicht aus Langeweile ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten