Frage von LizzyC, 55

Lohnt es sich die Naruto Schriften zu kaufen?

Bieten die Schriften wirklich neues Hintergrundwissen an oder werden einfach nur Fakten aus den Mangas und Animefolgen aufgezählt? Denn ich erinnere mich immer ziemlich gut an alles und will mir die Begleitbücher nur kaufen, wenn sie neue oder ausführlicher behandelte Fakten enthalten.

Antwort
von ougonbeatrice, 14
Die Schriften des Jin

Ich kann Kharon nur recht geben. Da die Databooks immer wieder aktualisiert werden sind die Daten aus den alten Büchern meistens veraltet, weshalb es sich nicht unbedingt lohnt sie zu kaufen. Jin ist das aktuellste und deckt knapp 200 Kapitel ab, jedoch nicht die letzten 10 Manga Kapitel. Zusammen mit Sha, was ebenfalls etwa 200 Kapitel abdeckt, hätte man die (fast) komplette Zeit von Shippuuden abgedeckt (Sha beginnt bei Kapitel 245)

Ja, Retsu und Zai decken nur jeweils die Filme The Last und Boruto ab.

Es gibt durchaus neue Informationen in den Databooks, doch das meiste kennt man aus dem Manga. Interressant wären vielleicht die einzelnen Concept Arts oder (im Fall von Jin) Interview mit Kishimoto zur Entstehungsgeschichte etc.

Antwort
von Kharon, 22
Die Schriften des Jin

Bei den Databooks von Naruto muss man beachten, dass sie zusammen mit dem laufenden Mangan veröffentlicht wurden. Die Informationen in den Databooks waren deshalb zwar immer neu in dem Moment, als sie herausgebracht wurden, aber vieles davon wurde später im Manga wieder aufgegriffen und nochmals im Detail erklärt.

Daher würde ich dir eher die neusten Databooks  (Jin, Sha) empfehlen. Wichtig ist auch, dass Hyô und Kai Fanbooks und keine Databooks sind, und Retsu und Zai (die du hier nicht aufzählst) nur zu den neuen Filmen und nicht mehr zum eigentlichen Manga gehören, soweit ich mich erinnere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community