Frage von byVaiz, 68

Lohnt es sich die Nacht durch zu machen, um zu lernen?

Ich schreibe Morgen meine Vorabi-Prüfung in Mathe und habe bis heute aufgeschoben zu lernen. Ich bin eigentlich relativ gut in Mathe, allerdings müsste ich manches wiederholen um es aufzufrischen. Meint ihr es würde sich lohnen oder sollte ich einfach jetzt noch so viel machen wie nur geht und mich dann nachher schlafen legen?

Danke im Voraus

Antwort
von DerFreak57, 33

Also ich hatte mal das fach ''Sinnvolles Lernen" , ich rate dir NICHT Durch zumachen , Du solltest bisschen lernen und dann ne kurze pause einlegen denn das gehirn muss es verstauen, und dannach weiter lernen usw..
Aber das wichtigste ist das Du ruhe brauchst und definitiv Pausen machst!
Und Keine Panik bei der Abiprüfung. Ich hab mein MSA ohne zu lernen und ohne panik geschafft, jetzt mache ich demnächst auch meine Abiprüfung.
Viel Erfolg.

Antwort
von annii150, 27

 eine freundin von mir hat mal bis 4 uhr (morgens) gelernt mit energy drinks. Ich an deiner stelle würde aber einfach nochmal 2h oder so lernen und dann schlafen gehen, denn wenn du an der prüfung kurz vorm einschlafen bist, ist des ja auch nich so toll :/ Viel glück auf jeden fall morgen

Antwort
von fragenpool, 12

Nein, das ist nicht sinnvoll. Die Lerninhalte werden im Schlaf gefestigt, d. h. vom Kurz- ins Langzeitgedächntnis umsortiert. Dafür ist Schlaf wichtig.

Antwort
von Angie06042002, 32

Also ich würde die Nacht nicht durch machen. Weil dann kannst du gar nichts. Weil du dann übermüdet bist. Aber du solltest vielleicht noch etwas lernen und das erst mal sacken lassen. Und morgens noch mal kurz anschauen.

Antwort
von majalinchen123, 26

Hallo,

Ich würde es mir nochmal anschauen und wenn du dir dann
sicher bist geh schlafen.

LG

Charlotte :)

Antwort
von SKenb, 28

Ich würd mich auf alle fälle niederlegen! ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten