Frage von avionicsmaster6, 46

Lohnt es sich, die Assassin's Creed Romane zu lesen?

Ich bin leidenschaftlicher Fan der Assassin's Creed Reihe und habe seit 2007 alle Spiele gespielt. Lohnt es sich auch die Bücher zu lesen oder ist das bloß Geldmacherei?

Antwort
von autor535, 23

 defenitiv, also von forsaken roman zu AC3 bin ich so begeistert das ich sogar mehr lust aufs lesen kriege aks aufs spielen das buch ist so gut und fesselnd geschrieben es hat mich förmlich in sich genommen wollte es nicht weglegen weil es was ganz anderes erzählt und sehr brutal aber auch traurig ist generell das setting mit amerika past wunderbar. black flag roman ist auch sehr gut. AC UNITY UND AC SYNDICATE HABEN mich in sachen roman als auch videospiel enttäuscht leider grafik allein zählt nicht. alle romane sind gut in meinen augen außer unity und syndicate revelations etwas mager. mfg

Kommentar von avionicsmaster6 ,

Ok bei so viel Lob muss ich mal mit einem der Bücher anfangen glaube ich :)

Kommentar von AssassineConnor ,

ich glaube Forsaken ist dad beste Buch der Reihe :D

Antwort
von AssassineConnor, 11

Meiner Meinung nach lohnt es sich definitiv :) (zumindest als Fan ^^) wenn ich mir z.B. Forsaken anschaue dann wird darin die Geschichte rund um Edward kenway, seine Familie, seine Ermordung und sein Anwesen beleuchtet. Nebenbei erfährt man auch was Haythem die ganze Zeit gemacht hat als man Connor spielte und warum er ein Templer wurde und kein Assassine.

Zumindest diesen Teil finde ich echt spannend :) (verknüft halt ac 3, 4 und syndicate miteinander :) )

Antwort
von ANDKNO, 29

Es geht die Bücher erzählen viel was vor den Spielen war und sie sind sehr brutal erst zur mitte der Bücher kommt die Geschichte die im Spiel erzählt wird vor

Antwort
von HauptmanHirnlos, 14

Die Bücher sind schön geschrieben und gut zu lesen. Oft versteht man dann auch die story im Spiel besser und kennt mehr Hintergründe. Ich würde sagen es lohnt sich ist aber kein Ersatz für den Spielspaß der spielserie

Kommentar von avionicsmaster6 ,

Nein den Spielspaß ersetzt ein buch natürlich nicht, aber das erwartet ja auch niemand. Das Buch ist ja ein völlig anderes Medium und kann deshalb auch mehr durch andere Dinge wie die bessere Story überzeugen :)

Kommentar von HauptmanHirnlos ,

Gedankengänge können auch prinzipiell niwo so gut dargelegt werden wie in büchern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community