Frage von yufkabrot, 29

Lohnt es sich aufs Technik Gymnasium zu wechseln?

Guten tag. Ich habe neuerdings den drang auf ein technik gymnasium zu wechseln. Bin momentan auf einem allgemeinen bildenden gymnasium. Mein vater meint, dass das keine kluge entscheidung ist, da es " schlechter" als eine Hauptschule ist. Angeblich. Jetzt weiß ich nicht mehr was ich denken soll... wenn ich dort abi mache, habe ich doch die genau gleichen chancen wie beim "normalen" abi oder? Was ist generell der unterschied zwischen den beiden Schulen? Ein technik gymnasium ist doch nicht zu vergleichen mit einer Berufsschule oder? Danke für alle Antworten.

Antwort
von Wakeup67, 19

Waaaas??? Das Niveau der beruflichen Gymnasien ist nicht wesentlich niedriger als das eines normalen Gymnasiums. Die Profilfächer sind ziemlich anspruchsvoll und bereiten auf ein technisches Studium vor. Da du die zweite Fremdsprache hast, schließt du mit einem vollwertigen Abi ab und kannst alles studieren. In den Nebenfächern kann man gut Punkte sammeln. Gerade auf Musik oder Kunst wird inhaltlich nicht immer wahnsinnig großen Wert gelegt. Aber ansonsten wirst du dich wahrscheinlich erst mal verbessern, weil in Klasse 11 viel dir bereits bekannter Stoff wiederholt wird. Wenn es dich wirklich interessiert, ist es ein guter Weg. 

Schau dir mit deinem Vater mal so eine Schule an. 

Kommentar von yufkabrot ,

puh :D da bin ich erstmal beruhigt. aber wenn ich mich dann mal umentscheiden sollte, kann ich z.b. arzt etc. werden? oder gar wieder aufs normale gymnasium wechseln?

Kommentar von Wakeup67 ,

Ja. Mit zwei Fremdsprachen hast du auch auf dem beruflichen Gymnasium das allgemeine Abitur und kannst alles studieren. Wenn du mit Medizin liebäugelst, solltest du dir das ernährungswissenschaftliche Gymnasium mal anschauen. Die bereiten auf gezielt auf  Studiengänge in dieser Richtung vor. Es geht dabei weniger um Ernährung als um Chemie, Biochemie und die chemischen Prozesse im Körper. 

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, Gymnasium, Schule, 16

Das Niveau ist auf keinen Fall niedriger dort ! Wenn das ein Gymnasium in einer berufsbildenden Schule ist, so wirst Du dort vermehrt berufliche Inhalte vorfinden zu Lasten von allgemeinbildenden wie z.B. Kunst, Musik und Philosophie. Auch Latein wird es dort wohl kaum geben.

Ich finde, die beruflichen Inhalte gehören in eine Berufsausbildung oder die Hochschulen, aber nicht in Schulen die zum Abitur führen.

Das ist umstritten ! Ich befinde mich, mit meiner Meinung, mit einem gewissen Herrn Humboldt immerhin in bester Gesellschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community