Frage von samaralegend, 80

Lohnt es sich Abi zu machen, wenn man zur Bundeswehr will?

Hallo, meine Name ist Lenny ich bin zurzeit in der 10ten Klasse auf dem Gymnasium und will nach meinem Abschluss zur Bundeswehr in den Bereich Marine gehen und mich mit etwas glück später bei den Kampfschwimmern qualifizieren. Ich quäle mich schon sehr lange mit der Frage, ob ich mein Abitur machen soll, oder nach der 10ten ich sage jetzt mal, direkt zur Bundeswehr gehe. Soweit ich mich informiert habe, kann man bei der Bundeswehr mit einem Abitur höhere Ränge erreichen, ganz banal gesagt, darauf habe ich kein bock. Ich will keine Offizier werden, da ich sag ich mal nicht so gut im ausbilden bin. Ich bin einfach nicht der Typ dafür. Ich überlege, soll ich "Extraarbeit" machen, oder mein Abi weg lassen? Bei meinem Umfeld sind die Meinungen verschieden, einige sagen, dude lass es is unnötig, wenn du sowieso kein Offizier oder so werden willst und andere sagen, dude mach es, es ist auf jedenfall gut. Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnNika7, 24

Hallo samaralegend,

Erstmal ist das wirklich gut, das du eine Vorstellung von deiner beruflichen Zukunft hast, und nicht wie andere in deinem Alter noch immer planlos in der Gegend rumläufst ;-)

Also zunächst gehe ich davon aus, das du auf einem Gymnasium bist und deshalb jetzt vor der quälenden Frage stehst, ob du nicht nach der 10 abgehen wilst oder die zwei bzw drei Jahre noch opfern willst.

Ich finde die Aussage, das du dein Abi auf jeden Fall machen solltest nicht gut. Grundsätzlich kann ein Abi schon nicht schaden. Allerdings wenn du ohnehin keine Lust auf ein Studium etc hast, dann bringt dir das Abi auch nicht viel. Dann wäre es eigentlich eher als "Zeitverschwendung" anzusehen, da dir damit ein paar Jahre verloren gehen, indenen du folglich kein Einkommen hast.

Ich verstehe dich auf jeden Fall voll und ganz. Ich selber war auf einer Realschule und habe da die mittlere Reife gemacht und bin damit im Sommer 2015 abgegangen. Ich habe mich dafür entschieden, das Abitur zu machen, da ich meinen Wunschberuf nur mit Abi erreichen kann. Wenn das bei mir nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich denke ich nicht angefangen mein Abitur zu machen.

Meiner Meinung nach ist es nicht richtig, jedem zu sagen, das man so lange Schule wie überhaupt nur möglich machen sollte, da Schule auch nicht jedermans Sache ist. Das ist auch nicht auf die geistigen Fähigkeiten bezogen, der Schulabschluss muss nichts über die Intelligenz aussagen.

Wir können dir die Entscheidung leider nicht abnehmen, aber ich finde, das wenn du wirklich ein Ziel vor Augen hast, das du ohne Abi erreichen kannst, dann mach das was dich glücklich macht und nicht ds, was andere ggf von dir erwarten. Du musst dir bewusst werden, was du willst und was dich glücklich macht, und wenn das Abi eben nicht darunter fällt, dann ist das eben so.

Wenn du noch Fragen bzgl des Abiturs haben solltest, kannst du mich auch gerne anschreiben :-)

LG Annika ;-)

Kommentar von samaralegend ,

Danke, der erste der mal alles betrachtet und nicht einfach nur schreibt: ,,MACH DEIN ABI!!"  Danke, echt :)

Antwort
von 19Sunny96, 30

1. Dein Abi ist im Nachhinein deutlich mehr wert. MACH DEIN ABI! Die Bundeswehr behält dich unter Umständen nicht dein ganzes Leben. Da ist es immer besser mehr in der Tasche zu haben, wenn man danach wieder ins Zivile startet.

2. Nicht nur Offiziere sind Ausbilder. Im Gegenteil! Meistens bilden Feldwebel aktiv aus. Offiziere sind meist als Zugführer/Disz-Vorgesetzter eingesetzt. Sollte dir da Ausbilden nicht liegen, bist du unter Umständen auch nicht in der Feldwebel-Laufbahn richtig aufgehoben.

Antwort
von Halafel95, 29

Mach dein Abi erstmal. Zur Bundeswehr darf man doch eh erst mit 18 oder?! Sollte es doch nicht dein Ding sein, kannst du wechseln und hast wohl bessere Chancen.

Kommentar von samaralegend ,

Also soweit ich weiß, darf man eine Ausbildung zum Soldaten bereits mit 16 antreten und mit 17 darf man dan in den Dienst gehen, oder mit 17 erst die Ausbildung und mit 18 in den Dienst, bin mir nicht sicher.

Kommentar von ZIzIZakg ,

Mit 17 in die Ausbildung sowie in den Dienst. Mit 16 kannst du dich nur bewerben. Und mit 18 kannst du ohne Einverständnis der Eltern zum Bund.

Kommentar von samaralegend ,

Ok danke für die Korrektur.

Antwort
von Schwoaze, 32

Mit Abi hast Du mit Sicherheit mehr Aufstiegschancen! ... und mehr Gehalt. Oder sagt man Sold?

Kommentar von ZIzIZakg ,

Du bekommst nicht mehr Geld nur weil du das Abitur hast. Dafür musst du dann schon Offizier werden.

Kommentar von Schwoaze ,

Und Offizier werden kann man nur ... mit Abitur!

Mein Cousin war sein ganzes Leben beim Heer.(Ö) Bei Unteroffizier war allerdings Schluss ohne Abi.

Antwort
von Barolo88, 28

es ist immer sehr hilfreich das Abi zu haben,  und wenn du weißt dass ein Offizier deutlich mehr verdient als die anderen Dienstgrade, hast du dann immer noch keinen Bock?

Kommentar von samaralegend ,

Klar, dessen bin ich mir bewusst, aber mir kommt es nicht unbedingt auf das Geld an, eine normale bezahlung, womit ich normal leben kann reicht mir vollkommen aus. Klar eine Gehaltserhöhung ist immer gut, aber dafür 3 Jahre länger Schule machen? für ich weiß nicht, korrigier mich vlt. 500€ mehr, naja.

Kommentar von Barolo88 ,

nix 500 Euro es kann locker das Doppelte werden,  und ich meine nicht 1000 Euro sondern das doppelte Gehalt eines einfachen Soldaten(Mannschaftsdienstgrad/ Unteroffizier)  ohne Abitur

Kommentar von samaralegend ,

Ja ok, isn Argument, wie aber oben schon geschrieben, bezweifle ich das ich wenn ich mein Abi machen würde, schlecht abschneiden würde, da ich für Schule keine Langzeitmotivation aufbringen kann.

Antwort
von CarrieSatan, 27

Bist du zufällig auf dem OPG ? In Pullach? 

An sich ist es immer hilfreich ein Abi zu haben.

Kommentar von samaralegend ,

Nein bin ich nicht, klar ist es hilfreich ein Abi zu haben, aber keine Ahnung, ich hab kein bock ehrlich gesagt ;D. Ich bin sportlich top motiviert, kann aber über längere Zeit keine Motivation für die Schule aufbringen, weswegen ich auch nicht Studieren will.

Kommentar von CarrieSatan ,

Ok schade xD 

Naja sieh es mal so. Sagen wir du gehst zur Bundeswehr (warum ???) und machst dort ein paar Jahre mit. So jetzt stellst du fest das dass einfsch nicht dein Ding ist. Wenn du dann aufhörst hast du kein Abi sondern nur einen Realschulabschluss (Vorausgesetzt du machst die 10. klasse zuende) Klar mit einem Realschulabschluss kann man schon viel machen aber du wirst es bereuen wenn du in der Situation bist das du dich nicht noch ein Jahr zusammengerissen hast. 

Kommentar von samaralegend ,

Mein Plan wäre es Berufssoldat zu werden, wenn das wirklich nichts für mich ist, würde ich auf einen, ich sage jetzt mal einfachen Job gehen, auch mit normalen gehalt etc. Fällt mir grad nicht ein, außerdem sind es 3 Jahre länger und nicht 1 Jahr xD

Antwort
von Falkensinn, 30

Abi lohnt sich immer !

Antwort
von jimpo, 18

Ein Abi macht sich immer gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community