Frage von UltraRapidFire, 101

Lohnt es sich 6 Wochen jeden Tag 1 Stunde joggen zu gehen?

Hallo,liebe gutefrage-Community. Ich bin leider durch eigene Dummheit dick geworden und will jetzt in den Sommerferien endlich etwas dran ändern. Leider bin ich in diesem Thema nicht sehr gut informiert und frage deswegen euch! Lohnt es sich überhaupt jeden Tag joggen zu gehen oder sollte ich lieber etwas anderes machen? Fitnessstudio ist für mich leider keine Option, da das nächste 12 km entfernt ist, und mich niemand fahren könnte! Es geht vor allem um den Bauch-und Beinbereich,in dem sich das Fett angelagert hat! Ich bedanke mich bereits im Vorraus für eure Antworten. LG, UltraRapidFire.

Antwort
von igelball, 17

Natürlich verbraucht man sehr viel Energie bei einer Stunde Laufen täglich. Sofern einem die eigene Veranlagung nicht einen Strich durch die Rechnung macht (es gibt Menschen, deren Körper sich genetisch bedingt gegen jeden noch so kleinen Verlust seiner Fettreserven massiv wehrt), dürft man so auch schnell abnehmen können.

Aus gesundheitlicher Sicht ist das aber weniger sinnvoll. Gerade dann, wenn du etwas mehr auf der Waage hast und ansonsten nicht allzu fit bist (keine stabile Körperhaltung, etc.), wirst du die Stunde entweder gar nicht erst regelmäßig durchhalten oder falls doch, wird die Belastung für deine Gelenke möglicherweise auf Dauer zu hoch sein. Im Zweifelsfall solltest du dich da ärztlich untersuchen lassen, um eventuelle Schwachstellen im Vorfeld feststellen zu lassen.
Selbst gut trainierte Menschen schaffen oft nicht tägliches oder nahezu tägliches Laufen, ohne sich Überlastungserscheinungen zuzuziehen.

Ich würde empfehlen, das Ganze erst einmal ruhig und nicht zu überambitioniert anzugehen. Statt direkt loszulaufen, kannst du mit langen und strammen Spaziergängen anfangen. Fünf Kilometer Spazierengehen verbraucht ähnlich viel Energie wie fünf Kilometer laufen. Es dauert nur einfach etwas länger. Sobald das für dich nicht mehr anstrengend ist, kannst du mit Intervallen anfangen, also sowas wie drei Minuten gehen, zwei Minuten laufen und das immer abwechselnd (die gewählten Zeiten sind nur willkürliche Beispiele). Nach und nach kannst du dann den Gehanteil reduzieren, den Laufanteil erhöhen, eventuell auch die Distanz und die Laufgschwindigkeit erhöhen, bis du irgendwann unterbrechungsfrei durchlaufen kannst. So führst du deinen Körper nach und nach an die Belastung heran und reduzierst die Gefahr von Gelenkproblemen oder zu großer Erschöpfung, was dazu führen kann, dass die Lust auf den Sport verloren geht.
Ideal ist es, neben dem Laufen noch etwas für den Oberkörper zu tun. Hier geht es weniger um den zusätzlichen Energieverbrauch, sondern vor allem um die Rumpfstabilisierung, die beim Laufen sehr hilfreich ist und vor Verletzungen schützt. Hier gibt es entsprechende Kraft- und Dehnübungen, aber auch Schwimmen ist sehr nützlich und als zweiter Ausdauersport eine gute Ergänzung. Grundsätzlich ist Abwechslung immer gut, denn mit einseitiger Belastung steigt das Risiko von Überlastung. Und es bringt oft auch einfach mehr Spaß, wenn man nicht immer jeden Tag seine Routine abspult, sondern etwas Dynamik in den Sportalltag bringt. Auch Ball-/Teamsportarten, Tanzen, Wandern sind eine gute Sache, weil man dann auch noch soziale Kontakte pflegen kann.

Bei all der Theorie ist es aber stets das Wichtigste, dass du den gewählten Sport körperlich gut verträgst und es dir Spaß macht. Sobald es nur noch Stress wird, wirst du unweigerlich die Motivation verlieren. Also lieber etwas machen, wo du nicht so viele Kalorien verbrennst, aber dafür dauerhaft am Ball bleibst, ohne die Lust zu verlieren. Laufen ist schön, wenn man es genießt, alleine für sich zu sein. Ich liebe es, morgens um halb sechs bei Sonnenaufgang meine Runden zu drehen, während die meisten noch schlafen. Aber es kann auch recht einsam und eintönig sein, wenn man mehr der gesellige und abenteuerlustige Mensch ist. Es ist nicht für jeden etwas. Solche Fragen sind mindestens so wichtig wie der Gewichtsverlust.

Antwort
von FroZiiN, 38

Hallo,
ja es lohnt sich, nein du wirst nie im Leben 1 Stunde schaffen..
Ich bin einigermaßen sportlich und schaffe auch nur ca. 25 Minuten = 4,3 Kilometer zu Joggen.

12 Kilometer?  Ist doch gut zum aufwärmen vor dem Sport.
Brauchst ca 30 Minuten mit dem Fahrrad/40 Minuten wenn du untrainiert bist.
Würde ich dir echt empfehlen, denn wenn du echt dicker bist kannst das Fett ja gleich an die Arme packen(als Muskelmasse versteht sich^^)

Ernährung!Das A und O des abnehmens, informiere dich ein bisschen, frage deine Mutter.
Trinke vielleicht auch keine Cola oder Saft mehr, sondern Wasser.
Esse seltener Süßes, etc.

Dann schaffst das easy und dann ist´s einfach ge-ge^^

Lg FroZiiN

Kommentar von UltraRapidFire ,

Ist halt einfach Ge-Ge dann :D Bin im Fußballtraining in 95 Minuten 10km durch den Wald gelaufen..scheine wohl sehr unsportlich zu sein :D

Kommentar von LY4ever ,

wenn man ein paar mal geht schafft man 1 Stunde, ich schaff auch so 1 Stunde, manchmal auch mehr

Antwort
von Pahana, 48

nehme dir vor allem nicht so viel vor. von jetzt auf gleich jeden tag 1std. joggen gehen - von wegen. mache verschiedene Sportarten und vor allem, die dir auch spass machen oder spass machen könnten. längere spaziergänge, joga oder schwimmen gehen helfen da auch, und sind sogar gesünder als joggen. Verlieben ist auch ganz gut. Alleinstehende essen mehr in der regel

Antwort
von Wernerbirkwald, 45

Ja es bringt was,aber nur wenn du dich nicht übernimmst,das schadet dir.

Was wirklich viel bringt,steck dir etwas weniger Kalorien in deinen Mund,als dein Körper verbrennen kann.

Kauf dir ein Buch, in dem du das nachlesen kannst.

Antwort
von BuckiHD, 63

Natürlich. Mach es einfach Permanent! :D Also nicht nur 6 Wochen lang, achte auch an deine Ernährung. Ich kann dir gerne einen Plan Zusammenstellen, bei Bedarf. Sag es mir einfach! Kostenlos, und über die Webside hier.

Antwort
von Fairy21, 14

Wenn du joggen willst,  ja an und für sich lohnt sich das,  dann  fang langsam an und steigere dich allmählich. 

Antwort
von OfficalHD, 35

Klar macht das Sinn !!

Es würden sich sogar schon 30 min joggen lohnen.

LG Dani :D

Antwort
von MerryX, 26

Naja also man sollte ja , immer ein Tag dazwischen Pause legen , also ein Tag Sport , der andere nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community