Frage von Adapasa, 63

Lohnsteuerklasse 5, Student, verheiratet. Wie läuft die Lohnabrechnung in den Semesterferien ab?

Ich habe folgendes Problem. Ich habe die Lohnsteuerklasse 5 und würde nun gerne in den Semesterferien mehr arbeiten. Nun habe ich Angst das die Überstunden, die ich auszahlen lassen möchte, nicht steuerfrei sondern komplett abgezogen werden. Mein Arbeitgeber und das Finanzamt konnten mir keine Auskunft geben. Hat irgendjemand Erfahrung damit?

Antwort
von wfwbinder, 30

Steuerklasse V bedeutet ja nur, dass Du eine ehefrau hast, die Steuerklasse III hat udn damit beide Grundfreibeträge bei ihr sind.

Alles kann Dir nicht abgezogen werden, eine Abgabenlast von über 100 % haben wir nciht.

Als Student musst Du Deinem Arbeitgeber sowieso die Immatrikulationsbescheinigung geben. Damit wird ausser der Rentenversicherung keine Sozialversicherung abgezogen.

Natürlich die Lohnsteuer auf das Gehalt.

Aber Achtung, nach dem Einkommen in der übrigen Zeit und den Einkünften der Ehefrau kann es zu Einkommensteuernachzahlungen kommen.

Aber keine Angst vor Steuer. 

Antwort
von Akka2323, 31

Lohnsteuerklasse 5 hat man nur, wenn man noch einen Hauptjob hat oder der Ehepartner Lohnsteuerklasse 3. als alleinstehender Student müßtest Du Lohnsteuerklasse 1 haben.

Kommentar von Adapasa ,

Ich bin verheiratet.  Aber stundenten können in den Semesterferien mehr Stunden arbeiten solange es dir vorlesungsfreie Zeit ist. Mich interessier nur ob meine Lohnsteuer klasse abhängig von der Abrechnung ist. 

Antwort
von grubenschmalz, 29

Die besondere Regelungen für Studenten in den Semesterferien beziehen sich nicht auf die Lohnsteuer, sondern auf die Sozialversicherung. Als Studentin solltest du den Unterschied wissen.

Antwort
von grubenschmalz, 32

Warum sollte das steuerfrei bleiben, insbesondere bei Lohnsteuerklasse 5? Da hast du doch, außer die Werbungskostenpauschale von 1000 EUR, keinen Freibetrag.

Kommentar von Adapasa ,

Studenten haben besondere Regelungen in den Semesterferien. 

Kommentar von grubenschmalz ,

Das ist mir bewusst, ich hab selber studiert. Das bezieht sich aber nicht auf die Lohnsteuer. Warum sollte auch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten