Lohnsteuer(erklärung) Rückwärtrechner?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dass es bei der Steuerklassenkombination III/V relativ häufig zu Nachzahkungen kommt, ist eigentlich bekannt und der Grund dafür, warum in diesen Fällen die Abgabe einer Einkommensteuererklärung Pflicht ist. Um Nachzahlungen zu vermeiden, kann man die Steuerklassenkombination IV/IV wählen, ggfs. mit Anwednung des Faktorverfahrens (§ 39 f Einkommensteuergesetz). Am Betrag der insgesamt für das Kalenderjahr zu entrichtenden Einkommensteuer ändert das aber auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Frau nichts verdient, dann müsst ihr auch nichts nachzahlen. Aber natürlich habt ihr dann auch weniger Geld zur Verfügung.

Ansonsten ändert eure Steuerklassen doch einfach in 4/4 dann gibt es monatlich weniger Geld raus, am Ende des Jahres aber eine nette Rückzahlung statt dass man zahlen muss.

Mit 3/5 kommt es halt oft zu Nachforderungen, weil das im Vorfeld ja nicht genau berechnet werden kann.

Aber egal, welche Kombination man wählt, am Ende zahlt man immer gleich viele Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das bringen. Es ist doch eigentlich egal, ob Steuern im Voraus oder nachzahlt. Die Summe der gemeinsamen Steuer im Jahr ist doch nicht von der Zahlweise abhängig. Alternativ könntest du mit angenommenen Zahlen im Internet mal rechnen, bis du ungefähr auf deine gewünschte Summe kommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kscore
12.02.2016, 19:29

OK , aber warum wird nicht soviel auf 3/5 abgeführt das man erst gar nicht soviel nachzahlen muss ? Versteh ich nicht....

0

An Deiner Stelle würde ich zu einem Lohnsteuerhilfeverein gehen. Der kann Dir dazu alle Fragen genau beantworten.

Du bezahlst einen vom Jahreseinkommen abhängigen Jahresbeitrag und kannst dich im Betragsjahr dann kostenfrei beraten lassen. Deinen Lohnsteuerjahresausgleich machen sie Dir natürlich auch noch.

Das funktioniert bei mir seit 30 Jahren.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
12.02.2016, 19:32

Den Lohnsteuerjahresausgleich macht der Arbeitgeber. Lohnsteuerhilfevereine helfen bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung.

2