Frage von Gummibaum1986, 51

Lohnsteuer-Brauche eure Hilfe?

Hallochen!!

Ich bin nebenberuflich als Übersetzerin tätig und habe jetzt erfahren, dass meine Agentur KEINE Lohnsteuer zahlt?

Wie muss ich nun verfahren? Brief ans Finanzamt senden? Möchte keinen Ärger bekommen. :-(

Vielen Dank an Euch!!!

Antwort
von wfwbinder, 18

   Ich bin nebenberuflich als Übersetzerin tätig und habe jetzt erfahren, dass meine Agentur KEINE Lohnsteuer zahlt?

Ist Dir nicht aufgefallen, dass Du keinen Anstellungsvertrag bekommen hast, sondern denen Rechnungen schreiben solltest, oder einfach gegen Quittung ausgezahlt wurdest?

Für den Fall, das Du schon 2015 für den Auftraggeber gearbeitet hast, stelle die Einnahmen und Ausgaben in einer Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung zusammen und bringe das Ergebnis über die Anlage "S" in Deine Einkommensteuererklärung ein.

Dann überlege in Ruhe ob es nicht eine gute Idee wäre in der Umsatzsteuer die Regelbesteuerung zu wählen, um selbst Vorsteuerabzug zu haben.

Antwort
von hoermirzu, 30

Wenn Du freiberuflich arbeitest, zahlt die Firma auch keine Lohnsteuer, hätte aber von Dir eine St.Nr. verlangen müssen, bevor sie eine Rechnung von Dir bezahlen.

Setze Dich mit dem Sachbearbeiter bei Deinem Finanzamt auseinander, bevor man Dir Absicht unterstellt.

Kommentar von Gummibaum1986 ,

Steuernummer habe ich auf den Rechnungen stets angegeben

Kommentar von hoermirzu ,

Unbedingt zum Sachbearbeiter beim FA.

Hier gibt es die Möglichkeit, entweder 19%, in bestimmten Fällen 7%.

Du darfst aber, so Du Belege für betriebliche Ausgaben (Büromiete, Tinte, Computer, ...) gesammelt hast, die USt. gegenrechnen.

Kommentar von hoermirzu ,

Möglicherweise verlangt man monatlich eine "Umsatzsteuervoranmeldung"

Antwort
von PatrickLassan, 29

Übersetzer ist ein freier Beruf im Sinn von § 18 Einkommensteuergesetz. Du solltest dem Finanzamt also die Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit mitteilen, und du bist zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet.

Hattest du bereits 2015 derartieg Einkünfte, dann wird es knapp, denn die Abgabefrist endet am 31.5.2016

Kommentar von hoermirzu ,

Grundsätzlich richtig, aber auch freie Berufe können im Angestelltenverhältnis ausgeübt werden.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wäre es so, dann müsste die Agentur Lohnsteuer einbehalten. Da sie das aber laut der Frage nicht tut, kann man davon ausgehen, dass es sich um Einkünfte aus selbständiger Arbeit handelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten