Frage von monchou, 58

Lohnsteuer bei zwei geringf. Jobs?

Hallo Freunde,

bin etwas verwirrt bzgl. meiner Bezügemitteilung vom Landesamt für Besoldung. Ich habe zwei Jobs à 6 Std. = 2x 263,49 € davon läuft momentan nur einer über das genannte Landesamt. Auf der Mitteilung wurde aber die Lohnsteuer abgezogen, über 30€. Kann das so stimmen und bekommt man was davon als StudentIn zurück?

Lieben Dank -

Antwort
von kevin1905, 35

Ist die Lohnsumme zweier Minijobs > als 450,- € im Monat werden beide Jobs voll abgabenpflichtig und eine Pauschalversteuerung ist nicht mehr möglich.

Kann das so stimmen und bekommt man was davon als StudentIn zurück?

Nochmal: Das Einkommensteuerrecht kennt keine Studenten. Es kennt Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und die hast du. Da über die Klasse VI wohl Lohn abgerechnet wurde, der p.a. 410,- € übersteigt, bist du verpflichtet eine Einkommensteuererklärung abzugeben.

Im Rahmen dessen, kannst du zu viel gezahlte Lohnsteuer erstattet bekommen.

Wenn das Ziel deiner Arbeitstätigkeit die Erhöhrung des Nettoentgeltes war, hast du mal so tief ins Klo bis hinein ins Abflussrohr gegriffen wie es tiefer kaum geht.

Wie wäre es stattdessen mit einer Werkstudententätigkeit?

Kommentar von monchou ,

Ehrlich gesagt, war mir das am Anfang einfach nicht klar, was für ein Nachteil das ist - allerdings hat mir dies Kontakte und Erfahrung im Berufsfeld gebracht. Es ist wirklich der reinste Klogriff und ich muss zügig mein Einkommen verbessern, da hast du völlig recht. Danke für die verständliche Erklärung.

Werkstudententätigkeit würde viel mehr Sinn machen. Wahrscheinlich wäre ein 19 Std. Job da einfach besser als irgendwas zu koppeln, richtig? 

Kommentar von kevin1905 ,

Seh ich auf jeden Fall so.

Vom Aspekt der Lohnnebenkosten sind Studenten die günstigsten Beschäftigten für einen Arbeitgeber (im Vergleich zu Rentnern, Minijobbern, voll versicherungspflichtig Beschäftigten).

Auch für dich als Arbeitnehmer sinnvoll. Nur ein Arbeitgeber, wenig Verwaltungsaufwand, nur RV-Abzüge und deine Krankenversicherung pauschal für 80,- € bei nicht gedeckeltem Verdienst.

Kommentar von monchou ,

Vielen lieben Dank - dann mal auf zur Jobsuche. :)

Antwort
von diroda, 20

Der erste Job kann, wie bei 450 Euro Jobs üblich, pauschal versteuert werden für den zweiten zahlst du die Lohnsteuer. Sozialversicherungspflichtig sind beide Jobs wenn du zusammen mehr als 450 Euro verdienst. Die Lohnsteuer kannst du dir am Jahresende erstatten lassen, wenn der Pauschalbetrag nicht überschritten wird. Weitere Infos unter https://www.minijob-zentrale.de/DE/Service/03_service_rechte_navigation/haeufige...

Antwort
von TomRichter, 3

> Ich habe zwei Jobs

Da fehlen aber viele Details. Steuerklasse, Minijob, und falls letzteres, mit Pauschalversteuerung? Du solltest Dich ein wenig schlau machen bezüglich Steuerrecht - jetzt hast Du die Zeit dazu, und ab dem ersten richtigen Gehalt brauchst Du das Wissen dringend.

Wenn keiner Deiner beiden Jobs ein pauschalbesteuerter (!) Minijob ist, dann läuft logischerweise mindestens einer der beiden auf Lohnsteuerklasse 6, und dabei fällt bei 263,49 Euro im Monat 30,16 Euro LSt zuzüglich Soli und Kirchensteuer an.

> bekommt man was davon als StudentIn zurück?

Wenn "als Studentin" mit "keine weiteren Einkünfte" gleichzusetzen ist: Ja. Nächstes Jahr Einkommensteuererklärung abgeben - bei Steuerklasse 6 bist Du dazu ohnehin verpflichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community