Lohnnebenkosten in Kurzform erklärt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kosten, die zu dem eigentlichen Lohn für eine Arbeit hinzukommen und vom Arbeitgeber gezahlt werden.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kosten, die der Arbeitgeber übernimmt, welche zu deinem Lohn zusätzlich anfallen, z. B. Renten- und Arbeitslosenversicherung werden Teilweise von Arbeitgeber bezahlt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Lohnnebenkosten sind alle Kosten, die einem Arbeitgeber
im Zusammenhang mit Mitarbeitern entstehen, aber nicht auf der Gehaltsabrechnung des Mitarbeiters erscheinen.

Zum einen sind dies die Arbeitgeberanteile an den Sozialversicherungen, zum anderen aber auch Kosten für Ausbildung oder Weiterbildung, oder zum Beispiel kosten für Dienstbekleidung oder Dienstreisen.

Wenn dein Bruttolohn 3.000 € ist, kostest du deinen Arbeitgeber aber eigentlich 4.500 € (beispielhaft, muss nicht genau stimmen).

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antiseries
27.04.2016, 15:32

Wow!
Vielen Dank für deine Mühe echt super:)

0

Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer, KV-Beiträge, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?