Frage von mrhublot, 83

Lohnfortzahlung im Urlaub - was ist richtig?

Hallo,
Ein Arbeitnehmer der sonst 1800 € brutto im Monat verdient, ist für 3 Wochen im Urlaub.
Hat er Anspruch auf das gleiche Gehalt wie vorher auch ?
Und wie ist es mit einem Minijobber, der 450 € im Monat verdient und auch 3 Wochen im Urlaub ist. Hat auch er Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Vielen Dank

Antwort
von kevin1905, 43

Hat er Anspruch auf das gleiche Gehalt wie vorher auch ?

Na klar. Urlaub ist so zu vergüten, als wäre regulär gearbeitet worden.

Hat auch er Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Na klar. Nur dürfte ein Minijobber keinen Urlaubsanspruch von 3 Wochen im Jahr hinbekommen. Wie viele Tage arbeitet der im Durchschnitt?

Kommentar von mrhublot ,

3 mal die Woche jeweils 3 Stunden

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn er nur 3 Tage die Woche arbeitet, hat er Anspruch auf 18 Urlaubstage im Jahr.

Stundenzahl ist nicht relevant.

Kommentar von Maximilian112 ,

Der gesetzliche Anspruch liegt bei 12 Tagen!

Kommentar von kevin1905 ,

Rechne vor.

Kommentar von Maximilian112 ,

Gerne doch!

Der ges. Mindest Anspruch liegt bei 24 Tagen bezogen auf die 6 Tage Woche. Siehe Bundesurlaubsgesetz.

Jetzt den Taschenrechner : Da 3 die Hälfte von 6 ist:  Also 24 : 2 = 12 ;-)

Kommentar von asemei ,

Ich hab auch einen Minijob, arbeite 6 Tage/Woche je 1,5 Std. ("Putzfrau"), bekomme aber 36 Tage Urlaub. Das wären also 6 Wochen Urlaub. Kommt wahrscheinlich auf den Arbeitgeber und den Stundenlohn an, wieviel Urlaub man bekommt.

Kommentar von kevin1905 ,

Bei der Urlaubszumessung komnmt es einzig und allein auf die Arbeitstage an.

Bei 6-Tage-Woche entsprechend 36.

Kommentar von grubenschmalz ,

Geht schon. ZB jeden tag zwei Stunden, fünf die Woche. Sind dann knapp 20 Tage Urlaub, vier Wochen effektiv.

Antwort
von Novos, 48

Beide haben Anspruch auf den Grundlohn

Antwort
von asemei, 32

Natürlich!! Das Gehalt/der Lohn wird während des Urlaubs weitergezahlt.

Kommentar von mrhublot ,

Ok und wieviel Urlaub er macht spielt keine Rolle ?
Also ob 3 oder 5 Wochen ?

Kommentar von asemei ,

Die Urlaubstage sind ja vertraglich geregelt. Aber es ist egal, ob du alle auf einmal nimmst oder sie dir einteilst.

Antwort
von Royce, 36

Wenn es regulärer Urlaub ist, dann hat er einen ganz normalen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Ein Minijobber wird, soweit ich das kenne, nach Stunden bezahlt, damit hat er keinen Urlaubsanspruch

Kommentar von grubenschmalz ,

Ist falsch.  Natürlich hat auch er Anspruch auf bezahlten Urlaub.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

natürlich hat der Minijobbler auch Anspruch auf Lohnfortzahlung im Urlaubsfall .....

wo hast Du Deine Weisheit her?

Kommentar von Asceroon ,

ein minijobber ist normaler Arbeitnehmer und hat somit die gleichen Rechte und Pflichten!

Antwort
von grubenschmalz, 30

Ja, natürlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten