Frage von helpme312, 102

Lohnen sich 300€ kopfhörer?

Also ersten könnt ihr mir gute kopfhörer empfehlen bis 300€

  1. Lohnen sich so gute kopfhörer überhaupt weil ich immer wieder höre wie schlecht die onbord soundkarten von notebooks pcs oder handys sind. Und was kann man machen um den sound vom handy hardwaremäßig zu verbessern da ich hauptsächlich mobil über spotify höre

Würde sich deswegen dann ein extra spotify fähiger mp3/mp4 player sinnvoll? Wenn ja dann bin ich für empfehlungen offen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zamon, 47

Ich nochmal:

Wie kommst du eigentlich auf die 300€ Grenze?

Würde gerne ein wenig mehr erfahren:

Welche Musikrichtung hörst du?

In welchen Situationen hörst du Musik?

Warum?

Das ist nämlich so: Teure Kopfhörer klingen besser, aber: das braucht nicht jeder. Ich möchte dich jetzt auf keinen Fall in irgendwelche Schubladen schieben oder so, aber nur wenige Leute können den Unterschied zwischen guter und schlechter Wiedergabe noch unterscheiden. Die Musik, die wir derzeit konsumieren hat eine seit 20 Jahren immer schlechter werdende Qualität und wir haben uns daran gewöhnt, lauter mit besser zu verwechseln. Viele Menschen brauchen keine teuren Kopfhörer, weil es für sie völlig in Ordnung ist, Musik nur als Hintergrundrauschen beim Busfahren zu haben. Oder aus Computerlautsprechern im Wohnzimmer. Oder aus billigen 5€ In-Ears, bei denen man grade noch den Takt erkennen kann. Und dann lohnt es sich wirklich nicht, 300€ auszugeben. Zumal ab ca. 150€ schon ein relativ gutes Qualitätsniveau erreicht ist, und danach nur noch vergleichsweise wenig passiert.

Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal überlegen, ob du das wirklich willst, oder ob es nicht auch erstmal 150€ tun, und du mit dem Rest einfach was anderes schönes kaufst. Der Beyerdynamic DT770 Pro ist z.B. schwer in Ordnung, wenn du dich mit seinem Design anfreunden kannst.

Willst du eigentlich geschlossene (schirmen Umgebungsgeräausche ab), Offene (man hört (in beide Richtungen) durch, dafür klanglich leicht vorteilhaft), ohrumschließende oder ohraufliegende Kopfhörer?

Faltbar und leicht verstaubar oder lieber robust und stabil?

Kommentar von helpme312 ,

geschlossen robust und stabil .danke für deine antwort. ich habe jetzt vor einfach ein paar kppfhörer zu testen und dann dann besten zu nehmen .und von den rest kauf ich mir dann halt ein guten mp3 player

Kommentar von 3125b ,

Geschlossen und robust. Da gibt es so einige. Alle eher weniger neutral abgestimmt, aber klanglich gut und ihr Geld wert:

Beyerdynamic:
DT 770 - 80 oder 32 Ohm (135/145€) 
Custom One Pro/Custom One Studio (160/200€)

Audio-Technica:
ATH-M50/ATH-M50X (ca. 130€)

V-Moda:
M-100 (ca. 240€)

Gibt natürlich noch mehr gute, geschlossene und prinzipiell für mobile Zuspieler geeignete Kopfhörer, aber das wären jetzt so meine Empfehlungen für den einfachen Alltagsgebrauch ohne, dass du deine Bedürfnisse weiter spezifizierst. 

Wenn du im Ruhrpott wohnst, kannst du mal bei Madooma vorbeischauen, in Unterbayern gibt es Thomann, ansonsten diverse Just Music in größeren Städten. 


@ Zamon: Sorry, bin aus versehen auf den Pfeil runter gekommen, wollte deinen Beitrag eigentlich positiv bewerten. 

Antwort
von Wiggum34, 76

Ja, so hochwertige Kopfhörer machen sich erst bezahlt, wenn man sie an die entsprechende Quelle anschliesst. Sowas hier: http://www.sony.de/electronics/walkman/nw-zx2 wäre eine ideale Quelle.

Für den kleineren Preisbereich würde u.a. sowas mehr aus einem PC herausholen: http://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-e5?utm_source=forum&utm...

Grundsätzlich sollte man dann aber auf MP3 verzichten und als Medium FLAC verwenden.

Kommentar von helpme312 ,

danke aber für mich ein bischen zu teuer und für unterwegs wäre die 2 version auch nichts und flac ist mir auf dauer zu teuer da setzte ich lieber auf hardware

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Die Sony sind nicht annähernd so gut, wie ihre Konkurrenz. Für die Hälfte bekommt man bessere Zuspieler...

Antwort
von Zamon, 37
  1. Ja, gute und/oder teure Kopfhörer können sich lohnen. Natürlich nur, wenn man nicht teure und schlechte Kopfhörer kauft (es gibt mittlerweile einige Firmen, bei denen man für Design und Markennamen zahlt...) und wenn man sie
  2. an eine geeignete Quelle anschließt. Man sollte einen Kopfhörerverstärker nutzen. Hochohmige Kopfhörer können nicht an jedem MP3 Player/Handy betrieben werden, das kleine Gerät schafft die Leistung einfach nicht (ok, nicht die größe des Geräts, aber die meist billge Verstärkerschaltung ist dafür verantwortlich...).
  3. Du hörst meist über spotify. Premium? D.h. mit gespeicherten Titeln in 320kbits? oder Gestreamt mit 128? Nunja. Deine Wahl. Ich bevorzuge selbstgerippte CDs. Aber es soll ja auch Leute geben, die schlechte Youtubevideos konvertieren....
  4. Schau mal bei Kopfhörern von Beyerdynamic, AKG, Audio-Technica und Sennheiser. Bitte keine Beats.

    Dann gibt es mobile Kopfhörerverstärker, die die Handyausgänge nicht belasten und das Signal für den Kopfhörer ausreichend stark wiedergeben können. Ab einem gewissen Qualitätsniveau kann das auch eine Veränderung machen. Aber davor würde ich an der Klangquelle arbeiten... Also stell sicher, dass du ordentlich hochwertige Musik wiedergibst. Sonst bringts ja nichts...

    Ich kauf mir ja auch keine Dynacordanlage, um im Auto Kassetten lauter hören zu können....

Kommentar von helpme312 ,

http://www.pearl.de/a-PX1426-1260.shtml?vid=917&wa_id=40&wa_num=1&ut... würde das als verstärker ausreichen oder kuss man da mehr und investieren

Kommentar von Zamon ,

... bitte nicht.

Ja, man muss mehr dafür ausgeben. Das Teil für 22,90€ wil die eierlegende Wollmilchsau sein. Allein die Beschreibung sollte einen misstrauisch machen: "Hören Sie ihre Lieblingsstars." "Mit kräftigem Bassboost" "Umgehen Sie die Lautstärkebegrenzung ohne Jailbreak". Mit Mikrofon für Telefonie und popeligen In-Ears abgebildet.

Ich dachte du suchst nach Klangverbesserung?! Es geht bei dem Kopfhörerverstärker darum, dass eine hochwertige Verstärkerschaltung eingebaut ist, die möglichst klangneutral arbeitet und nicht um boost von irgendwas.

Der Grund ist folgender: Wenn du dir einen Hochwertigen Kopfhörer kaufst, der einen möglichst linearen Frequenzgang hat (sprich: das wiedergibt, was er als Signal bekommt), muss natürlich auch das Signal stimmen. Weil ein Kopfhörer mehr "Energie verbraucht" als kleine In-Ears, ist das für die eingebauten D/A-Wandler in Handys und MP3-Playern oft schwierig, bei Signalpeaks die nötige Power zu liefern, als folge wird das Signal abgeflacht und damit verfälscht. Ein Kopfhörerverstärker ist so konstruiert, dass er das schafft. Eine Folge davon ist, dass man auch lauter hören kann, aber das ist nicht der Hauptgrund. Man muss wiklich mehr Geld als 25€ ausgeben. Allerdings nur, wenn man sich entsprechende Kopfhörer zulegt und auch hochwertige Musik wiedergibt. Und, wenn man von sich selbst glaubt, den Unterschied hören zu können. Mal ehrlich: Ne ganze Menge von dem Zeug auf dem Markt ist übertrieben. Nur ganz wenige Menschen haben ein so gschultes Gehör, dass sie die unterschiede Wahrnehmen und identifizieren können. Für einige klingt das teure zwar besser, aber nur so wenig, dass es sich kaum lohnt.

Würde das ganze mal so darstellen: 70% vom Klang macht der Kopfhörer aus. 20% das Wiedergabegerät und 10% Sonstiges (Dateiformat, Komprimierung etc.). Natürlich gehe ich davon aus, dass du nicht minderwertige Dateien abspielst.

Teure Kopfhörer funktionieren zwar auch an normalen Handys und MP3 Playern, aber eben nicht so laut. Kauf dir einen, und wenn du es als zu leise empfindest, dann nimm dir noch nen Verstärker ab 70€ oder so dazu.

Kommentar von 3125b ,

Würde das ganze mal so darstellen: 70% vom Klang macht der Kopfhörer aus. 20% das Wiedergabegerät und 10% Sonstiges (Dateiformat, Komprimierung etc.). Natürlich gehe ich davon aus, dass du nicht minderwertige Dateien abspielst.

So kann man das mMn nicht sagen. Die Ketten-Analogie passt da eher. 

Kommentar von helpme312 ,

ok mal ausprobieren

Antwort
von MetalTizi, 24

Also wenn du nicht unbedingt Musikproducer bist reichen eig auch Kopfhörer bis höchstens 100€

Antwort
von buraksw123, 38

Lohnen würde sich sowas nicht finde ich weil schließlich gehen sie trotz genau so schnell kaputt wie andere hatte welche....also hol dir lieber Beats oderso sind 100€ wen du Glück hast 80€ die sind auch sehr gut aber wen du trotzdem welche willst sind die von. Bose super gut 

Kommentar von Wiggum34 ,

Beats sind klanglicher Müll. Hast du überhaupt mal Kopfhörer von Bose, Sennheiser oder Beyerdynamics probegehört?

Kommentar von helpme312 ,

nichts gegen dich aber ich hasse beats und auch wenn die ich 3 jahren kaputt gehen kabel etc kann man reparieren lassen und das deutlich untrr 300€

Kommentar von buraksw123 ,

Hä nein ist ja nicht schlimm wie gesagt bose ist super gut 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community