Frage von ergin93, 59

Lohn wird gekürzt und ich wurde nicht krankenversichert ist dies rechtens?

Hallo zsm ich habe ein großes Problem : Es geht um meinen alten Chef er hat mich nicht krankenversichert,aber ich war schon 6 Wochen am arbeiten. Er hat mich nicht drauf hingewiesen, sonst würde ich die Arbeit stehen lassen. Er hat mein Lohn nicht geschickt. Ich habe als Teilzeit gearbeitet und jeden Tag Überstunden gemacht, als ich ihn drauf ansprach meinte er der Steuerberater würde dafür 6 Wochen in Anspruch nehmen. Und das schlimme ist das er Von meinem Lohn Geld nehmen will, da ich unabsichtlich etwas kaputt gemacht habe. Und zu guter letzt kam die Kündigung.

Kann ich dagegen angehen oder ist dies rechtens? Wenn ja, was kann ich tun

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ursusmaritimus, 17

Du kannst Klage beim Arbeitsgericht einreichen, da benötigst du in erster Instanz keinen Anwalt.

Du kannst einmal versuchen bei der regionalen DGB Stelle oder deiner Gewerkschaft anzufragen ob sie dir (auch ohne Mitgliedschaft) ein wenig helfen. Die lieben solche Unternehmerschweinchen.

Antwort
von Hinjah, 38

Natürlich kannst du was dagegen machen

Du musst für nur einen Anwalt nehmen

Antwort
von 2017th, 36

Also eine Krankenversicherung ist Pflicht sobald dein Lohn über 450€ beträgt!

Kommentar von 2017th ,

ich würde auf jeden Fall deinen Anwalt einschalten!

Kommentar von ergin93 ,

Ist dass sonst Schwarzarbeit?

Mit freundlichen Grüßen 

Kommentar von 2017th ,

ob es Schwarzarbeit ist kann ich dir nicht genau sagen, aber da dein Arbeitgeber dich scheinbar nicht gemeldet hat das du bei ihm Arbeitest könnte das schon sein. normalerweise muss der Arbeitgeber dich als Arbeiter melden und somit würdest du auch automatisch eine Krankenversicherung bekommen! kenn mich aber nicht 100% damit aus! ich würde dir empfehlen mit deinen Anwalt zu Reden, der müsste sich besser damit auskennen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten