Frage von WhoNose, 30

Logik für Geschichte gesucht?

Hallo~

Ich möchte ein Buch schreiben und glaube, dass ich meine derzeitige Storyidee gut umsetzen könnte, aber mich stört die ganze Zeit ein Logikfehler. Also es geht, darum, dass die Schatten aufstehen und ihre Besitzer ermorden, aber das setzt voraus, dass sie aus Marterie bestehen und Schatten sind ja eig eher die Abwesenheit von licht (zmd weniger Licht fällt auf das Fleckchen Erde ^^) und nicht Marterie Mir ist klar, dass Schatten logischerweise nicht aufstehen können und Menschen töten, aber könnt ihr mir sagen, wie ich es schaffe sie in Marterie umzuwandeln Ich hatte geplant, dass sie aufgrund einer Genmutation, die über Generationen stattfand, aufstehen zu lassen und der Zeitpunkt wurde in der Story erreicht. Ivon mir aus können es abstrakte Gedanken und gar Änderungen sein, aber es wäre schade, wenn die Geschichte daran scheitert.

Antwort
von WithoutName852, 14

Haha, geil xD zu viel Fringe gesehen? :)) da gibt es eine ähnliche Folge. Da ist die Seele eines Menschen immer nur als Schatten zu erkennen. Der "Schatten" ist von einem Astronauten der einen Unfall im Weltall hatte.

Ansonsten finde ich Genmutation iwie nicht passend. Schließlich haben Schatten keine Gene. Ich wäre vllt mehr auf gewisse Schwingungen oder so gerückt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass bestimmte Tonfrequenzen, die Menschen nicht hören können, trotzdem wahrgenommen werden. So entstehen Gespenstersichtungen zum Beispiel.

Daher wäre ich vllt auf Umwelteinflüsse gekommen. Sonnensturm, Magnetfelder oder ähnliches. Vllt auch andere Tonfrequenzen oder Lichtwellen. Mit atomarer Strahlung kann man ansonsten alles erläutern ;)

Es ist halt die Frage, was den Schatten töten lässt... Ist es die Person, die den Schatten wirft oder das Licht, das den Schatten erzeugt. Dem entsprechend kannst du dann verschiedene Variationen durchgehen.

Hoffe ich konnte ein paar Denkanstöße geben. Wünsche viel Erfolg beim schreiben :)

Kommentar von WhoNose ,

Ah wie interessant :D zu den Themen informiere ich mich dann bei Gelegenheit mal

Die Gene waren auch nur grob gedacht, mittlerweile denke ich eh sie passen nicht mehr von der Ursache her rein^^

Antwort
von LittlePhillip, 20

Hey, ich kann dir die Frage zwar nicht beantworten aber dir einen guten Rat geben! 

Ich schreibe selbst ein Buch, 500 Seiten bis jetzt und bin noch relativ am Anfang. Da kannst du dir bestimmt vorstellen dass es ein mega ausgedehntes Thema ist, ( bzw themen sind) das ich ausschreiben muss: Trotzdem habe ich mir die Mühe gemacht, um irgendwie, durch harte Recherche selber an PROFESSIONELLE Informationen zu kommen und diese eben nicht durch die von unbekannten Leute zu erhalten. Das soll wirklich nicht böse rüber kommen, zumal es deine Sache ist, aber das ist DEIN Buch und dementsprechend sollst DU dir deine EIGENEN Gedanken zu dem machen. Genau wie du selbst sagtest: Egal wie abstrakt diese Ideen sind, die dir einfallen, nimm sie einfach setze sie mit deiner informativen Recherche um. Und dann kannst du dein Erfolg feiern, wenn das Buch weit kommt, denn es war im Endeffekt deine Idee :) 

Auch wenn es nur kleine Fragen oder Logikfehler sind, suche einfach nach Informationen aus vielen Webseiten oder schaue dir dokus an und frage deine Lehrer um rat oder deine Mitmenschen. Sage ihnen aber nicht dass du jene für dein buch brauchst denn dann sind es ja nicht deine Ideen sondern die von anderen. Du müsstest lediglich nach Informationen suchen die du dann umsetzen könntest und sie mit deiner Fantasie erweitern könntest. 

Ich rede Beispielsweise mit Freunden über ein einfaches Thema oder sehe mir die Umgebung um, wenn ich etwas gesellschaftliches einbringen möchte. 

Jap, ich konnte dir zwar bezüglich deines Problems nicht weiter helfen aber vielleicht deine Sicht zu dem ändern :D 

Kommentar von WhoNose ,

Jaa, ich weiß was du meinst und ich hatte auch erstmal so eine Art Widerstand zu fragen, haha

Aber ich wollte mir einfach ein paar Anregungen suchen

Trd danke *gg*

Antwort
von Jerne79, 9

Ich glaube, dein Problem ist eher, daß du einerseits die Logik aushebeln willst und dich dann andererseits an ihrem Fehlen störst.

Deine Prämisse ist etwas, das nicht möglich ist. Ich würde mir die Frage stellen, ob es für den Verlauf der Geschichte nötig ist, dieses Unmögliche in irgendeiner Form wissenschaftlich zu erklären. Gerade wenn du dich im Horror-Genre herumtreibst, ist "Ist einfach so" durchaus eine Lösung.

Du kannst dann natürlich irgendetwas an den Haaren herbeiziehen und daraus tatsächlich Science fiction im Sinne einer wissenschaftlichen Fiktion machen, dann mußt du dich aber tatsächlich so intensiv mit deiner Fiktion beschäftigen, daß du einen wissenschaftlichen Rahmen darum herum basteln kannst. Oder du lebst mit den Folgen deines Grundgedanken.

Eine nette Idee, die aber auch nicht neu ist, hat dir Doctor Who mit den Vashta Nerada http://de.doctorwho.wikia.com/wiki/Vashta\_Nerada bereits abgenommen. Die Idee der angreifenden Schatten ist ja nicht neu, siehe auch die Antwort von WithoutName. Ich meine, auch in Akte X wurde die Thematik vor Jahren schon angeschnitten.

Antwort
von SteveGibtRat, 30

den logikfehler wirst du nur schwer ausmerzen können.

evtl. lässt du deine geschichte in der welt der schatten spielen, wo deren macht höher ist. somit könnte man das rechtfertigen

lg

Kommentar von WhoNose ,

Hm, ich weiß nicht, ob das klappen würde. Ich müsste die Story umändern und es ginge zu sehr in Richtung Fantasy danach, aber danke für den Tipp :/

Kommentar von SteveGibtRat ,

du wirst keine logische erklärung für schatten die materie beeinflussen finden. fantasie ist da ein MUSS :)

Kommentar von WhoNose ,

Schade ._. 

Kommentar von SteveGibtRat ,

fantasie ist beliebt, mach dir nichts draus

Antwort
von Segnbora, 26

Sie könnten über die Abwesenheit von Licht dunkle Materie anziehen - und zwar machen die das schon seit Jahrtausenden. Es dauerte eben ganz lange, bis die Schatten Partikelchen für Partikelchen an dunkler Materie angesammelt haben.

Und JETZT ist es soweit! Perfekt getarnt waren sie ja sowieso schon, also ob es nun ein normaler Schatten war, oder schon einer, der mit Materie angereichert ist, kann man nicht erkennen.

Je mehr Materie, desto "lebendiger" werden die Schatten und wenn sie davon gesättigt sind, können sie sich von den Besitzern losreißen.

Also - ich bin Hobbyautorin - ich habe die Frage gelesen und hatte diese Antwort schon im Kopf... - es mag sein, daß sie dir nicht gefällt, aber es wäre zumindest eine Lösung des Logikfehlers.

Fehlt dir n bissel Fantasie? (mistig grins)

Übrigens können Gene nur dann manipuliert werden oder mutieren, wo welche vorhanden sind, und wenn Schatten Gene hätten, könnten sie sich ja auch fortpflanzen bzw. bestünden aus Zellen...


Kommentar von WhoNose ,

Die Antwort gefällt mir, ich hatte auch etwas mit Antimaterie im Sinn, aber ich habe gelesen,dass die hochexplosiv sein soll bzw. explodiert im Kontakt mit Materie :x 

Ich meinte die Gene der Menschen werden verändert, aber das war nur grob gedacht. Es sollte geschehen, weil vor Generationen ein Serum geschluckt wurde, dass supersoldaten erschaffen sollte. Danach nahm es jeder und irgendwann verflog der Effekt nach vielzähliger Fortpflanzung

Aber diesen Part kann ich auch umändern, mir geht es schließlich mehr um den Teil mit den Schattenund der Materie^^

Kommentar von WithoutName852 ,

Wenn Antimaterie Materie abstößt... Kann nix explodieren ;)

So wirken die Schatten dunkler als normale. Aber es fällt ja nicht auf. Und vllt töten die Schatten so...? Sie berühren den Menschen und die Menschen zersetzen sich, weil die Antimaterie stärker ist...?

Nur mal so weiter gesponnen :)

Kommentar von WhoNose ,

Hm ich schau mal irgendwann etwas im Internet zur Antimaterie, ich kenne mich damit nicht gut genug aus (einzig das Wissen dazu aus Illuminati haha)

Antwort
von schleichgirl, 26

Ich finde dass total spannend =)
Also im Buch ist ja alles Fantasie, da brauchst du es mit dem Licht nicht zu genau nehmen. Die Idee mit der genmutation ist eigentlich schon richtig spannend.

Kommentar von WhoNose ,

Ja, aber der Leser würde sich doch denken: "Wie unlogisch ist das denn? Ein Schatten steht plötzlich vom Boden auf und soll aus Materie bestehen? So ein Unsinn"

Und im netten kleinen Kopfkino, das mich so gerne verrückt macht, würde aus dem Grund niemand das Buch lesen xD 

Antwort
von daata, 4

Cool ich schreibe auch Bücher,

Und ich richte erst eine Frage an dich spielt das ganze in einer Fantasy Welt o. in der realität?

Wenn es nämlich eine Fantasy Welt ist, kannst du einfach sagen das die Schatten nur abbildungen dessen sind was wir nicht verstehen (also mit uns)

Wenn in der realen Welt. Warum setzt du die Story nicht in eine Fantasy Welt. Oder du schreibst (falls in der Zukunft) das ein Raumfahrer in ein schwarzes Loch geflogen ist. Und somit die Materie des Lichts aus dem Gleichgewicht gebracht hat. So das Dunkelheit nun ein Tor in eine andere Galaxi ist. Das pept übrigens die Geschichte mega auf.

Hoffe ich kont dir helfen.

Kommentar von WhoNose ,

Das geht nicht. 1. spielt es in der Realität, denn Fantasy kommt mir langsam echt überzogen vor 2. handelt es sich bei der Hauptfigur um einen unkonventionellen Charakter. Er ist nicht mutig, er ist nicht besonders, er ist authentisch und daher mehr Beobachter, als Besonderheit oder Held

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community