Frage von Steffi267, 75

Lösung für mein katzen Problem ?

Guten Abend,

Ich bräuchte Hilfe, und zwar habe ich 2. Katzen, die 7 Monate alt sind ( weibchen). Die eine ist total brav die andere macht in Abständen von 2 Tagen ( wenn es gut geht) entweder in die Ecke wo das schuhregal steht, oder macht mir auf das Sofa. Und das obwohl wir da sind und schaut uns richtig treist und frech an.

Ich weiß nicht mehr weiter, ich bekomme zwar die Flecken weg, aber wenn sie auf das Sofa macht, muss ich danach immer das ganze Sofa sauber machen , weil man sonst sieht wo sie hin gepinkelt hat.

Am Klo kann es nicht liegen, da es jeden Tag oder aller zwei tage sauber gemacht wird und keiner von den beiden wird irgendwie benachteiligt.

Also was soll ich tun, bzw wo ran liegt es??

Danke schon mal im voraus.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Samika68, 41

Wenn beide Fellnasen reine Wohnungskatzen sind, sollten ihnen mind. 3 Katzentoiletten zur Verfügung stehen.

Katzenklos sollten täglich, u. U. mehrmals täglich, gereinigt werden - also, Urinklumpen und Kot sollten umgehend entfernt werden.

Katzen setzen Kot und Urin an unterschiedlichen Stellen ab.

Die beiden sind in der Geschlechtsreife, werden also "erwachsen" und verändern damit auch ihren Eigengeruch.

Die beiden Mädels beginnen nun auch Revieransprüche zu klären.

Katzen, die entweder sehr dominant oder aber auch sehr unsicher sind neigen dazu, bestimmte Möbel mit ihrem "Duft" zu markieren.

Eine dominante Katze sagt damit "Alles meins, hier bin ich die Chefin" - eine unsichere Katze fühlt sich sicherer, wenn die Umgebung nach ihr selbst, also vertraut, riecht.

Wenn möglich, lege eine Decke, auf der die Katze, die markiert, gelegen hat, auf das Sofa. So besteht aus Sicht der Katze, kein Grund mehr, darüber zu urinieren.

Scharfe Reinigungsmittel vermeiden - sie bringen die Katze nur noch mehr dazu, ihren Duft darüber zu setzen.

Sofern die beiden noch nicht kastriert sind, wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt dazu - das Markieren könnte auch dadurch aufhören.

Ich möchte noch anmerken, dass natürlich auch gesundheitliche Probleme für unkontrolliertes Pieseln sein kann.

Wenn alle Maßnahmen keine Besserung bringen, sollte sich die Katze ein Tierarzt anschauen.

Alles Gute für die Fellnasen!

Antwort
von Rockige, 9

Gezielte Unsauberkeit bei Katzen kann diverse Ursachen haben. Entweder sie versucht ihr Revier zu markieren, um dominanter gegenüber der anderen Katze/ gegenüber dem menschlichen Mitbewohner zu wirken... oder sie steht unter enormem Stress.

auslösende Stressfaktoren können sein:

Umbau/ Renovierung/ gravierende Umgestaltung des Lebensraumes. Gravierende Revierstreitigkeiten mit dem anderen tierischen Mitbewohner. Der menschliche Mitbewohner ist aggressiv oder häufiger sehr laut, verursacht somit Angst. Baulärm von draußen. Wegzug einer vertrauten menschlichen/ tierischen Bezugsperson/ neuer tierischer oder menschlicher Mitbewohner...

NoGo: Katze dafür mit Lärm (anschreien) oder Missachtung (ignorieren des Tieres) bestrafen, Katze mit der Pfütze/ dem Haufen konfrontieren. Beides verstärkt die Unsauberkeit.

Uns half nur viel viel viel viel viel Geduld beim Vermitteln von Ruhe/ Sicherheit/ Zuneigung/ Akzeptanz der Grenzen dieser Katze.

Oh und entsprechende Urinundurchlässige Spannbettlaken auf dem Sofa

Ich weiß noch zu gut wie oft ich vor Verzweiflung geheult habe, bei jeder neuen gesetzten Markierung auf dem Sofa.

Um absolut sicher zu gehen würd ich aber erst mal den Tierarzt aufsuchen um eine körperliche Ursache für die Unsauberkeit der Katze auszuschließen.

Antwort
von Margotier, 26

Doch, es kann sehr wohl am Klo liegen:

Für Wohnungskatzen (und das müssen sie im Altern von 7 Monaten noch sein) sollte man mindestens ein Klo mehr, als Katzen im Haushalt leben, anbieten. Für zwei Katzen also drei Klos (wir haben fünf Klos für zwei Katzen).

Begründung: Katzen setzen Kot und Urin bevorzugt getrennt ab und machen nicht gerne in die Hinterlassenschaft einer anderen Katze.

Die Klos dürfen nicht nebeneinander stehen da nebeneinanderstehende Klos von Katzen als ein einzelnes wahrgenommen werden.

Sie sollten bevorzugt keine Haube haben (auf gar keinen Fall eine Klappe) und an Standorten stehen, wo die Katzen nicht ständig bei der Klonutzung gestört werden weil z. B. immer jemand dort vorbeiläuft.

Ggfs. kann man zwei verschiedene Streusorten anbieten, manche Katzen haben diesbezüglich besondere Vorlieben oder Abneigungen.

Falls die Katzen tatsächlich, wie von Dir in einem Kommentar erwähnt, nur sterilisiert sein sollten, käme das als weitere Ursache für die Unsauberkeit infrage und ebenso die von Dir in einem anderen Kommentar geschilderte Misshandlung.

Antwort
von Luzie9, 5

Urinieren ist immer entweder ein Zeichen von extremer Unsicherheit oder von Krankheit oder Unwohlsein. Ein Hilferuf, kein "Protest".

Deine Mieze will offenbar ihr Revier markieren. Das richtet sich meist gegen die andere Katze. De wird jetzt zunehmend zur Rivalin.

1. Die Katzen müssen kastriert werden! Mädels sind in dem Alter z.T. schon geschlechtsreif - und verteidigen ihr Revier.

2. Jede Katze braucht ein eigenes Katzenklo. Am besten noch ein drittes. Jeden Tag müssen die festen Ausscheidungen rausgeräumt werden. Wenn du Klumpstreu verwendest, natürlich auch die Urinklumpen. Alle zwei Tage reicht nicht!

3. Jede Katze braucht einen eigenen Rückzugsort, wo die andere Katze sie nicht direkt sieht. Und wo auch sonst nix und niemand hinkommt.

4. Strafe hilft absolut nichts, die Katze kann das gar nicht zuordnen. Sie wird dadurch nur noch unsicherer.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 6

ist die katze kastriert? markeiren ist kein männerprivileg

die optimale klositation sieht so aus: 2 bis 3 klos, keine hauben, mindestens einmal täglich sauber gemacht, nicht nebeneinander, ruhiger ort. haben sie das?

verstehen sich die beiden?

besorg dir etwas, was uringeruch für katzennasen entfernt. katzen machen dahin, wo es nach urin riecht. haushaltsreiniger schaffen das nicht. du brauchst etwas wie myrtheöl oder biodor animal.

war sei schon imemr unsauber? das wäre ein indiz dafür, dass sie es nciht richtig gelernt hat und die klorziehung nachgeholt werden muss. ansonsten, was passierte direkt bevor das losging? gabs ne veränderung? unsauberkeit bei einer erwachsenen katze, die eigentlich sauber ist, ist ein indiz für schmerzen (zb blasenentzündung), stress oder unglücklichsein mit irgendwas.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 7

Stell am besten noch 2 Katzenklos auf, also insgesamt 3. Die meisten Katzen trennen ihre Geschäfte und brauchen somit 1 Klo fürs grosse und eines fürs kleine Geschäft.

Meist fangen Katzen damit an, wenn sie geschlechtsreif sind oder werden.

Wichtig wäre auch, beide Katzen kastrieren zu lassen, falls sie es noch nicht sind.

Besorge Dir unbedingt auch ein Anti-Urin-Spray, das auch gegen Flecken wirkt und behandle damit die bepinkelten Stellen, egal ob Fussboden oder Sofa nach Vorschrift.

Katzen markieren oder pinkeln immer da, wo sie sich riechen können. Mit ner normalen Reinigung bekommst Du den Geruch zwar weg, aber nur für Deine Nase und nicht für die viel feinere der Katze.

Antwort
von m10070, 37

Hallo in den meisten Fällen hat das was mit Revier markieren zutun. Meine Oma hatte das auch aber bei einem Kater. Was tatsächlich hilft ist ein zweites Katzenklo zu kaufen und dieses an einen Ort stellen wo sich die Katze unbeobachtet fühlt. Was auch hilft in dem Moment wo die Katze aufs Sofa pinkelt eine Packung Tempos in die Richtung zu werfen. Das soll der Katze nicht wehtun deshalb nur in die Richtung und leicht werfen um der Katze deine presents zu zeigen ohne das du aufstehst.

Ich hoffe die Tipps helfen dir ein Bisschen:)

Antwort
von Wolffie, 43

Manche Katzen sind mit der Hygiene sehr zimperlich, es könnte sein, dass du ein 2. Katzenklo brauchst. 

Wie verstehen die beiden sich denn sonst miteinander?  Sind sie kastriert?  Könnte auch sein, dass sie sich nicht grün sind und die eine ihr Revier markiert. 

Kommentar von Steffi267 ,

Die zwei sind Schwestern, verstehen sich auch gut. Bzw wie es halt geschwistern ist. ☺sie sind sterilisiert.

Aber wegen dem Revier,  warum macht es dann bloß eine und nicht beide?

Kommentar von Wolffie ,

Mit dem Revierverhalten ist ja nur eine Theorie. Kann durchaus sein, dass eine markiert, weil sie dominant ist und die andere nicht. Das ist auch eine Charakterfrage, nur weil sie Geschwister sind, können die Persönlichkeiten sehr unterschiedlich sein :)

Antwort
von FuzzyFly, 37

Katzen testen gerne ihre Grenzen, das ist ganz normal!

Es hört sich jetzt für mich so an als ob das beide hauskatzen sind, machen katzen passt das aber einfach nicht! Wenn es Hauskatzen sind, solltest du sie mal raus lassen und draußen Streunern lassen, dann werden sie ausgeglichener!

Ansonsten würde ich dir empfehlen zu warten bis die Katze in die Ecke oder aufs Sofa macht und sie ordentlich erschrecken, z.B mit lautem klatschen oder mit einer Dose Münzen oder nägel ordentlich scheppern, dann erschrickt sie und nach zwei drei mal wird es ihr dann zu blöd und sie wird es nicht mehr machen!

Wenn das auch nichts hilft geh am besten zum Tierarzt, manche katzen sind einfach ein bisschen verhaltensgestört oder sie hat irgendeine Krankheit oder einen Parasiten, dann drehen sie auch manchmal ein wenig am Rad!

Antwort
von Prinzessle, 38

Oh je, ja das würde mich auch nerven...und ich gehe davon aus, dass Du schon genügend heftig mit ihr geschimpft hast...also nicht bloss pscht gerufen hast..sondern sie etwas genudelt hast, wenn sie Dich dabei noch treist anguckt...

Falls nicht, würde ich dies tun....denn es mag sein, dass sie auslotet wie weit sie gehen kann...oder mehr Aufmerksamkeit erheischt...

Ob es etwas hilft weiss ich nicht....aber ich würde es einfach mal mit einem zweiten Katzenklo probieren....wenn sie weiterhin solche Aktionen bringt...

Kommentar von Samika68 ,

Eine Katze zu "nudeln" bringt überhaupt nichts. Kann u. U. die Situation sogar verschlimmern.

Katzen kann man mit solchen Maßnahmen nur noch mehr verunsichern.

Kommentar von Steffi267 ,

Ich nehme sie im Nacken und tunke sie mit der Nase rein und stecke sie dann ins Klo. 

Kommentar von Wolffie ,

Die Methode ist schon lange überholt. Da findet man lieber mal raus, woran es liegt bevor man eine Katze in die eigene Pisse tunkt.

Kommentar von Prinzessle ,

Ja ich wusste dass so ein Kommentar kommen würde...er war vorprogrammiert...allerdings habe ich seit 35 Jahren Katzen und musste dementsprechend 2 mal erziehend wirken...die ersten beiden wurden 20 und 23 Jahre alt...und die Beiden die wir nun haben sind 10 Jährig...

Es funktionierte und sie haben auch keinen Schaden genommen, sondern fühlen sich wohl...jedenfalls wohler als wenn ich mich ständig über sie ärgern würde...

Auch Tiere müssen sich anpassen und können sich nicht alles herausnehmen...und dafür braucht es eine Zurechtweisung.

Kommentar von Samika68 ,

Tiere und die dazu "passenden" Erziehungsmethoden werden immer so gerne vermenschlicht...

fühlen sich wohl...jedenfalls wohler als wenn ich mich ständig über sie ärgern würde...

Was würde den armen Katzen denn sonst blühen? Geschrei, Schläge? Super, wirklich!

Auch Tiere müssen sich anpassen und können sich nicht alles herausnehmen...und dafür braucht es eine Zurechtweisung

Du bist Dir bewußt, dass hier tatsächlich von Tieren die Rede ist?

Wir holen uns doch die Tiere ins Haus - die wenigsten Katzen kommen freiwillig zum Menschen, weil sie ganz gut auch ohne diesen zurecht kommen.

Sobald sie sich nicht so verhalten, wir wir es gerne hätten, müssen sie dann zurechtgewiesen werden!?!

Katzen "nehmen sich nichts heraus" - es sind nun einmal Katzen.

Es hört sich ja fast so an, als würden manche Tiere mit böser Absicht ein bestimmtes Verhalten an den Tag legen!

Im Gegensatz zum Menschen, haben Tiere besseres zu tun, als aus niederen Beweggründen jemand anderes zu "ärgern".

Für "Fehlverhalten" der Tiere ist meist der Mensch verantwortlich.


Antwort
von Optiman, 14

hallo,

so sind einige Katzen nun mal!

leider ist ja häufig nie bei der Vermehrung auf Verhaltensweisen geachtete worden, macht hier ja oft jeder wie er will.
du musst eben dtl. diszipliniert und umgehend zeigen, dass dieses Verhalten ungewünscht ist, selbst wenn dass erst einmal Irritationen für die Tiere auslösen kann, auf lange Sicht werden sie es bei dir ja sicher gut und besser haben sollen!

PS. die gute alte Wasserspritz-Pistole hat hier oft Wunder bewirkt!

auch auf die Gefahr, dass ich mir hier Häme von vielen esoterischen Katzenverstehern einhandle!

wer's besser weiß - Bitte

na denn, Optiman

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community