Löst die Globalisierung das Hungerproblem auf der Welt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Globalisierung macht gar nichts. Globalisierung ist ein Sammelbegriff für viele unterschiedliche Phänomene. Es gehört nicht zur Globalisierung, dass das immer noch überdimentionale Bevölkerungswachstum als Hauptproblem für Hunger nicht gelöst wird. Durch schlechte Organisation hinken die ökonomischen Entwicklungen vieler Länder immer noch hinter den Herausforderungen ihres Bevölkerungswachstum hinterher. Korruption der Eliten ist ein weiteres Übel. Was mühsam gepflanzt wird, wird durch Kriege und Terror wieder zerstört. Eine langfristige Vorsorge in Anpassung an die bekannten natürlichen Rhythmen fehlt. Länder wie Argentinien oder Brasilien versinken im politischen Sumpf. Die Weltbank soll dem entgegensteuern, doch ein Umdenken braucht Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das hätte schon längst geschehen können. Allerdings ist der Profit leider wichtiger als Menschenleben in der Wirtschaft der Industrienationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht, da Globalisierung ersteinmal darum geht seine Produkte für die Rohstoffe gebraucht werden weltweit zu verkaufen.

Ein gutes Beispiel dafür ist China, wo gerade von den Chinesen jede Menge Infrastrukturprojekte in Afrika betrieben werden,da werden Strassen und Wasserleitungen,Elektrizität usw verlegt, meistens von chinesischen Arbeitern,die zu tausenden nach Afrika verfrachtet werden,

die Afrikaner sehen aber nichts von den Jobs.Sind die Strassen dann fertig,werden die Vorräte und Rohstoffe aus Afrika nach China abtransportiert.

Ich sehe nicht, wie das den Afrikanern helfen könnte, nicht mehr zu hungern.

Die EU subventioniert z.B Huhn und verkauft das für weniger Geld als das selbe Huhn in Afrika kosten würde. Resultat :

Afrikaner gehen pleite mit Ihrer neuen Firma, weil niemand ihre Produkte kauft,wir gehen doch auch eher nach Penny, LIDL, Aldi wenn das Geld nicht reicht.

Sehe da also eher schwarz für den Welthunger und auch für den Weltfrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordPhantom
10.04.2016, 20:14

Also Weltfrieden gibt es nach dem nächsten Weltkrieg

1