Frage von Operatorsys, 9

Löscht sich der Eintrag eines Programs aus der Registry, wenn man das Programm deinstalliert?

Heyy Leute, löscht sich der Eintrag eines Programs aus der Registry, wenn ich das Programm deinstalliere?

Antwort
von Gummileder, 8

Meist nicht. Wenn man es wieder installiert sind die Einstellungen vom Programm unverändert wie vor der Deinstallation.

Registry Cleaner bringen nichts, eher können die Schaden anrichten. Man nennt es auch “Schlangenöl“. Der Computer wird weder schneller noch langsamer durch die Größe der Registry. In den 1990er Jahren mit Windows 95 hat das vielleicht was gebracht.

Antwort
von acdxx, 7

Normalerweise sollten bei einer Deinstallation auch die Registry Einträge entfernt werden. Je nach Programm kann es aber sein, dass trotz Deinstallation noch Einträge da bleiben - d.h. nicht jedes Programm lässt sich rückstandslos deinstallieren. Auch z.B. in den AppData Verzeichnissen bleiben häufig noch Rückstände.

Antwort
von playzocker22, 3

Nope. Das muss man manuell machen aber wer hat da schon lust drauf. Bei nem bestimmten GTA5 fehler hab ich das festgestellt. Da hatte ich ein Problem mit dem Social Club Launcher und neu installieren hat nichts gebracht weil der Registry Eintrag beschädigt war.

Antwort
von BiggerMama, 4

Wenn Du es nicht nur löschst, sondern richtig deinstallierst, sollte das so sein.

Es kommt auf das Deinstallationsprogramm an. Ich hatte mal bei einer Anwendung erlebt, dass sie sich nicht vollständig entfernen ließ. So etwas ist aber eher eine Ausnahme, denke ich.


Antwort
von kreuzkampus, 5

Eher nicht. Wenn Du alles löschen willst, rate ich Dir ,den Revo Uninstaller (kostenlose Version!) zu installieren. Der sammelt alle installierten Programme, und wenn man mit ihm dann die Programme deinstalliert, werden auch die Registry-Einträge bereinigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten