Frage von LuisaBaer, 45

Löcher im Boden? Laminat?

Hallo Leute,

Vor ca. 1 Jahr sind meine Mama, meine Geschwister und ich zu ihrem Freund gezogen. Er hat ein Haus. Die zwei kleinen mussten sich bis jetzt ein Zimmer teilen da die unteren nicht fertig waren. Der Holzfußboden war total morsch und darunter war einfach nur Erde. Der Freund hat ihn raus und das Loch mit Beton oder so aufgeschüttet. Natürlich war dann alles schief und krumm. Vor kurzem haben wir dann angefangen alles auszubessern. Der Boden ist begradigt und jetzt wollen wir Laminat verlegen. Heute haben wir diese grüne Folie ausgelegt.

MEINE FRAGE: Der Freund hat an manchen Stellen zwischen Boden und Wand Styropor gesteckt. An den Stellen an denen kein Styropor steckt sind Löcher. Muss man die auffüllen und wenn ja, mit was? Kann ich trotzdem mit dem Laminat weiter machen? Es würde aber dann nicht an die Wand anschließen.

Hoffe ihr könnt euch ein wenig vorstellen wie das ganze aussieht.

Danke schonmal für eure Hilfe. 😉

Antwort
von Pauli1965, 19

Laminat wird schwimmend verlegt, D.h. Es muss sogar eine Lücke zwischen Wand und Laminat Bleiben. Fragt sich jetzt nur, wie groß eure Lücken sind.

Antwort
von DerBastian90, 15

Laminat wird schwimmend verlegt, das bedeutet, dass rundherum ein Spalt zur Wand bleiben muss, der dann mit der Fußleiste abgedeckt wird.

Antwort
von newcomer, 25

das Laminat muss sich ausdehnen können. Deshalb hat Freund rundherum oder auch nicht Styropor eingefügt.
Die Öffnung die bleibt wird normal mit Fußbodenleiste verdeckt die aber nur an der Wand befestigt wird so dass sich Laminat weiter ausdehnen könnte

Antwort
von taunide, 15

...in meiner Vorstellung sieht das leider sehr schlecht aus.

Ist darunter noch ein Raum oder Keller? Einfach Beton oder ähnliches zu einzufüllen halte ich für unklug. Mit fachmännischer Hilfe hätte man evtl. einen schwimmenden Betonestrich mit Bewehrung (Stahlmatten) oder Trockenestrichplatten einbringen können. Unter den Belag gehört eine Trittschalldämmung und an die Ränder zumindest beim Betonestrich umlaufend ein Schaumstoffstreifen der Schallübertragung an die Wände und Ausdehnungskräfte mindert. Ist aber auch ein Frage der Statik - je nach dem wie die Decke beschaffen ist.

Wenn der Boden so in Ordnung ist und ihr Laminat verlegt, dann sollte dieser immer etwa einen halben Zentimeter Luft zur Wand haben, damit er sich ausdehnen kann. Der Schlitz wird durch die Sockelleiste abgedeckt. Wenn Erde unter eurem Boden ist/war und keine Fachmännischer Estrich darüber kam, dann muss auf jeden Fall eine Dampfsperre unter das Laminat da es sonst wegen Feuchtigkeit aufquillt.

Bilder wären gut...

Antwort
von Plueschtier94, 22

Man legt das Laminat nie genau an die Wand an. 
Das Laminat "muss noch gehen" so hat man mir das immer gesagt.

Darauf kommen ja noch die Fußbodenleisten, die dann das "loch" abdecken würden. 

Kommentar von LuisaBaer ,

Und das Styropor bleibt? Die Folie an der Wand auch?

Kommentar von Plueschtier94 ,

Die Folie ist wahrscheinlich Dämmmaterial was unter dem Laminat gelegt wird. 
Nach dem Verlegen kann man rundlaufen und dies mit einem Katermesser abschneiden. 

Achja und das Styropur kann entfernt werden sobald man fertig ist

Kommentar von LuisaBaer ,

Die Löcher sind aber ziemlich groß

Kommentar von Plueschtier94 ,

wie groß denn? vielleicht ein foto und wir können dir besser helfen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community