Frage von LuzifersBae, 54

Lockerer und Lebensfröhlicher werden, ich bin verzweifelt?

Ich (16,w) nehme das Leben einfach zu ernst. Ich denke zu viel nach, habe einen anderen Humor als die anderen Menschen (wo Menschen sich kaputt lachen, bleibe ich still und starre gelangweilt durch die Gegend), ich fühle mich zu schnell unwohl und bin einfach zu verklemmt. Meine Schwester zB hatte einfach so aus Spaß ein Witz über mich gemacht (was seehr harmlos war) und ich hab sie daraufhin total fertig gemacht. Das stört mich sehr, ich hasse mich selbst dafür. Ich verletze die Menschen die ich liebe ohne das ich das will. In meiner Kindheit habe ich mit Papas Familie schlimme Erfahrungen gemacht mir wurde ständig eingeredet das Schule LEBENSWICHTIG ist, das ich eine Versagerin bin, das ich nix anderes verdient hätte usw, außerdem wurde ich früher auch gemobbt, ca ein Jahr ... Ich kann deshalb keinen Kontakt mehr zu Menschen aufbauen. Ich denke zu viel nach und bin zu perfektionistisch, ich akzeptiere keine Fehler weder an mir noch an anderen. Und entdecke ich ein Fehler bin ich zu hart, es ist oft vorgekommen das ich heulend da saß und mich selbst gehasst habe, nur wegen einen kleinen Fehler von mir. Ich kann auf meine Vergangenheit einfach nicht s.heissen und locker drauf sein, nein. Mein Körper ist immer angespannt und ich bin nur voll von negativen Gefühlen! Ich hasse mich selbst dafür, was kann ich dagegen nur unternehmen? Ich will auch mal laut, lebensfröhlich und humorvoll, locker sein, denn ich weiß das ich auch so eine Seite habe, aber nein diese Seite wird immer kleiner und kleiner! Ich bin einfach verzweifelt ..

Antwort
von ReadyToHelp, 27

Es geht mir genauso wie Dir. Wirklich genauso. Ich nehme mir ständig vor, mich zu ändern, aber ich kann es nicht. Mir wurde mein komplettes Selbstvertrauen genommen, ich kann ebenfalls über Dinge, wo andere sich kaputtlachen, nicht mal lächeln.
Das mit dem Perfektionismus kenne ich auch, das habe ich aber inzwischen relativ gut im Griff.
Ich sitze auch oft heulend da und hasse mein ganzes Leben und ich wünschte, ich könnte Dir helfen, aber ich kann nicht mal mir selbst helfen.
Ich hoffe, dass es Dir irgendwann wieder besser geht und dass Du Menschen findest, die Dich verstehen und akzeptieren.

Kommentar von LuzifersBae ,

Oh, danke & das hoffe ich für dich auch. Ich glaub es liegt einfach daran das man viel zu viele schlechte Ereignisse im Leben hatte und vom Positiven lange Zeit fern blieb. Es ist wirklich immer wieder so lustig haha, ich warte schon förmlich darauf das mir etwas schlimmes passiert was mir meine Freude wegnimmt - wenn mal etwas positives in meinem Leben geschieht. Habe so die Hoffnung an allem verloren. Ich kenne dieses 'Spiel' schon so gut, das ich weiß, womit mein Leben und die Realität wieder ankommen wird. Mich überrascht nichts mehr irgendwie. Was das Selbstbewusstsein angeht, geht es mir genau so. In meinem Augen ist irgendwie jeder besser, hübscher, lustiger, erfolgreicher whatever ... 

Kommentar von ReadyToHelp ,

Ja, geht mir genauso. Wenn einem immer wieder gesagt und gezeigt wird, wie wenig man den anderen bedeutet und nach jedem kleinen Hoch immer wieder ein Tief kommt ... irgendwann ist es einfach nur noch deprimierend. Nach jedem Tiefschlag denk ich mir jedes Mal nur noch, "Was ändert das schon? Ist doch inzwischen eh alles egal." Ich beiße einfach die Zähne zusammen, unterdrücke die Tränen und hoffe dass alles besser wird, wenn ich in ein paar Jahren mit der Schule fertig bin.

Kommentar von LuzifersBae ,

Du kannst echt froh drauf sein das du überhaupt auf die Schule gehen darfst und deinen Abschluss normal machen kannst .. Siehst du haha, es gibt immer schlimmeres, leider denken wir Menschen immer dass man das schlimmste erleben würde was es auf dieser Welt nur geben kann  .. Ich zB war mal auf Gymnasium und durch Depressionen, durch mein Leben an sich, habe ich alles verka.kt und stehe mit meinen 16 Jahren jetzt mit nichts da, nicht mal einen 9. klasse Abgangszeugnis habe ich. Ich versuche verzweifelt irgendwo festzuhalten damit ich alles irgendwie noch rette.

Naja, wir geben die Hoffnung nicht auf .. 

Kommentar von ReadyToHelp ,

Ja, manchmal versuche ich auch daran zu denken, dass ich mich nicht beschweren sollte, dass es Menschen gibt, denen es noch viel schlechter geht ... Aber letztendlich vergleiche ich mich doch die ganze Zeit mit denen, die beliebter, hübscher, glücklicher, ... sind als ich. Ich glaube, so geht es den meisten Menschen.

Antwort
von Hippiejoy, 4

Als erstes würde ich mir die frage stellen,,was mag ich,was macht mir freude?"Dann würde ich die dinge einmal machen und sehen wie ich mich dabei fühle.Es ist auch gut wenn man sich einfach hinsetzt vielleicht mit etwas enspannungsmusik und in seinen körper hineinhorcht und sich fallen lässt wenn du dich dabei wohl fühlst, dann denke nach warum du so bist versuche dir deine zukunft schön auszumalen und denke auch an die vergangenheit zurück wenn du weinen musst dann bleib einfach sitzen und weine, weinen ist sehr gut.Vergiss die ernsten sachen und denk nicht drüber nach was falsch oder richtig ist versuche deinem herzen zu vertrauen dir zu vertrauen habe vorfreude auf den tag und vergiss einen kurzen moment wie du bist und warum du so bist mache wenn du dich dabei wohl gefühlt hast das einfach jeden tag und irgendwann wirst du sehen dass es dir besser gehen wird Viel Glück😀

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community