Frage von Pxaxtxrxixcxk, 126

LKW Fahrer Regeln?

Es gibt ja viele LKW Fahrer die sich nicht an Regeln halten. Wer mir jetzt sagt, das ein LKW auf der Landstraße 60 gefahren ist kann ich mir nicht ganz vorstellen. Die fahren alle 80-90km/h. Weiter geht es auf der Autobahn. Wie kann es sein, dass ein LKW den anderen überholt. Der eine hält sich halt an die 80km/ und der andere fährt 90 km/h.

Frage: Da ja die Fahrerkarte alles aufzeichnet. Müssten dann die LKW Fahrer nicht alle einen einlauf bzw. eine strafe bei einer verkehrskontrolle bekommen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BodenseeUser, 97

Hallo,

es interessiert die Polizei 0 ob du zu schnell warst oder nicht.

Beim Blitzen ist das was anderes, da ist es Relevant, aber wenn die BAG einen Fahrer rauszieht dann Kontrollieren sie nur Lenk und Ruhezeiten. Der Beamte kann ja auch nicht wissen ob du vor einer Stunde auf der Autobahn warst oder nicht.

Bei mir hat noch nie einer die Geschwindigkeit kontrolliert.

Zudem gibt es genügend PKW Fahrer die sich ebenfalls nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und da wäre es ziemlich unfair wenn das bei LKW Fahrern gemacht wird nur weil sie eine Fahrerkarte haben, oder 6Km/h schneller Fahren auf der Autobahn oder Landstraße.

Antwort
von abibremer, 11

Vor (gefühlten) hundert Jahren hatte ich gelegentlich ernsthafte Probleme damit, wenn ich mich (ausnahmsweise) mal an die erlaubten 60 km\h für LKW mit Anhänger hielt: Ich möchte (noch heute) niemanden MEHR behindern, als meine jeweilige Tätigkeit zulässt. Ich habe es oft erlebt, dass ich bei Einhaltung der gerade gültigen Vorschriften als Verkehrshindernis betrachtet wurde: Wann immer es mir möglich war, liess ich schnellere Fahrzeuge gern überholen und gab ihnen, wenn links alles frei war mit meinem Blinker Zeichen (rechts blinkend), dass man meine achtzehn Meter (Fahrzeuglänge) nun gefahrlos überholen könnte. Sobald Gegenverkehr auftauchte, blinkte ich links, um das Überholmanöver zu verhindern. Leider waren einige Leute mit meinen "Hilfestellungen" völlig überfordert und bremsten mich später "zur Strafe" mehrfach aus, was für jemanden, der es immer "eilig" hat, schon sehr ärgerlich ist.

Antwort
von Mausi2548, 60

Genau, die sollen alle einen "Einlauf" bekommen, damit sie künftig nicht mehr darauf achten, daß Hinz und Kunz ihre Pakete Next Day bekommen.

Wer ist denn wirklich schuld daran? Das ist doch der Konsument, der alles sofort haben will. Früher wurde drei bis vier Wochen vor einer Feierlichkeit das neue Kleid oder der neue Anzug bei Quelle bestellt, damit man im Bedarfsfall umtauschen kann. Aber heute bestellt man mit 24-Stunden-Lieferservice und regt sich dann über die LKW-Fahrer auf, die versuchen, den Termin zu halten - es kotzt mich nur noch an!!!

Antwort
von peterobm, 93

Aber selbstverständlich, bei einer Kontrolle wird die Fahrerkarte ausgewertet. Auch ne ganze Zeit rückwirkend. 

Wo kein Kläger kein Richter

Antwort
von SiroOne, 91

Time is cash, das liegt auch daran, das das meiste heute auf LkW s transportiert wird, manche LKW-Fahrer nehmen eine Strafe in kauf um pünktlich zu sein, denn der LKW-Fahrer kann auch Vertragsstrafen wegen Unpünktlichkeit bekommen.

Kommentar von RainerB76 ,

der LKW-Fahrer kann auch Vertragsstrafen wegen Unpünktlichkeit bekommen.

Der LKW-Fahrer kann keinesfalls Vertragsstrafen bekommen, da der LKW-Fahrer weder mit Absender, Auftraggeber oder Empfänger Verträge abgeschlossen hat...

In wie weit sich die Arbeitnehmerhaftung und das Betriebsrisiko einschränken, ist von Einzelfall zu Einzelfall verschieden. Jedoch muss kein LKW-Fahrer Vertragsstrafen wegen Unpünktlichkeit zahlen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community