LKW 40 Tonner?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Ladung ordentlich gesichert ist und die Tür nicht im Winde weht, also sich nicht bewegen kann, ist alles in Ordnung: Ich mußte häufig mit offener Plane fahren, weil das Ladegut etwas seitlich oder hinten herausragte.Nur nebenbei: Es ist richtig schwere körperliche Arbeit einen Planenaufbau beispielsweise für eine notwendige Be-oder Entladung mit dem Kran, abzubauen und wieder in den alten Zustand zusammenzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Ladung maximal 3 Meter über steht mit roter fahre makiert ist die Tür angebunden und die Ladung gut gesichert ist sehe ich daran nichts Illegales wir haben im Betrieb 2 Schwerlast LKW's die fahren mit entsprechender Genemigung auch mal 6meter übermaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ladung darf 1.5m überstehen. Ab 1m bis 1.5m muss gekennzeichnet werden, und zwar mit einer roten Fahne 30cm x 30cm und nachts mit rotem Licht.

1.5m bis 3m darf die Ladung überstehen wenn nachweislich nicht weiter als 100km gefahren wird.

Zum Bestimmen der Kennzeichnung wird ab Rückstrahler gemessen.

Du hast also nichts verbotenes gesehen.

Gereglet in der StVO unter Paragraph 22.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sehe ich sehr oft, besonders wenn Betonstahl gefahren wird. Also wird es schon gestattet sein. Hauptsache die Ladung ist ordentlich gesichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist erlaubt. Muss nur bei entsprechender Länge ggf. mit roter Wimpel o.ä. gekennzeichnet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an wie lang der LKW jetzt ist und wie weit die Ladung übersteht, und auch auf die Breite bei  evtl. ganz offener Tür.

Konnte also erlaubt sein, muss es aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung