Literatur nach dem 2.WK?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zwei Hypothesen:

1. Das Erleben von massenhaftem Mord und Totschlag ließ die Produktion von Lyrik möglicherweise als eine ziemliche nebensächliche oder sogar sinnlose Beschäftigung erscheinen.

2. Ein Problem könnte auch die fehlende Orientierung sein. Nachdem mit den Dadaisten das Ende formeller Novität erreicht schien und das Fortschreiben der Lyrik aus der Nazizeit kaum infrage kam, war die Frage: In welche Richtung sollte sich die Lyrik entwickeln? Das musste erst mal geklärt sein, bevor man weiterschrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?