Liquidado falle, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weiter ignorieren. wenn einer schon "ausdrüglich, Außführung und Wiederruf" schreibt kann man den ja nicht ernst nehmen.

Sollten sie einen Mahnbescheid beantragen. (Gelber Umschlag vom Zentralen Mahngericht Coburg) liegt diesem ein Widerspruch bei. Den ankreuzen und zurückschicken. Dann sind wieder die am Zug Klage zu erheben was sie höchstwahrscheinlich nicht tun werden. 

Wichtig ist: du MUSST auf den Mahnbescheid reagieren, andernfalls erkennst du die Forderung an und es wird fast unmöglich diese dann noch wegzuverhandeln. Aber du musst eber erst dann reagieren. Die können schreiben was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am einfachsten ist es einfach Google zu bemühen und den vertrauenswürdigen Internetseiten zu folgen.

Du wirst auf den ersten Treffern mehrere Antworten der Verbraucherzentralen finden. Dort gibt es entsprechende kostenlose Hinweise und Sicherheit. Das Thema B2B ist altbekannt und die ganze Sache hat nur einen neuen Namen und ist in diesem Falle angeblich nach Polen ausgelagert. Die bekannten Herrschaften gehen seit Jahren mit immer neuen Firmen und ausgefeilteren Methoden vor. So hat sich im Dezember 2016 wieder etwas geändert (siehe Links)

Hier im Chat sind leider nicht nur Ratsuchende sondern auch Trolle und  die hinter der jeweiligen Sache steckenden Personen, die mit falschen Antworten Unsicherheiten verbreiten, unterwegs.

daher zwei  Hinweise meinerseits:

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/restposten-bei-liquidado

http://www.vzhh.de/telekommunikation/485429/liquidado-rechnung-statt-schnaeppchen.aspx

Nicht zahlen. Das schmiert nur die üble Maschinerie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Verbraucherschutz gehen, die kennen diese Fälle schon und wissen, was zu machen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung